Website Archive
- may contain outdated content -

     


Das Sozio-oekonomische Panel

     

SOEP NEWSLETTER 54, Oktober 2001


 

Inhalt

 
... info ... info ... info
NEU:
SOEP-Daten 1984-2000 jetzt bestellen
Neu im Datensatz 2000:
SOEP-Teilstichprobe F
Neue Email-Adressen unseres
Partners in Cornell/USA für Bestellungen des GSOEP bzw. der CNEF
SOEP-Analyse mit Josef-Popper-Preis ausgezeichnet
Personalia
CALL FOR PAPERS:
The 10th International Conference on Panel Data, Berlin, July 5-6, 2002
Personnel
Next release of the GSOEP and the CNEF
New email addresses at Cornell to order the GSOEP and the CNEF
GSOEP/CNEF Data Users Workshop
New GSOEP Publications/
Literatur- Neuerscheinungen
New Data Users
Neue DatennutzerInnen
SOEP Advisory Board /
SOEP-Beiratsmitglieder
SOEP Staff/ MitarbeiterInnen/ Affiliates
IMPRESSUM
Anlagen
 

 

... info ... info ... info

 

Dear colleagues:

We are all shocked about the horrible events which took place in Manhattan, Washington DC, and Pennsylvania on Tuesday, September 11, 2001. The SOEP team expresses its solidarity with the victims, their families and friends as well as with peaceful people all over the world.

The new wave of SOEP data will be released this fall. It will include the new sample "F" which almost doubles the number of cases of the GSOEP. Users in Germany can order the data set with the attached order form or via the internet.

International users can expect the next release of the public use file of the GSOEP and CNEF later this fall. This release will not yet include subsample F.

The International German Socio-Economic Panel User Conference is organized bi-annually. The fifth GSOEP2002 conference will be held in Berlin on July 3-4, 2002. Researchers in all disciplines who use either the full 100% or Public-Use version of the SOEP or the GSOEP part of the Cross-National Equivalent Files (CNEF) are encouraged to present papers. Please see the call for papers in this NEWSLETTER.

Members of the SOEP team are also organizing the 10th International Conference on Panel Data, taking place in Berlin on July 5-6, 2002, directly following the GSOEP2002 conference. Papers are welcome in all areas of panel econometrics - theory and applications. Please see the call for papers in the attachment of this NEWSLETTER.

Best wishes,

Elke Holst

INTERNATIONAL USERS: SEE HERE!

       
 

NEU:
SOEP-Daten 1984-2000 jetzt bestellen

 

Die neueste SOEP-Welle (2000) wird zur Zeit fr die Auslieferung vorbereitet und voraussichtlich im Herbst dieses Jahres ausgeliefert werden. Der Datensatz kann jetzt mit dem am Ende dieses NEWSLETTERs beigefügten Bestellschein geordert werden. Sie können Ihre Bestellung aber auch via Internet aufgeben (auf unserer Homepage befindet sich ein interaktives Bestellformular).

Der Datensatz enthält die Daten der neuen SOEP-Stichprobe "F", mit der die Fallzahl des SOEP im Jahr 2000 nahezu verdoppelt wurde. Nähere Einzelheiten zu Anwendung enthält die nächste Ausgabe des Desktop Companions (DTC).

Auch in diesem Jahr gilt wieder unser special offer:

Sollten Sie als VertragsnehmerIn zusätzliche CDs benötigen, so können Sie diese zum Vorzugspreis von € 5,- (DM 9,78) zuzüglich Versandkosten bestellen. Dieser Preis gilt nur für Duplikate. Für die erste CD-ROM müssen wir nach wie vor € 25,- (DM 48,90) berechnen (zuzüglich Versandkosten). Das Vorzugsangebot gilt solange der Vorrat reicht.

Bei Rückfragen technischer Art wenden Sie sich bitte an Rainer Pischner (Tel.: -319) oder John Haisken-DeNew (Tel.: -461).

Bei Fragen zur organisatorischen Abwicklung der Datenweitergabe (Datenbestellung, Dokumentation, Versand) kontaktieren Sie bitte Sabine Kallwitz oder Floriane Weber (Tel.: -292 oder Email: soepmail@diw.de).

       
 

Neu im Datensatz 2000:
SOEP-Teilstichprobe F

 

Im Jahr 2000 wurde eine neue große Teilstichprobe des SOEP (Stichprobe F) erhoben. Sie steht mit der diesjährigen SOEP-Datenweitergabe ab Herbst allen DatennutzerInnen für Analysen zur Verfügung.

Bei der Teilstichprobe F handelt es sich um eine eigenständige Stichprobenziehung in West- und Ostdeutschland. Die Grundgesamtheit stellt die Wohnbevölkerung in Privathaushalten Deutschlands dar. Das Auswahlverfahren erfolgte analog dem Vorgehen bei Stichprobe E mittels des ADM-Stichprobensystems in Form eines sog. Random-Route mit kontrolliertem Adressenvorlauf.

 

Die Bruttostichprobe umfasste im Frühjahr 2000 insgesamt 985 Samplepoints à zwölf Adressen (n = 11 820). Zum Ausgleich der designbedingten Unterrepräsentation von AusländerInnen im ADM-Stichprobensystem war in der Teilstichprobe F ein verlängerter Random-Walk (plus zwölf Adressen) vorgesehen.

