Website Archive
- may contain outdated content -

     


Das Sozio-oekonomische Panel

     

SOEP Newsletter 45, Juli 1999


 

Inhaltsverzeichnis
Table of Contents

 
       
 

... info ... info ... info

  Liebe KollegInnen,

Wie im letzten NEWSLETTER angekündigt, wird die Ergänzungsstichprobe E auch Anlaß für umfassende Repräsentativitätsanalysen des gesamten SOEP sein, die zu einer verbesserten Hochrechnung der gesamten Datenbestandes führen wird.

Die diesjährige Datenweitergabe wird im Herbst stattfinden. Die dann ausgelieferten Daten und Dokumentationen werden neben der Brutto- und Netto-Stichprobe der Ergänzungsstichprobe E auch den gesamten Datenbestand über die SOEP InterviewerInnen enthalten (»Interviewer-Panel«). (Vgl. zum InterviewerInnen-Datensatz auch Jörg-Peter Schräpler und Gert Wagner, Das »Interviewer-Panel« des Sozio-oekonomischen Panels - Darstellung und ausgewählte Analysen, DIW-Diskussionspapier Nr. 184, Berlin.)

Bitte vergessen Sie nicht, uns Ihre auf Basis des SOEP erstellten Publikationen zukommen zu lassen. Wir nehmen Sie dann in unsere Literaturdatenbank SOEPlit auf. Auf unserer Homepage können Sie sich über den aktuellen Stand der Datenbank informieren und selber nach für Sie interessanter Literatur suchen.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Holst

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

Hinweis auf das SOEP in Ihren Publikationen notwendig

  Auf die große Bedeutung der Dokumentation der auf Basis des SOEP erstellten Publikationen für die erfolgreiche Weiterführung des Projektes haben wir schon mehrfach hingewiesen. Wie Sie wissen, ist die Übersendung Ihrer Publikationen auch Teil des Datennutzungsvertrages. Leider ist unsere Datenbank SOEPlit bei weitem nicht vollständig.

Zur Verbesserung der Dokumentation der Datennutzung bitten wir Sie, Ihren Beiträgen künftig auch immer (am besten eingangs in einer Fußnote bzw. im Vorwort von Büchern) einen Hinweis auf den verwendeten Datensatz und die ihn bereitstellende Institution beizufügen. Der Hinweis sollte folgendermaßen lauten:

Die in dieser [Publikation, Veröffentlichung etc.] verwendeten Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) wurden vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin, bereitgestellt.

Wenn Sie einen Beitrag zitieren möchten, der das SOEP beschreibt, verwenden Sie bitte:

Projektgruppe Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) (1995): Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) im Jahre 1994. In: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung. Jg. 64. Heft 1. S. 5-13.

Vielen Dank!

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

Personalia

  Unsere studentischen Mitarbeiterinnen im Dokumentations- und Sekretariatsbereich Claudia Opolion und Kathrin Langer haben das SOEP verlassen und neue Berufswege eingeschlagen. Wir danken ihnen für ihr großes Engagement und ihre immer freundliche Unterstützung. Wir wünschen ihnen für ihre weitere Zukunft alles Gute. Neu im SOEP-Team ist Uta Rahmann, die nun als Ihre neue Ansprechpartnerin für Ihre Anfragen gerne zur Verfügung steht (Tel.: -287).

Gert Wagner wurde für mehrere Teilbereiche des 5. Rahmenprogrammes zur Forschungsförderung der Europäischen Kommission zum Gutachter berufen. Seit dem Sommersemester ist er Gründungsmitglied des DFG-Graduiertenkollegs »Bedarfsgerechte und kostengünstige Gesundheitsversorgung«, das von allen Berliner Universitäten und einer Vielzahl von Forschungsinstituten getragen wird.

Verena Tobsch hat ein Stipendium der Stiftung Deutsch-Amerikanisches Akademisches Konzil (GAAC), vertreten durch das Wissenschaftskolleg zu Berlin und das Social Science Research Council, New York, erhalten. Sie nimmt im Juli diesen und nächsten Jahres am GAAC Summer Institute zum Thema »The Unification of Germany - Problems of Transition in Comparative Perspective« teil.

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

Personnel

  Gert Wagner was appointed as a viewer for several actions of the Fifth Framework Program of Research of the European Commission.

