Team

Dr. Holger Lüthen

Dr. Holger Lüthen
Funktion
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Abteilung
Staat
Arbeitsbereich(e)
Angewandte Panelanalysen und Wissensvermittlung
Arbeitsschwerpunkte

Finanzwissenschaft, Verteilung von Einkommen

    Publikationen am DIW Berlin

    Diskussionspapiere/ Discussion Papers (2017)

    Effectiveness of Early Retirement Disincentives: Individual Welfare, Distributional and Fiscal Implications

    Timm Bönke, Daniel Kemptner, Holger Lüthen
    Monographien/ Sammelwerke extern (2016)

    Essays on Long-Term Labor Market Developments and Retirement in Germany

    Holger Lüthen
    Diskussionspapiere extern (2016)

    Effectiveness of Early Retirement Disincentives: Individual Welfare, Distributional and Fiscal Implications

    Timm Bönke, Daniel Kemptner, Holger Lüthen
    Diskussionspapiere extern (2015)

    The Dynamics of Earnings in Germany: Evidence from Social Security Records

    Timm Bönke, Matthias Giesecke, Holger Lüthen

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag Alternative Geld- und Finanzarchitekturen : Jahrestagung 2017 des Vereins für Socialpolitik
    Wien, Österreich, 03.09.2017 - 06.09.2017

    The Increasing Longevity Gap by Lifetime Earnings and Its Distributional Implications
    Daniel Kemptner, Peter Haan, Holger Lüthen

  • Vortrag SOEP 2016 : 12th International German Socio-Economic Panel User Conference
    Berlin, 22.06.2016 - 23.06.2016

    Retirement Preparedness across Cohorts in Germany
    Johannes Geyer, Peter Haan, Holger Lüthen

  • Vortrag Fairness, Opportunities and Inequality Transmission : 11th Winter School on Inequality and Social Welfare Theory (IT11)
    Alba di Canazei, Italien, 11.01.2016 - 14.01.2016

    Effectiveness of Early Retirement Disincentives : Individual Welfare, Distributional and Fiscal Implications
    Holger Lüthen

  • Vortrag GC Winter Workshop 2015
    Berlin, 10.12.2015 - 11.12.2015

    Inequality, Volatility and Redistribution of Lifetime Earnings in Germany
    Holger Lüthen

  • Vortrag Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen: The Dynamics of Earnings in Germany: Evidence from Social Security Records
    Berlin, 04.02.2015

    The Dynamics of Earnings in Germany : Evidence from Social Security Records
    Holger Lüthen

  • Forschungsprojekte

    Aktuelles Projekt

    Verhaltens- und Verteilungswirkungen von Rentenreformen

    Themen: Arbeit und Beschäftigung, Demographie und Bevölkerung

    Lebenslauf - Kurzfassung

    Interessensgebiete:

    • Mikroökonometrie
    • Einkommensverteilung
    • Public Economics

     

    Wissenschaftlicher Werdegang:

    Seit 09/2010

    Doktorand am Graduate Center des DIW Berlin

    Externer Doktorand, Institut für öffentliche Finanzen und Sozialpolitik, Freie Universität Berlin.

    09/2010

    Diplom der Volkswirtschaftslehre (eq. Master in Economics). Thema der Diplomarbeit: Inequality over the life cycle: evidence from German social security earnings data for cohorts 1938-1944

    2005-2010

    Studium der Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und in Limerick, Irland

     

    Beiträge in Sammelbänden:

    Beiträge in referierten Zeitschriften:

    • Lifetime Earnings Inequality in Germany  (mit T. Bönke und C. Corneo), Journal of Labor Economics 33(1), Jan. 2015.

    Diskussionsbeiträge:

    • Lifetime Earnings Inequality in Germany  (mit T. Bönke und C. Corneo), Discussion Paper, DIW Berlin, Nr. 1160/2011.
    • Rates of Return and Early Retirement Disincentives: Evidence from a German Pension Reform, Discussion Paper, DIW Berlin, Nr. 1389/2014.

     

    Vorträge:

    06/2010

    7. Workshop des FDZ-RV, Präsentation: "Lebenseinkommensungleichheit der Jahrgänge 1938-1944 auf Basis der Versicherungskontenstichproben 2005-2007", Berlin.

    07/2011

    8. Workshop des FDZ-RV, Präsentation: "Mobilität und Ungleichheit von Erwerbseinkommen: Eine Kohortenanalyse mit Erwerbsbiographien der Rentenversicherung", Kiel.

    10/2011

    Workshop zur Erstnutzung des Datensatzes" Biographiedaten ausgewählter Sozialversicherungsträger in Deutschland (BASiD), Präsentation: "Einkommensungleichheit nach Bildungsgruppen: Eine erste Analyse mit Testdaten", Berlin.