Die für Sekundäranalysen bereitgestellten Bruttoinformationen zur neuen Teilstichprobe umfassen unter anderem Non-Response-Information zur Basisstruktur nicht teilnahmebereiter Haushalte sowie Angaben der InterviewerInnen über Quartiersmerkmale (100%) und Haushaltsmerkmale auch von nicht teilnahmebereiten Haushalten (soweit erfragbar).

Auch in der Teilstichprobe F gilt die SOEP-Anforderung, dass alle Haushaltsmitglieder im Alter ab 16 Jahren ein Personeninterview gewähren. Es wurden insgesamt Interviews mit 6 060 Haushalten realisiert. Damit lag die um qualitätsneutrale Ausfälle bereinigte Ausschöpfungsquote auf Haushaltsebene bei 51 %. Darunter sind 445 Haushalte, in denen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit leben (7,3 %). In den Teilnehmerhaushalten leben 11 543 Personen im Befragungsalter. Der Datenbestand der realisierten Personenerstbefragung umfasst 10 901 Personen (94,4 %).

Erhebungsmethodische Einzelheiten zur neuen SOEP-Teilstichprobe finden sich im Methodenbericht "Erstbefragung 2000 der SOEP-Stichprobe F", den Sie auf unserer Homepage finden.

Bitte beachten Sie, dass die gemeinsame Hochrechnung der alten und der neuen Stichprobe eine innovative Aufgabe ist. Zur Beurteilung der Güte unserer integrierten Hochrechnung sind wir auf die Unterstützung der DatennutzerInnen angewiesen. Wir möchten Sie daher bitten, uns über von Ihnen eventuell entdeckte Hochrechnungsprobleme umgehend zu informieren. Wir werden die Hochrechnung ggf. nochmals überarbeiten und eine verbesserte Version erstellen.

       
 

Neue Email-Adressen unseres
Partners in Cornell/USA für Bestellungen des GSOEP bzw. der CNEF

 

Bestellungen und Anfragen zum von unserem Partner an der Universität Cornell/USA weitergegebenen public-use-file GSOEP richten Sie bitte ab sofort an die neue Email-Adresse:

GSOEP@cornell.edu

Bestellungen und Anfragen zum von unserem Partner an der Universität Cornell/USA weitergegebenen Cross-National Equivalent Files (CNEF) richten Sie bitte ab sofort an die neue Email-Adresse:

CNEF@cornell.edu

       
 

SOEP-Analyse mit Josef-Popper-Preis ausgezeichnet

 

Für seine Doktorarbeit "Relative Einkommensarmut bei Kindern - Untersuchungen zu Lebensbedingungen und Lebensqualität in Deutschland von 1984 bis 1996" wurde Dipl.-Soziologe Stefan Weick mit dem Forschungspreis 2001 der Josef-Popper-Nährpflicht-Stiftung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre für herausragende Examensarbeiten, Dissertationen oder Habilitationen vergeben, die sich mit Armutsfragen wissenschaftlich auseinandersetzen. Die empirischen Untersuchungen Weicks basieren in erster Linie auf SOEP-Daten.

       
 

Personalia

 

Gert G. Wagner wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in den "Gründungsausschuss des Rats für Sozial- und Wirtschaftsdaten" berufen. Darüber hinaus war er als Sachverständiger im Fachbereich "Kapitallebensversicherungen" der Stiftung Warentest tätig. Weiterhin wurde Wagner von der Bertelsmann Stiftung in den Beirat des Projektes "Rentenreform" und vom Beirat des Deutschen Olympischen Instituts (DOI) in die Arbeitsgruppe "Jugendarbeit von Sportvereinen" berufen.

Attention International Users:

 

       
 

CALL FOR PAPERS:
5th International German Socio Economic Panel User Conference - GSOEP2002 - Berlin, July 3-4 2002

 

Deadline: February 28, 2002

The fifth international German Socio-Economic Panel User Conference (GSOEP2002) will be held in Berlin, July 3-4, 2002.The conference provides researchers who use the GSOEP, the opportunity to present and discuss their work with other researchers familiar with the GSOEP data. Researchers in all disciplines who use either the full 100% or Public-Use version of the SOEP or the GSOEP part of the Cross-National Equivalent Files (CNEF) are encouraged to submit an abstract. Contributions based on research which emphasizes the longitudinal features of the GSOEP data are especially encouraged. Papers on survey statistic issues (e.g. attrition or missing value problems) and on topics of survey research (e.q. panel or mode effects) are especially welcome as well.

Please submit a one page abstract. Electronic submissions are accepted in the following formats: MSWord, WordPerfect or *.pdf files. The deadline for submissions is February 28, 2002. Authors will be notified by March 17, 2002. All papers must be written and presented in English.

Shorter versions of accepted papers will be published in a volume of conference proceedings (Journal of Applied Social Science Studies [Schmollers Jahrbuch], 1/2003) with the understanding that a full version of your paper may be submitted to another professional journal.