Verena Tobsch received a grant from the German-American Academic Council (GAAC) represented by the Wissenschaftskolleg at Berlin and the Social Science Research Council, New York. She will participate this and next year in the GAAC Summer Institute on "Unification of Germany - Problems of Transition in Comparative Perspective".

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

News from Cornell and Syracuse:

 
       
 

NEW Cross-National Equivalent File (CNEF) 1980-1997 available

  We are pleased to announce that Wave 14 of the public-use version of the GSOEP and the new Cross-National Equivalent File (formerly the PSID-GSOEP Equivalent File) 1980-1997 are now available.

These data have been renamed because we added the Canadian survey data set known as the "Survey of Labour and Income Dynamics" (SLID). It includes basic demographic data from 1992 through 1994, income data and other labor force data for the 1993 and 1994 reference years.

The British survey data set, the "British Household Panel Study" (BHPS) will be issued later this summer or early fall directly from the Data Archive, the organization which handles the distribution of the BHPS. More information about getting the British part of the Cross-National Equivalent File will be available later this summer.

Another exciting development is that PSID data from 1980 to 1997 are included on the CNEF. We've spent many hours working directly with the PSID staff to update four years of data on this year's equivalent file. Users of the PSID data should be cautious when they use the data because the equivalent file data are derived from the "Early Release" data of the PSID. Please refer to the "README" file on the CD-ROM and the "README" files on the Early Release data on the PSID website.

The GSOEP part includes now up to fourteen waves of data with information on individuals living in eastern states of Germany and data on immigrants. All GSOEP data contain English variables and value labels translated from the original information provided by the German Institute for Economic Research (DIW). These data are available in several formats including SAS-Windows, SAS Transport, SPSS-Windows, SPSS Transport, Stata and ASCII.

The CDs also include codebooks that describe the methods used to create each variable and the algorithm which explicitly details how original PSID, GSOEP or SLID variables were used to construct composite variables. Descriptive statistics for each variable in the CNEF are included.

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

How to Obtain the Data

 

For users who have already signed a contract with the DIW and have received earlier releases of these data the charge for the CD-ROM package is $30.

Contact Cornell University at the address below. Dr. Dean R. Lillard;
Department of Policy Analysis and Management
Cornell University
143 MVR Hall
Ithaca, NY 14853-4401
Tel: +1-607-255-9290
Fax: +1-607-255-0799
Email: DRL3@cornell.edu

For new users, you must first sign a contract with the DIW to get permission to use the GSOEP and the GSOEP part of the Equivalent File. Contact the DIW at the address below.

Elke Holst
Projektgruppe SOEP
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)
Königin-Luise-Str. 5
D-14195 Berlin
Tel: +49-30-897 89 283
Fax: +49-30-897 89 109
Email: eholst@diw.de

Once you have signed the contract, contact Cornell at the above address to get the data. The charge for the CD-ROM set is $125. For more information contact Dr. Dean R. Lillard at the above addresses.

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

Acknowledging the GSOEP in your Publication

  Documenting the use of the GSOEP in scientific research is very important in our evaluation process and ultimately for the survial of this project.

Thus we ask you to please acknowledge both the DIW and the GSOEP in any of your publications using these data. The following acknowledgement should be made:

The data used in this publication were made available to us by the German Socio Economic Panel Study (GSOEP) at the German Institute for Economic Research (DIW), Berlin.

Likewise if you use the Cross-National Equivalent File (CNEF), please reference:

The data used in this publication were made available to us by the Cross-National Equivalent File (CNEF) project at the College of Human Ecology at Cornell University, Ithaca, NY.

If you would like to cite a published journal article describing the CNEF data please cite:

Burkhauser, Richard V., Barbara A. Butrica, and Mary C. Daly (1999): "The PSID-GSOEP Equivalent File: A Product of Cross-National Research." In: Wolfgang Voges (ed.), Dynamic Approaches to Comparative Social Research: Recent Developments and Applications. Aldershot, Great Britain: Ashgate Publishing Ltd., pp. 53-66.

In your user contract you agreed to send us a copy of each of your publications. Unfortunately this pledge has often been forgotten in the past. In such cases we are only able to reference the publications we find by coincidence in the literature. To increase the probability that the GSOEP will be given a strong evaluation in the future, please send us all your future publications based on the GSOEP and any past ones that you have not already sent us.

