Team

Josefine Koebe

Josefine Koebe
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Abteilung
Bildung und Familie
Arbeitsbereich(e)
Bildungs- und Familienforschung
Arbeitsschwerpunkte

Inhaltliche Vorbereitung, Koordinierung und Organisation des Bildungspolitischen Forums 2018 des Leibniz-Forschungsverbundes (LERN) „Bildungspotentiale“ zum Thema „Frühe Bildung“

    Publikationen am DIW Berlin

    DIW Wochenbericht (15 / 2018)

    Früher Kita-Besuch beeinflusst Persönlichkeitseigenschaften bis ins Jugendalter

    Maximilian Bach, Josefine Koebe, Frauke Peter

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag 29th Annual Conference of the European Association of Labour Economists : EALE 2017
    St. Gallen, Schweiz, 21.09.2017 - 23.09.2017

    Early Childcare Entry and Personality Traits in Adolescence
    Josefine Koebe, Frauke H. Peter, Maximilian Bach

  • Vortrag Alternative Geld- und Finanzarchitekturen : Jahrestagung 2017 des Vereins für Socialpolitik
    Wien, Österreich, 03.09.2017 - 06.09.2017

    Early Childcare Entry and Personality Traits in Adolescence
    Maximilian Bach, Josefine Koebe, Frauke H. Peter

  • Vortrag Eighth International Workshop on Applied Economics of Education : IWAEE 2017
    Catanzaro, Italien, 18.06.2017 - 20.06.2017

    Early Childcare Entry and Personality Traits in Adolescence
    Maximilian Bach, Josefine Koebe, Frauke H. Peter

  • Vortrag 31st Annual Conference of the European Society for Population Economics : ESPE 2017
    Glasgow, Großbritannien, 14.06.2017 - 17.06.2017

    Early Childcare Entry and Personality Traits in Adolescence
    Maximilian Bach, Josefine Koebe, Frauke H. Peter

  • Vortrag Work-in-Progress Seminar : Amsterdam School of Economics
    Amsterdam, Niederlande, 18.05.2017

    Early Childcare Entry and Personality Traits in Adolescence
    Maximilian Bach, Josefine Koebe, Frauke H. Peter

  • Lebenslauf - Kurzfassung

    Josefine Koebe ist seit Januar 2017 Doktorandin der Graduate School der Universität Hamburg. Sie hat einen Masterabschluss in Volkswirtschaftslehre von der Humboldt Universität zu Berlin. Ihre Forschungsinteressen sind angewandte Mikroökonomie und Ökonometrie, insbesondere im Bereich der frühen Bildungs- und Familienökonomie. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie die mittelfristigen Auswirkungen des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz auf die kognitiven Fähigkeiten und Studienabsichten von Jugendlichen. Während ihres Studiums arbeitete sie als studentische Hilfskraft in der Abteilung Bildung und Familie des DIW und im Deutschen Bundestag. Nach ihrem Master-Abschluss war sie dort für zwei Jahre als stellv. MdB-Büroleiterin beschäftigt.