Members of the program committee include:

Jennifer Hunt (Université de Montréal/Canada), Elke Holst (SOEP/DIW Berlin), Heather Laurie (ISER/Essex/UK, laurh@essex.ac.uk), Ruud Muffels (Tilburg University/NL, Ruud.J.Muffels@kub.nl), and Jürgen Schupp (SOEP/DIW Berlin),

Further information is available from:

Prof. Jennifer Hunt, Ph.D.
Program Chairperson, GSOEP2002
Université de Montréal
Département de sciences économiques
3150, rue Jean-Brillant, bureau C-6042
C.P. 6128, Succ. centre-ville
Montréal (PQ) H3C 3J7, CANADA
Tel: (514) 343-6760
FAX: (514) 343-7221
E-mail: jennifer.hunt@umontreal.ca

And the local GSOEP2002 organizers:

Dr. Elke Holst
SOEP/DIW Berlin
Königin-Luise-Str. 5
D - 14191 Berlin, GERMANY
Tel.: +49-30-89789-281
Fax: +49-30-89789-109
Email: eholst@diw.de

Dr. Jürgen Schupp
SOEP/DIW Berlin
Königin-Luise-Str. 5
D - 14191 Berlin, GERMANY
Tel.: +49-30-89789-238
Fax: +49-30-89789-109
Email: jschupp@diw.de

Please email submissions only to: gsoep2002@diw.de.

We ask scholars to travel on their own funds. If this is not possible, we provide partial reimbursement of expenses to participants presenting a paper (one grant per paper) at the following rates depending on which country presenters are coming from: up to € 125 (Germany), up to € 500 (Europe), up to € 750 (overseas).

The "Society of Friends of the DIW Berlin" will honor the presenters of the best three papers. Papers will be selected by the GSOEP2002 program committee and prizes will be awarded at the end of the conference.

For more information you can also consult our homepage which will be periodically updated:

http://www.diw.de/deutsch/sop/aktuelles/gsoep2002.html or http://www.diw.de/deutsch/sop/aktuelles/gsoep2002.html.

       
 

CALL FOR PAPERS:
The 10th International Conference on Panel Data, Berlin, July 5-6, 2002

 

Deadline: February 1, 2002

The aim of this conference is to bring together economists, econometricians, statisticians, and social scientists who are interested in or are working on panel data issues. This years’ conference focuses on applied econometric issues, directly following the fifth international German Socio-Economic Panel user conference (GSOEP2002).

Contributed papers are welcome in all areas of panel econometrics – theory and applications.

For doctoral students (PhD) presenting papers, there will be limited funding available on an application basis.

Deadlines:
Submission of papers: Feb 1, 2002
Acceptance of papers: End Mar, 2002
Grant Decisions: Apr, 2002

Scientific Committee:
Manuel Arellano (CEMFI Madrid)
Badi Baltagi (Texas A&M University)
Gerard van den Berg (University of Amsterdam)
John Haisken-DeNew (DIW Berlin)
Almas Heshmati (Stockholm School of Economics)
Bo Honoré (Princeton University)
Cheng Hsiao (University of Southern California)
Jan Kiviet (University of Amsterdam)
Anders Klevmarken (Uppsala University)
Jaya Krishnakumar (University of Geneva)
Michael Lechner (University of St. Gallen)
Markus Pannenberg (DIW Berlin)
Jaques Mairesse (CREST-INSEE)
Esfandiar Massoumi (Southern Methodist University)
László Mátyás (Budapest University)
Marc Nerlove (University of Maryland)
Hashem Pesaran (University of Cambridge)
Patrick Sevestre (University of Paris XII)
Tom Wansbeek (University of Groningen)

Chair of Scientific Committee:
Michael Lechner, University of St. Gallen

Local Organizers:
John P. Haisken-DeNew, DIW Berlin
Markus Pannenberg, DIW Berlin

Email for submission of papers (as PDF):
panel2002@unisg.ch

For further information please see the Call for Papers in the attachment of this NEWSLETTER.

       
 

Personnel

 

Gert G. Wagner was appointed by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) member of the "Foundation Committee of the Council for Social and Economic Data". Moreover, he served as an expert for the unit "Capital funded life insurance (Kapitallebensversicherungen)" of the German consumer protection organization "Stiftung Warentest". Furthermore, Wagner was appointed to the advisory board of the project "Pension Reform" run by the Bertelsmann-Foundation. The advisory board of the German Olympic Institute (DOI) appointed Wagner member of the working group "Work with Youth in Sport Clubs".

News from Cornell:

       
 

Next release of the GSOEP and the CNEF

 

The next release of the GSOEP and CNEF is planned for later this fall.

