SOEP-Record-Linkage: Befragung von Zuwanderern der Sozialversicherungsstatistik im Längsschnitt (SOEP-REC-LINK)

Abteilung(en)/ Infrastruktureinrichtung
Sozio- oekonomisches Panel
Projektstatus
Abgeschlossenes Projekt
Projektlaufzeit
seit/von 2013 bis 2017
Auftraggeber
Leibniz-Gemeinschaft
In Kooperation mit
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
Projektleitung
Martin Kroh (SOEP), Parvati Trübswetter (IAB)
Ansprechpartner im DIW Berlin

Prozessdaten­basierte Ziehung sowie Verknüpfung mit Befragungsdaten zur Migration



Beschreibung

Projektbeschreibung

Im Bereich zweier Zukunftsthemen der Migrations- und Integrationsfor­schung besteht derzeit ein Defizit an belastbaren empirischen Daten: Zur Integration von a) in Deutschland geborenen Nachkommen von Migran­ten und b) Zuwanderern aus den seit 2004 neu beigetretenen EU-Staaten. In Kooperation mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung wird eine Stichprobe von Migranten in Deutschland auf Basis administrativer Daten der Bun­desagentur für Arbeit gezogen und im Rahmen des SOEP als längsschnittliche Haushaltsbefragung weitergeführt. Die erstmalige Verknüpfung von Befragungsdaten für Migranten mit administrativen Daten, inklusive eines Experiments zur Zustimmung zur Registerverknüpfung eröffnet neue Analysepotentiale für Forschung und Politikberatung und hat für die Forschungsinfrastruktur in Deutschland hohe Bedeutung.


Publikationen

SOEP Survey Papers (2017)

The Request for Record Linkage in the IAB-SOEP Migration Sample

Philipp Simon Eisnecker, Klaudia Erhardt, Martin Kroh, Parvati Trübswetter
SOEPpapers (2016)

The Formation of Prosociality: Causal Evidence on the Role of Social Environment

Fabian Kosse, Thomas Deckers, Hannah Schildberg-Hörisch, Armin Falk