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home * * *

       
 

New GSOEP Publications

Literatur- Neuerscheinungen

  The complete reference of all GSOEP based articles is available on "SOEP-Lit", a program you can get on disk (order with the attached order form) or via FTP directly from our homepage.

You can also make searches for GSOEP publications interactively (in English and German language).

Ein vollständiges Verzeichnis sämtlicher Belegexemplare liegt in dem EDV-gestützten Informationssystem SOEP-Lit vor, das Sie mit beiliegendem Bestellformular bei Sabine Kallwitz direkt bestellen oder via FTP in gepackter Form vom DIW-Server »abholen« können, um es anschließend auf Ihrem PC zu installieren.

Sie haben auch die Möglichkeit, direkt interaktiv (zweisprachig) im Internet Literaturrecherchen in SOEP-Lit durchzuführen.

Acemoglu, Daron und Pischke, Jörn-Steffen (1999):
Beyond Becker - Training in Imperfect Labour Markets.
In: The Economic Journal, Jg. 109, Heft 453, S. F112-F142.

Antolín, Pablo; Dang, Thai-Thanh und Oxley, Howard (1999):
Poverty Dynamics in Four OECD Countries.
Working Paper No. 212, Paris: OECD Economics Department.

Backes-Gellner, Uschi und Weckmüller, Heiko (1998):
Ist das Ende der Hauptschule aufzuhalten?
In: Schriften des Vereins für Socialpolitik, Heft 262, S. 49-77.

Behringer, Friederike und Walden, Günter (1998):
Ausbildung und berufliche Mobilität - Beruflicher Aufstieg von Lehrabsolventen im Zeitraum 1984 bis 1996.
In: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung, Jg. 67, Heft 4, S. 344-369.

Biewen, Martin (1998):
The Effects of Unemployment, Retirement and Female Labor Market Participation on Income Inequality - Evidence from West and East Germany.
Discussion Paper No. 276, Heidelberg: Department of Economics.

Bishop, John A. und Zeager, Lester A. (1999):
The Evolution of Poverty in Germany after Unification - Cross-Section and Panel Views (Manuskript),
Greenville: East Carolina University, Department of Economics.

Blossfeld, Hans-Peter; Drobnic, Sonja und Rohwer, Götz (1998):
Les trajectoires professionelles des couples mariès en Allemagne.
In: Revue francaise de Sociologie, Jg. 39, Heft 2, S. 305-351.

Constant, Amelie (1998):
The Earnings of Male and Female Guestworkers and their Assimilation into the German Labor Market - A Panel Study 1984-1993 (Dissertation),
Nashville, Tennessee: Vanderbilt University, Department of Economics.

Cornetz, Wolfgang und Schäfer, Holger (1998):
Hat Deutschland den Dienstleistungsrückstand gegenüber den USA aufgeholt.
In: Wirtschaftsdienst, Jg. 78, Heft 7, S. 418-425.

DIW, Berlin; Institut für Weltwirtschaft, Kiel und Institut für Wirtschaftsforschung, Halle (1999):
Gesamtwirtschaftliche und unternehmerische Anpassungsfortschritte in Ostdeutschland (Neunzehnter Bericht).
In: Wochenbericht des DIW, Jg. 66, Heft 23/99, S. 419-445.

Drobnic, Sonja (1997):
Generational Differences in Married Women's Employment Careers - The Impact of Household Characteristics.
In: Becker, Rolf (Hg.), Generationen und sozialer Wandel, Opladen: Leske+Budrich, S. 65-90.

Drobnic, Sonja; Blossfeld, Hans-Peter und Rohwer, Götz (1999):
Dynamics of Women's Employment Patterns over the Family Life Course - A Comparison of the United States and Germany.
In: Journal of Marriage and the Family, Jg. 61, Heft 1, S. 133-146.

Habich, Roland und Spéder, Zsolt (1998):
Winners and Losers - Transformational Outcomes in a Comparative Context.
Discussion Paper No. 56, Budapest: Collegium Budapest - Institute for Advanced Study.

Hamermesh, Daniel S. (1999):
The Changing Distribution of Job Satisfaction.
IZA Discussion Paper No. 42, Bonn: Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA).