       
 

New email addresses at Cornell to order the GSOEP and the CNEF

 

For orders and questions concerning the GSOEP please contact the new Cornell email address:

GSOEP@cornell.edu

For orders and questions concerning the Cross-National Equivalent Files (CNEF) please contact the new Cornell email address:

CNEF@cornell.edu

       
 

GSOEP/CNEF Data Users Workshop

 

The GSOEP/CNEF Data Users Workshop was held September 6-8, 2001 at Cornell University in Ithaca, NY. 20 participants from universities and research institutes from Europe and the United States attended along with more than 10 Cornell faculty and graduate students. SOEP Director Gert G. Wagner opened the workshop at a reception dinner at the home of Prof. Richard Burkhauser. Presentations were made by Prof. Gert Wagner and SOEP researchers Dr. Joachim Frick, Dr. John Haisken-DeNew, and Markus Grabka. Dr. Dean R. Lillard and graduate student Nigar Nargis of Cornell helped with the GSOEP sessions and also presented information on the Cross-National Equivalence Files. Phil Giles of Statistics Canada presented a brief introduction to the Canadian Survey of Labour and Income Dynamics (SLID), including instructions on how to access data from the SLID component of the CNEF. Participants met after the end of the workshop for a final barbeque and swimming party at the home of Ginger and Richard Burkhauser.

* * *

       
 

New GSOEP Publications/
Literatur- Neuerscheinungen

 

The complete reference of all GSOEP based articles is available on "SOEPlit", a program you can get on disk (order with the attached order form) or by download directly from our homepage:

http://www.diw.de/english/sop/soeplit.

You can also make searches for GSOEP publications interactively (in English and German language) at:

http://www.diw.de/soep/soeplit.

* * *

Ein vollständiges Verzeichnis sämtlicher Belegexemplare liegt in dem EDV-gestützten Informationssystem SOEPlit vor, das Sie per Download in gepackter Form von unserer Homepage herunterladen können, um es anschließend auf Ihrem PC zu installieren. Es liegt unter:

http://www.diw.de/deutsch/sop/soeplit

Sie haben auch die Möglichkeit, interaktiv im Internet Literaturrecherchen im SOEPlit durchzuführen unter

http://www.diw.de/soep/soeplit.

Biewen, Martin (2001): Unemployment, Retirement and Female Labor Market Participation and Income Inequality: A Decompositing Analysis for Germany. In: Schmollers Jahrbuch, Jg. 121, Heft 1, S. 59-82. (Auch erschienen 1998: The Effects of Unemployment, Retirement and Female Labor Market Participation on Income Inequality - Evidence from West and East Germany. Discussion Paper No. 276. Heidelberg, Department of Economics.)

Bishop, John A.; Formby, John P. and Zeager, Lester A. (2001): The distributional impact of unification and the 1992-93 recession on West German households. In: Economics of Transition, Jg. 9, Heft 2, S. 515-532.

Börsch-Supan, Axel (2001): Reduction of Working Time: Does it Decrease Unemployment? Beiträge zur angewandten Wirtschaftsforschung No. 599a, Mannheim: Universität Mannheim, Institut für Volkswirtschaftslehre und Statistik.

Buch, Tanja (2001): Perforierte Langzeitarbeitslosigkeit - ein vernachlässigter Strukturtyp der Arbeitslosigkeit. In: Sozialer Fortschritt, Heft 2, S. 46-50.

Büchel, Felix and Frick, Joachim R. (2001): Immigrants in the UK and West Germany - Relative Income Positions, Income Portfolio, and Redistribution Effects. Working Paper 20, Essex: European Panal Analysis Group (EPAG).

Clark, Andrew E.; Georgellis, Yannis and Sanfey, Peter (2001): Scarring: The Psychological Impact of Past Unemployment. In: Economica, Jg. 68, Heft 270, S. 221-241.

Clark, William A.V. and Drever, Anita I. (2001): Wohnsituation von Ausländern: Trotz Verbesserung immer noch großer Abstand zu deutschen Haushalten. In: DIW Wochenbericht, Jg. 68, Heft 30, S. 469-471.

Clark, William A.V. and Drever, Anita I. (2001): Wohnsituation von Ausländern: Immer noch ein großer Abstand. In: Der langfristige Kredit, Heft 16, S. 563-564.

Diewald, Martin und Gundert, Stefanie (2000): Die Qualität der Operationalisierung des SOEP-Jugendfragebogen - Expertise auf Basis des Pretests (Manuskript), Duisburg: Gerhard-Mercator-Universität Duisburg, FB1/Soziologie.

Dössel, Christian (1999): Lebenszufriedenheit unter dem Einfluß ausgewählter objektiver und subjektiver Faktoren im innerdeutschen Vergleich - Eine Längsschnittanalyse mit den Daten des SOEP. Potsdamer Beiträge zur Sozialforschung Nr. 6, Potsdam: Universität Potsdam, LS für Methoden der empirischen Sozialforschung.

Elkeles, Thomas; Schulz, Detlef; Kolleck, Bernd und Behrens, Johann (2000): Gesundheitsbezogene Statuspassagen - Untersuchungen zur Ermittlung 'begrenzter Tätigkeitsdauer' im Erwerbsverlauf. Arbeitspapier Nr. 68, Bremen: Universität Bremen, Sonderforschungsbereich 186.

Fitzenberger, Bernd und Speckesser, Stefan (2000): Zur wissenschaftlichen Evaluation der Aktiven Arbeitsmarktpolitik in Deutschland: Ein Überblick. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (MittAB), Jg. 33, Heft 3, S. 357-370.

