Team

Dr. Kai-Uwe Müller

Dr. Kai-Uwe Müller
Funktion
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Abteilung
Staat
Arbeitsbereich(e)
Sozialpolitik
Arbeitsschwerpunkte
  • Mikrosimulation von Steuer-/Transfersystemen
  • Arbeitsangebotsschätzung
  • Politikevaluation

    Publikationen am DIW Berlin

    Monographien/ Sammelwerke extern (2017)

    Entwicklung der Altersarmut bis 2036: Trends, Risikogruppen und Politikszenarien

    Peter Haan, Holger Stichnoth, Maximilian Blömer, Hermann Buslei, Johannes Geyer, Garla Krolage, Kai-Uwe Müller
    Aufsätze referiert extern - ISI (2 / 2017)

    Who Bears the Burden of Social Security Contributions in Germany?: Evidence from 35 Years of Administrative Data

    Kai-Uwe Müller, Michael Neumann
    DIW Economic Bulletin (49 / 2016)

    The Parental Leave Benefit: A Key Family Policy Measure, One Decade Later

    Mathias Huebener, Kai-Uwe Müller, C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich
    Diskussionspapiere/ Discussion Papers (2016)

    Who Bears the Burden of Social Security Contributions in Germany? Evidence from 35 Years of Administrative Data

    Kai-Uwe Müller, Michael Neumann
    DIW Wochenbericht (49 / 2016)

    Zehn Jahre Elterngeld: Eine wichtige familienpolitische Maßnahme

    Mathias Huebener, Kai-Uwe Müller, C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns : Workshop der Geschäfts- und Informationsstelle für den Mindestlohn
    Berlin, 12.09.2017 - 13.09.2017

    Where the Minimum Wage Bites Workers : Factor Substitutability and Innovativeness at the Workplace
    Alexandra Fedorets, Kai-Uwe Müller

  • Vortrag Alternative Geld- und Finanzarchitekturen : Jahrestagung 2017 des Vereins für Socialpolitik
    Wien, Österreich, 03.09.2017 - 06.09.2017

    Where the Minimum Wage Bites Workers : Factor Substitutability and Innovativeness at the Workplace
    Alexandra Fedorets, Kai-Uwe Müller

  • Vortrag 32nd Annual Congress of the European Economic Association - 70th European Meeting of the Econometric Society : EEA - ESEM 2017
    Lissabon, Portugal, 21.08.2017 - 25.08.2017

    Does Subsidized Care for Toddlers Increase Maternal Labor Supply? Evidence from a Large-Scale Expansion of Early Childcare
    Kai-Uwe Müller

  • Vortrag 32nd Annual Congress of the European Economic Association - 70th European Meeting of the Econometric Society : EEA - ESEM 2017
    Lissabon, Portugal, 21.08.2017 - 25.08.2017

    Where the Minimum Wage Bites Workers : Factor Substitutability and Innovativeness at the Workplace
    Alexandra Fedorets, Kai-Uwe Müller

  • Vortrag Demographischer Wandel : Jahrestagung 2016 des Vereins für Socialpolitik
    Augsburg, 04.09.2016 - 07.09.2016

    Does Subsidized Care for Toddlers Increase Maternal Labor Supply? Evidence from a Large-Scale Expansion of Early Childcare
    Kai-Uwe Müller, Katharina Wrohlich, Denise Sengül

  • Forschungsprojekte

    Wiederkehrendes Projekt

    Arbeitsanreize und Einkommensverteilung - Mikrosimulation von Politikreformen in Deutschland

    Themen: Arbeit und Beschäftigung, Demographie und Bevölkerung
    Aktuelles Projekt

    Nachwuchsgruppe „Zeitpolitik – Wie kann Sozialpolitik kritische Phasen im Lebensverlauf absichern?“

    Themen: Arbeit und Beschäftigung, Demographie und Bevölkerung, Private Haushalte und Familien

    Lebenslauf - Kurzfassung

    Ausbildung
    2013 Promotion in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin (summa cum laude), Erstgutachter: Prof. Viktor Steiner, Zweitgutachter: Prof. Peter Haan; 2008 – 2013 assoziiert Berlin Doctoral Program Economics & Management Science; 2007 Diplom in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin; 2005 Diplom in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

    Berufserfahrung
    10/2014 – 12/2014 Gastwissenschaftler am Institute for Fiscal Studies (London); seit 10/2013 Post-Doc am DIW, Abteilung Staat; 10/2007 – 9/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIW, Abteilung Staat; 2/2005 – 8/2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung; 5/2000 – 12/2004 Studentischer Mitarbeiter am WZB, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung

    Forschungsinteressen:
    Empirische Finanzwissenschaft, Arbeitsmarktökonomie, Familienökonomie, Angewandte Ökonometrie