Heinrich, Georges (1999):
Does (Event) History Matter? A Spell-Based Approach to Poverty Dynamics (Manuskript),
Edinburgh: Heriot-Watt University.

Himmelreicher, Ralf K. (1997):
Worin unterscheidet sich die Lebenssituation von Alleinerziehenden von der Lebenssituation der Elternfamilie? Analyse des SOEP.
In: Himmelreicher, Ralf; Nunner, Gerhard und Rosenkranz, Doris, Erster Zwischenbericht; Sekundäranalyse repräsentativer Datensätze; Verbundprojekt zwischen ifb, ifs und Universität Mainz, Bamberg, Hannover und Mainz: Institut Frau und Gesellschaft, Hannover; Staatsinstitut für Familienforschung, Bamberg; Univ. Mainz, S. 159-299.

Hörner, Jörg H. (1998):
Berechnung von Übergangswahrscheinlichkeiten verkehrsnachfragerelevanter soziodemographischer Größen (Diplomarbeit),
Karlsruhe: Universität Karlsruhe, Institut für Verkehrswesen.

Mayer, Jochen und Riphahn, Regina T. (1998):
Fertility Assimilation of Immigrants - A Varying Coefficient Count Data Model.
Discussion Paper No. 140, München: Ludwig-Maximilians-Universität, Sonderforschungsbereich 386.

Merz, Monika und Schimmelpfennig, Axel (1999):
Career Choices of German High School Graduates - Evidence from the German Socio-Economic Panel.
EUI Working Paper ECO No. 99/11, Florenz: European University Institute, Economics Department.

Prey, Hedwig (1998):
Wirkungen staatlicher Qualifizierungsmaßnahmen - Eine empirische Untersuchung für die Bundesrepublik Deutschland (Dissertation),
Bern, Stuttgart und Wien: Verlag Paul Haupt.

Prey, Hedwig (1999):
Die Entwicklung der geschlechtsspezifischen Lohndifferenz in Westdeutschland 1984-96.
Diskussionspapier Nr. 57, St. Gallen: Universität St. Gallen, Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitsrecht.

Riphahn, Regina (1999):
Why Did Social Assistance Dependence Increase? - The Dynamics of Social Assistance Dependence and Unemployment in Germany.
In: Habilitationsschrift, München: Ludwig-Maximilians-Universität.

Riphahn, Regina T. (1998):
Immigrant Participation in the German Welfare Program.
In: Finanzarchiv, Jg. 55, Heft 2, S. 163-185.

Schmidt, Christoph M. (1999):
Persistence and the German Unemployment Problem - Empirical Evidence on German Labor Market Flows.
IZA Discussion Paper No. 31, Bonn: Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA).

Schneider, Sven (1999):
Das subjektive Gesundheitsempfinden im Lebenslauf.
In: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Jg. 24, Heft 1, S. 47-62.

Schräpler, Jörg-Peter und Wagner, Gert (1999):
Das »Interviewer-Panel« des Sozio-oekonomischen Panels - Darstellung und ausgewählte Analysen.
Diskussionspapier Nr. 184, Berlin: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW).

Schulte, Katja (1999):
Die zeitliche und soziale Struktur von Einkommensarmut - Eine Neubetrachtung auf der Basis einer qualitativen Auswertung des Sozio-oekonomischen Panels.
ZeS-Arbeitspapier Nr. 5/99, Bremen: Zentrum für Sozialpolitik.

Schulze Buschoff, Karin (1999):
Arbeitszeiten - individuelle Bedürfnisse und Präferenzen.
In: Gutmann, Joachim (Hrsg.), Arbeitszeitmodelle, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, S. 3-34.

Schwarze, Johannes (1999):
Der Einfluß alternativer Konzeptionen von Alterssicherungssystemen auf Sicherungsniveau, Altersarmut und Einkommensverteilung - Ein Vergleich zwischen Deutschland und den USA.
In: Schriften des Vereins für Socialpolitik, Heft 265, S. 127-168.

Stück, Heiner (1999):
Arbeitszeiten und Arbeitszeitwünsche der Angestellten im Laufe der Zeit.
In: Veröffentlichung der Angestelltenkammer Bremen, Bremen: Angestelltenkammer.

Stück, Heiner (1999):
Im Wandel der Zeit - Arbeitszeiten und Arbeitszeitwünsche von Angestellten,
Hamburg: VSA-Verlag.