Frick, Joachim R. and Grabka, Markus G. (2001): The Personal Distribution of Income and Imputed Rent - A Cross-National Comparison for the UK, West Germany, and the USA (Paper prepared for the International Conference of BHPS Users, July 5-7, 2001, University of Essex), Berlin.

Frick, Joachim R. und Schupp, Jürgen (2001): Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) – Expertise. In: Kommission z. Verbesserung der informationellen Infrastruktur zw. Wissenschaft u. Statistik (Hrsg.): Wege zu einer besseren informationellen Infrastruktur (Gutachten der vom BM für Bildung und Forschung eingesetzten Kommission), Baden-Baden: Nomos, Beilage auf CD.

Frick, Joachim R. and Wagner, Gert G. (2001): Immigrants' Knowledge of German and Their Main Language of Usage. In: Economic Bulletin, Jg. 38, Heft 8, S. 265-268.

Fuchs, Johann (2001): Der Zusammenhang von Stiller Reserve und geringfügiger Beschäftigung. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (MittAB), Jg. 34, Heft 2, S. 152-164.

Garhammer, Manfred (2001): Arbeitszeit und Zeitwohlstand im internationalen Vergleich. In: WSI Mitteilungen, Jg. 54, Heft 4, S. 231-241.

Goebel, Jan (2001): Decomposing permanent and transitory poverty. DIW Discussion Papers No. 256, Berlin: German Institute for Economic Research (DIW Berlin).

Goebel, Jan (2001): Dynamische Armutsforschung - Theorie und beispielhafte Anwendung. Eine empirische Untersuchung für die BRD auf Grundlage des Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) (Diplomarbeit), Berlin: TU Berlin, Inst. f. Sozialwissenschaften, Sektion Soziologie.

Grund, Christian (2001): Der zwischenbetriebliche Arbeitsplatzwechsel - Determinanten, Konsequenzen und empirische Befunde für die Bundesrepublik Deutschland (Dissertation), München, Mehring: Hampp.

Grund, Christian (2001): Do Firms Pay for Perceived Risks at Work?. In: Schmalenbach Business Review (sbr), Jg. 53, Heft 3, S. 229-239.

Haug, Sonja (2000): Soziales Kapital und Kettenmigration. Italienische Migranten in Deutschland (Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung; Bd. 31) (Dissertation), Opladen: Leske + Budrich.

Haug, Sonja (2000): Soziales Kapital, Migrationsentscheidungen und Kettenmigrationsprozesse. Arbeitsbericht des Instituts für Soziologie Nr. 13, Leipzig: Universität Leipzig, Institut für Soziologie.

Hauser, Richard und Becker, Irene (2001): Zur Verteilungsentwicklung in Deutschland - Probleme ihrer Erforschung. In: Stadlinger, Jörg (Hrsg.): Reichtum heute: Diskussion eines kontroversen Sachverhalts, Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 43-67.

Hege, Adelheid (1998): Exclusions du système d'apprentissage, bas salaires, petits emplois - quelques débats (Allemagne). In: Chronique Internationale de l'IRES, Heft 55, S. 1-9.

Heilemann, Ullrich; von Loeffelholz, Hans Dietrich und Sieveking, Klaus (2001): Möglichkeiten und Grenzen der Arbeitsmarktsteuerung der Zuwanderung. In: Wirtschaftsdienst, Heft VII, S. 380-388.

Jensen, Uwe (2001): Which feeling is stronger: Jealousy or laziness? Working Paper Nr. 149/01, Christian-Albrechts-Universität Kiel: Institut für Statistik und Ökonometrie.

Keck, Wolfgang (2001): Integrationsmuster von Zuwanderergruppen in der Bundesrepublik Deutschland. Eine empirische Analyse mit dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) (Diplomarbeit), Berlin: FU Berlin, FB Politik- u. Sozialwissenschaften, Institut für Soziologie.

Klammer, Ute (2001): Managerin gesucht. Erwerbstätige Mütter in Europa zwischen Sozialpolitik und sozialer Praxis. In: WSI Mitteilungen, Jg. 54, Heft 5, S. 329-336.

Klenner, Christina (2001): Arbeitszeitpolitik im Bündnis für Arbeit im Interesse von Frauen? In: WSI Mitteilungen, Jg. 54, Heft 5, S. 304-308.

Kloas, Jutta; Kuhfeld, Hartmut und Kuhnert, Uwe (2001): Dynamik des Verkehrsverhaltens im Jahresvergleich - Analyse des deutschen Mobilitätspanels 1994 bis 1999 (DIW Gutachten im Forschungsprogramm Stadtverkehr des BMV), Berlin: German Institute for Economic Research (DIW Berlin).

Koch, Susanne (2001): Arbeitszeit und Beschäftigung im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang. Arbeitszeitfragen und ihre Behandlung in ökonomischen Modellen: Literaturüberblick und Forschungsperspektiven. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (MittAB), Jg. 34, Heft 1, S. 28-44.

Kommission z. Verbesserung der informationellen Infrastruktur zw. Wissenschaft u. Statistik (Hrsg.) (2001): Wege zu einer besseren informationellen Infrastruktur (Gutachten der vom BM für Bildung und Forschung eingesetzten Kommission), Baden-Baden: Nomos.

