Forschungsprojekt

Internationale FuE-Standorte

Abteilung(en)/ Infrastruktureinrichtung
Unternehmen und Märkte
Projektstatus
Abgeschlossenes Projekt
Projektlaufzeit
seit/von 2012 bis 2012
Auftraggeber
Expertenkommission Forschung und Innovation der Bundesregierung (EVI)
In Kooperation mit
Institut für Wirtschaftsforschung Halle (Projektleitung)
Prof. J. Ambos, Wirtschaftsuniversität Wien
Ansprechpartner im DIW Berlin

Kurzbeschreibung

Die Internationalisierung von FuE ist in den letzten beiden Jahrzehnten stark vorangeschritten. Dabei sind neue internationale FuE-Standorte insbesondere in den mittel- und osteuropäischen Reformstaaten sowie in den asiatischen Ländern entstanden. Multinationale Unternehmen (MNU), die auch in Deutschland das Gros der privaten FuE-Kapazitäten stellen, können daher bei Forschung und Technologieentwicklung zwischen vielen Standortalternativen wählen. Ziel der Studie von IWH, DIW und WU ist es, FuE-Standorte deutscher Unternehmen im internationalen Vergleich zu bewerten. Die Schwerpunkte liegen dabei auf der Messung der FuE-Internationalisierung differenziert nach Branchen und Technologiefeldern, der Analyse von Standortfaktoren sowie der Organisation von FuE und Innovation einschließlich des Managements von Reverse Technology Transfer.

Die Studie steht zum kostenlosen Download auf der Webseite der EFI zur Verfügung: http://www.e-fi.de/indikatorenstudien.html

nach oben