Trede, Mark (1999):
Statistical Inference for Measures of Income Mobility.
In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Jg. 218, Heft 3-4, S. 473-490.

Velter, Boris M. (1999):
Verknüpfung verschiedener Dimensionen der Untersuchung - Exemplarische Auswertungen und Ergebnisse aus dem Sozio-oekonomischen Panel.
In: Arbeitspapier, Stadtbergen: inifes.

Wille, Eberhard und Ulrich, Volker (1991):
Bestimmungsfaktoren der Ausgabenentwicklung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).
In: Schriften des Vereins für Socialpolitik, Heft 194, S. 9-115.

Wolf, Elke (1998):
Do Hours Restrictions Matter? A discrete family labor supply model with endogeneous wages and hours restrictions.
Discussion Paper No. 98-44, Mannheim: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung.

Zapf, Wolfgang und Habich, Roland (1999):
Die Wohlfahrtsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland 1949 bis 1999.
In: Kaase, Max und Schmid, Günther (Hg.), Eine lernende Demokratie (WZB Jahrbuch 1999), Berlin: edition sigma, S. 285-314.

Ziegler, Andreas (1995):
The Different Parameterizations of the GEE1 and the GEE2.
In: Seeber, G. U.; Francis, B. J.; Hatzinger, R.; Steckel-Berger, G. (Hg.), Statistical Modelling - Proceedings of the 10th International Workshop on Statistical Modelling, Innsbruck: Lecture Notes in Statistics 104.

Ziegler, Andreas (1998):
The Generalised Estimating Equations - A Comparison of Procedures Available in Commercial Statistical Software Packages.
In: Biometrical Journal, Jg. 40, Heft 3, S. 245-260.

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

New GSOEP Data Users

Neue DatennutzerInnen

  Prof. Dr. Jürgen Baur,
Universität Potsdam, Institut für Sportwissenschaften, Arbeitsbereich Sportsoziologie, Am Neuen Palais 10, D - 14469 Potsdam
Die Rolle der Sportvereine im sozialen und politischen Transformationsprozeß der neuen Länder

Prof. Paul Beaudry,
University of British Columbia, Department of Economics, #997 - 1873 East Mall, CDN - V6T1Z1 Vancouver,
Examining the Impact of Technical Change on the Wage Structure Using German, American and Canadian Data

Jens Brockmann,
IEA- International Association for the Evaluation of Educational Achievement, DPC - Data Processing Center, Überseering 25, D - 22297 Hamburg
Analysen von Schulleistungsdaten im internationalen Vergleich

Michael Brookes,
Middlesex University Business School, Economics Department, The Burroughs, Hendon, UK - London NW4 4BT
Wage Discrimination in the European Union

Prof. Dr. Günter Buttler,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Lange Gasse 20, D - 90403 Nürnberg
Unternehmenssteuerung

Miles Corak,
Statistics Canada, Manager, Family and Labour Studies, R.H. Coats Building, 24th Floor, CDN - K1AoT6 Ottawa ON
A Comparative Analysis of the Dynamics Low Income Among Children

Prof. Dr. Rolf Eschenburg,
Institut für Genossenschaftswesen, Abteilung Lateinamerika, Am Stadtgraben 9, D - 48143 Münster
Zur Effizienz wohnungspolitischer Strategien - Eine ökonomische Analyse am Beispiel Deutschlands und Chiles

Dr. Liana Giorgi,
Interdisziplinäres Forschungszentrum, Sozialwissenschaften (IFS), Schottenfeldgasse 69/1, A - 1070 Wien
Europäisches Haushaltspanel, Acronym: AS-ECHP

Prof. Andrew Glyn,
University of Oxford, Institute for Economics and Statistics (IES), St. Cross Building, Manor Road, UK - Oxford OX1 3UL
Labour market participation of Turkish workers in Germany: the effects of structual change

Werner Grabowski,
Freie und Hansestadt Hamburg, Der Ausländerbeauftragte, Projekt Integration, Barmbeker Markt 19, D - 22081 Hamburg
Leben und Wohnen in Hamburg