Konietzka, Dirk und Kreyenfeld, Michaela (2001): Die Verwertbarkeit ausländischer Ausbildungsabschlüsse. Das Beispiel der Aussiedler auf dem deutschen Arbeitsmarkt. In: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 30, Heft 4, S. 267-282.

Krause, Peter et al. (2001): Einkommensverteilung und Einkommensmobilität (Endbericht des Forschungsprojekts als Beitrag zur Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung im Auftrag des BM für Arbeit und Sozialordnung), Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Lausberger, Willi (2001): Querschnittsanalyse der Determinanten des individuellen Arbeitsangebots unter besonderer Berücksichtigung von Arbeitsmarktbedingungen und Arbeitszeitrestriktionen (Dissertation), München: Herbert Utz.

Lauterbach, Wolfgang und Sacher, Matthias (2001): Erwerbseinstieg und erste Erwerbsjahre. Ein Vergleich von vier westdeutschen Geburtskohorten. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (KZfSS), Jg. 53, Heft 2, S. 258-282.

Maasoumi, Esfandiar and Trede, Mark (2001): Comparing Income Mobility in Germany and the United States Using Generalized Entropy Mobility Measures. In: The Review of Economics and Statistics, Jg. 83, Heft 3, S. 551-559.

McGinnity, Frances (2001): Who benefits? A Comparison of Welfare and Outcomes for the Unemployed in Britain and Germany (Dissertation), Oxford: Nuffield College, Faculty of Social Studies.

Nickel, Hildegard Maria (2001): Pluralisierung oder Polarisierung von Frauen in Ost- und Westdeutschland? In: WSI Mitteilungen, Jg. 54, Heft 5, S. 310-316.

o.V. (2001): Fraueneinkommen: Auf Karriereleiter Tritt gefasst. In: iwd, Heft 30, S. 4-5.

o.V. (2001): Überstunden: Keine Sache für den Rechenschieber. In: iwd, Jg. 27, Heft 13, S. 7.

OECD (2001): Poverty Dynamics over Longer Periods (Chapter 2, No. III). In: OECD (ed.): Employment Outlook, Paris: OECD, S. 61-82.

Otto, Birgit; Spieß, C. Katharina und Teichmann, Dieter (2001): Berechnung des grünen Kindergrundsicherungsmodells und einer Gegenfinanzierung durch ein Ehegattenrealsplitting - Kurzgutachten des DIW Berlin für die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen (Abschlussbericht), Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).

Pannenberg, Markus und Wagner, Gert G. (2001): Overtime Work, Overtime Compensation and the Distribution of Economic Well-Being - Evidence for West Germany and Great Britain. IZADP No. 318, Bonn: Institute for the Study of Labor (IZA).

Priller, Eckhard (2001): Ostdeutsche - engagiert? In: Mitbestimmung, Jg. 47, Heft 3, S. 56-58.

Puhani, Patrick A. (2001): Wage Regidities in Western Germany? Microeconometric Evidence from the 1990s. Discussion Paper No. 01-36, Mannheim: Centre for European Economic Research (ZEW).

Rosbach, Britta und Schmitt, Christian (2001): Singles - Solisten mit Tücken. In: Lebensmittel Zeitung Spezial, Heft 3, S. 7-9.

Rosenbladt, Bernhard von (Infratest Sozialforschung) (2001): Erstbefragung 2000 der SOEP-Stichprobe F (Erprobung innovativer Erhebungskonzepte für Haushalts-Panel-Stichproben) - Methodenbericht, München: NFO Infratest.

Rosenbladt, Bernhard von (Infratest Sozialforschung) (2001): SOEP 2000 - Methodenbericht zum Befragungsjahr 2000 (Welle 17) des Sozio-ökonomischen Panels, München: NFO Infratest.

Rosenbladt, Bernhard von; Gensicke, Thomas und Haberkorn, Martin (2001): Feasibility Study "Einkommensstarke Haushalte" (1. Zwischenbericht; Testerhebung 2001: Die Stichprobenbasis), München: NFO Infratest (Infratest Sozialforschung).

Rostalsky, Ulf (1997): Entwicklungsdynamik von Beschäftigungsverhältnissen in den neuen Bundesländern. Eine Analyse unter Verwendung der Daten des Sozioökonomischen Panels. Potsdamer Beiträge zur Sozialforschung Nr. 3, Potsdam: Universität Potsdam, LS für Methoden der empirischen Sozialforschung.

Scherer, Stefani (2001): Early Career Patterns: A Comparison of Great Britain and West Germany. In: European Sociological Review, Jg. 17, Heft 2, S. 119-144.

Schmidt, Christoph M.; Zimmermann, Klaus F.; Fertig, Michael und Kluve, Jochen (2001): Perspektiven der Arbeitsmarktpolitik - Internationaler Vergleich und Empfehlungen für Deutschland, Berlin et. al: Springer.

Schmitt-Beck, Rüdiger und Weick, Stefan (2001): Die dauerhafte Parteiidentifikation - nur noch ein Mythos? Eine Längsschnittanalyse zur Identifikation mit politischen Parteien in West- und Ostdeutschland. In: Informationsdienst Soziale Indikatioren (ISI), Heft 26, S. 1-5.

Schneider, Udo (2001): Ökonomische Analyse der Arzt-Patient-Beziehung: Theoretische Modellierung und empirische Ergebnisse. Wirtschaftswissenschaftliche Diskussionspapier 06/01, Greifswald: Ernst-Moritz-Arndt-Universität.

Schulze Buschoff, Karin (2000): Die Flexibilisierung der Arbeitszeiten in der Bundesrepublik Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), Heft B14-15, S. 32-38.

Schupp, Jürgen (2001): Wandel zur Dienstleistungs- und Informationsgesellschaft fördert Ausweitung der Sonntagsarbeit. In: DIW Wochenbericht, Jg. 68, Heft 27, S. 410-419.

Schwarze, Johannes und Heineck, Guido (2001): Auswirkungen der Einführung der Sozialversicherungspflicht für geringfügige Beschäftigung - Eine Evaluation des "630-DM-Jobs"-Reformgesetzes. Discussion Paper No. 257, Berlin: German Institute for Economic Research (DIW Berlin).

Seel, Barabara und Hufnagel, Rainer (2000): Wie teuer ist es, eine Frau zu sein? Studie für einen Artikel in Marie Claire, Stuttgart-Hohenheim.

Sing, Doris (2001): Ehrenamtliches Engagement von Frauen als Arbeitsmarktstrategie? In: WSI Mitteilungen, Jg. 54, Heft 3, S. 165-171.

Solga, Heike (2001): Longitudinal Surveys and the Study of Occupational Mobility: Panel and Retrospective Design in Comparison. In: Quality and Quantity, Jg. 35, S. 291-309.

Steiner, Viktor (2001): Unemployment persistence in the West German labour market: negative duration dependence or sorting? In: Oxford Bulletin of Economics and Statistics, Jg. 63, Heft 1, S. 91-113.

Sutherland, Holly (ed.) (2001): EUROMOD: an integrated European Benefit-tax Model (Final Report). EUROMOD Working Paper No. EM9/01, Cambridge: University of Cambridge, Microsimulation Unit.

Voß, Oliver (2001): Ein empirisches Simulationsmodell für die westdeutschen Wohnungsmärkte (Beiträge zur Raumplanung und zum Siedlungs- und Wohnungswesen Bd. 199 (Dissertation), Münster: Inst. für Siedlungs- und Wohnungswesen.

Weick, Stefan (1999): Relative Einkommensarmut bei Kindern: Untersuchungen zu Lebensbedingungen und Lebensqualität in Deutschland von 1984 bis 1996 (Dissertation), Gießen: Justus-Liebig-Universität, FB Gesellschaftswissenschaften. (im Internet veröffentlicht unter http://bibd.uni-giessen.de/ghtm/1999/uni/d 990014.htm)

Weißhuhn, Gernot (2001): Gutachten zur Bildung in Deutschland, Bonn: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Winkelmann, Rainer (1999): Wages, firm size and absenteeism. In: Applied Economics Letters, Heft 6, S. 337-341.

Winkelmann, Rainer (2001): Zur korrekten Interpretation der Ergebnisse einer log-linearen Regression bei Heteroskadastie. Eine methodische Untersuchung mit einer Anwendung auf die relativen Löhne von Ausländern. In: Jahrbücher für Nationalökonomie u. Statistik, Jg. 221, Heft 4, S. 418-431.

       
 

New Data Users
Neue DatennutzerInnen

 

Dr. John S. Akin, University of North Carolina at Chapel Hill, CB# 3305, Gardner Hall, Chapel Hill, NC 27599-3305, USA

Krankenkassenwechselverhalten in Deutschland

Prof. Huw Lloyd-Ellis, Queen`s University, Department of Economics, 99 University Avenue, Kingston, Ontario K7L 3N6, Canada

The Impact of Substitutes to Home Production on Labor Force Outcomes: An International Comparison

Prof. James Heckmann, University of Chicago, Department of Economics, 1124 E. 59th Street, Chicago, IL 60637, USA

Inequality and Unemployment in a Dynamic Perspective: Europe and the US

Prof. Gordon De Jong, The Pennsylvania State University, Department of Sociology, 506 Oswald Tower, University Park, PA 16802, USA

Below-Replacement Fertility in Post-Unification Germany: Assessing the Impact of Immigrant Fertility

Dr. Kenneth A. Knapp, The International Longevity Center - USA, ILC-USA, 60 East 86th St., New York, NY 10028, USA

Productive Aging: An International Comparison

Prof. Hanspeter Kriesi, Université de Genève, Département de Science politique, 16, Bd de Pont-d'Arve, 1211 Genève, Switzerland

Tertiarisation de l'emploi et enracinement institutionnel des travailleurs non qualifiés; une étude comparative pour l'Allemagne, le Royaume-Uni et la Suisse

Dr. Ineke Maas, Universiteit Utrecht, Department of Sociology, Heidelberglaan 1, 3584 CS Utrecht, The Netherlands

Occupational careers in times of economic fluctuation: effects of individual strategies and political interventions

Prof. Marcello Natale, Universitá di Roma "La Sapienza", Department of Demography, Via Nomentana 41, 00185 Roma, Italy

Immigrants in the German Labour Market: The Case of Italians, Greeks, Former-Yugoslavians and Turks

Dr. Katherine Marshall, Statistics Canada, Labour and Household Surveys, Analysis Division (LHSAD), Jean-Talon Building, 9th floor section A8, Ottawa, Ontario K1A 0T6, Canada

Labour Market Dynamics (i.e. Patterns of Retirement)

Prof. Jose Matos Passos, Universidade Tecnica de Lisboa, Instituto Superior de Economia e Gestao, Rua Miguel Lupi, 6, 1200 Lisboa, Portugal

Semiparametric methods for sample selections

Dr. Mareva Sabatier, Catholic University of Louvain, IRES, 3 place Montesquieu, 1348 Louvain la Neuve, Belgium

Transition out of labour market: microeconometric analysis on GSOEP data

Dr. Dirk Sauerland, Westfälische Wilhelms-Universität, Münster, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Geld und Währung , Am Stadtgraben 9, 48143 Münster, Deutschland

Ökonomische Auswirkungen der Zuwanderung in Deutschland: eine kritische Analyse

Prof. Dr. Bernd Schauenberg, Universität Freiburg, Betriebswirtschaftliches Seminar, Platz der alten Synagoge, 79085 Freiburg, Deutschland

Befristete Beschäftigungsverhältnisse und Löhne

Prof. Dr. Ewald Scherm, FernUniversität Hagen, FB Wirtschaftswissenschaften , Lehrstuhl Organisation und Planung , Profilstr. 7, 58097 Hagen, Deutschland

Die Beziehung von Unternehmen zu Mitarbeitern im Kontext sich wandelnder Arbeitsbeziehungen und Beschäftigungsverhältnisse

Torsten Sløk, International Monetary Fund, Research Department, 700 19th Street, N.W., Washington DC 20431, USA

The rise of 'equity culture' in Germany

Prof. Dr. Werner Smolny, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, GC 3-58, 44780 Bochum, Deutschland

Wirkungen der Wirtschaftsförderung in Ostdeutschland auf die Produktivitätsanpassung nach der deutschen Vereinigung

Raymond Toress, OECD, 2, rue du conseiller Collignon, 75775 Paris Cedex 16, France

OECD growth project: labour market dimension of economic growth

Prof. Dr. Achim Trube, Universität-Gesamthochschule Siegen, FB 1- Sozialpolitik/Sozialverwaltung, Hölderlinstr. 3, 57068 Siegen, Deutschland

Mehrfacharbeitslosigkeit - Dimensionen und strukturelle Formierungen im Zeitreihenvergleich

Jonathan Wadsworth, London School for Economics, Centre for Economic Performance, Houghton Street, London WC2A 2AE, Great Britain

Workless Households and the Polarisation of Work in the OECD

Michael Wiedemeyer, Hans-Boeckler-Stiftung, Forum Arbeit : Leben : Zeit , Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf, Deutschland

Mehrfacharbeitslosigkeit - Dimensionen und strukturelle Formierungen im Zeitreihenvergleich

Prof. Dr. Jürgen Wittpoth, Bergische Universität, Gesamthochschule Wuppertal, FB 3 Erziehungswissenschaften, Erwachsenenbildung, Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal , Deutschland

Weiterbildung von Beschäftigten kleiner und mittlerer Unternehmen

       
 

SOEP Advisory Board /
SOEP-Beiratsmitglieder

 

Dr. Sabine Bechtold, Statistisches Bundesamt, Wiesbaden,

Prof. Michael Burda, Ph.D., Humboldt Universität zu Berlin,

Prof. Dr. Heinz P. Galler, Martin-Luther-Universität Halle,

Prof. Dr. Jonathan Gershuny, Essex University/Großbritannien,

Prof. Daniel S. Hamermesh, Ph.D., University of Texas, Austin, TX/USA,

Prof. Dr. Wolfgang Jagodzinski, GESIS, Universität zu Köln,

Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer, Max Planck Institut für Bildungsforschung, Berlin,

Prof. Dr. Heinz Sahner, Martin-Luther-Universität Halle,

Prof. Dr. Gisela Trommsdorff, Universität Konstanz,

Prof. Dr. Wolfgang Wiegard, Universität Tübingen,

Dr. Ilona Baudis, Senatsverwaltung für Kultur, Wissenschaft und Forschung, Berlin,

Dr. Angelika Willms-Herget, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Bonn,

Helga Hoppe, DFG, Bonn.

       
 

SOEP Staff/ MitarbeiterInnen/ Affiliates

  Team-Seite
       
 

IMPRESSUM

  SOEP-NEWSLETTER Redaktion: Dr. Elke Holst.
Vertretung: Dr. Jürgen Schupp.

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW),
Königin-Luise-Str. 5,
D-14195 Berlin,
Tel.: 030/89789-281,
Telefax: 030/89789-109,
Email: eholst@diw.de
Hinweise und Bestellwünsche zum NEWSLETTER bitte an: soepmail@diw.de, SOEP-NEWSLETTER VIA INTERNET: http://www.diw.de/deutsch/sop/newsletter/

       
 

Anlagen