Prof. Dr. Brigitte Hasenjürgen,
Kath. Fachhochschule NW, Abt. Münster, Piusallee 89, D - 48147 Münster
Frauen und Männer im Sozialen - zur Entwicklung von sozialer Arbeit, Ehrenamt und Bürgerarbeit

Dipl.-Vw. Ashok Kaul,
Universität Bonn, Institut für Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften, Adenauerallee 24-42, D - 53113 Bonn
Social security with endogenous fertility

Prof. Dr. Ulla Knapp, Hochschule für Wirtschaft und Politik, Von-Melle-Park 9, D - 20146 Hamburg
Wirkungen der Quotierungsregelung nach dem Schwerbehindertengesetz auf die Integration behinderter Frauen und Männer

Prof. Roger Koenker,
University of Illinois at Urbana- Champaign, Department of Economics, 330 Commerce West Building, William B. McKinley Professor of Economics, 1206 South Six Street, USA - Champaign, Il 61820
Income mobility with nonparametric quantiles

Prof. Dr. Ulrike Maschewsky-Schneider,
Technische Universität Berlin, Institut für Gesundheitswissenschaften, Sekr. TEL 11-2, Ernst-Reuter-Platz 7, D - 10587 Berlin
Sozioökonomischer Status, Gesundheit und Mortalität

Prof. Dr. Alfred Maussner,
Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftspolitik, D - 96045 Bamberg
Sozialversicherung und Arbeitsplatzsuche

Prof. Dr. Werner Müller-Fahrnow,
Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV, Institut für, Rehabilitationswissenschaften, Luisenstr. 13A, D - 10117 Berlin
Rehabilitanden Management Kategorien (RMK)

Prof. Klaus Neusser,
Universität Bern, Volkswirtschaftliches Institut, Gesellschaftsstr. 49, CH - 3012 Bern
Mobilität in der personellen Einkommensverteilung in Deutschland und den USA

Prof. Dr. Bernhard Nibbrig,
Universität Essen, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Fachgebiet Wirtschaftswissenschaften, und Didaktik der Wirtschaftslehre, Universitätsstraße 12, D - 45141 Essen
Privatanlegerbildung in Deutschland - Eine wirtschaftsdidaktische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Situation in den USA

Prof. Giovan Battista Pittaluga,
Universit  di Genova, Largo Zecca, 8, I - 16124 Genova
Distributional effects of the monetary policy in USA and Germany

Eswar Prasad,
International Monetary Fund, Research Department, 7000 19th Street N.W., USA - Washington, DC 2031
IMF's annual report

Dr. Harald Proff, TU Darmstadt, Fachgebiet Wirtschaftspolitik, Residenzschloß, D - 64283 Darmstadt
Erwartungsgruppen in der Wirtschaftspolitik - Ausgangssituation und Lösungsvorschläge für eine handlungsorientierte Wirtschaftspolitik

Prof. James E. Rosenbaum,
Northwestern University, Center for Urban Affairs and Research, 2040 Sheridan Rd., USA - Evanston, IL, 60208
Life Course Productivity of Tracked v. Untracked Secondary Education: Comparison of Germany and the US

Dr. Sibylle Schmerbach,
Humboldt-Universität zu Berlin, Sonderforschungsbereich 373, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Spandauer Str. 1, D - 10178 Berlin
Wirtschaftsstatistische Datengewinnung als Grundlage der empirischen Wirtschaftsforschung

Prof. Dr. Franz Schultheis,
Zentrum für Europäische Gesellschaftsforschung e.V., Kreuzlinger Str. 11, D - 78462 Konstanz
Vergleichende Evaluation einer europäischen Politik von Jugendprekarität

Prof. Volker Ulrich,
Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Rechts- und Staatwissenschaftliche Fakultät, Friedrich-Loeffler-Str. 70, D - 17489 Greifswald
Mikroökonometrische Grundlagen der Sozialen Sicherung

Duncan Watson, Middlesex University Business School, Economics Department, The Burroughs, UK - London NW4 4BT
Discrimination in the Labour Market: An Empirical Cross-Country Analysis of the Importance of Gender Differences

Asghar Zaidi,
University of Oxford, St. Antony's College, UK - Oxford OX2 6JF
The well-being of the elderly

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

GSOEP Advisory Board (1998-2000)

SOEP-Beiratsmitglieder

  Dr. Sabine Bechtold,
Statistisches Bundesamt, Wiesbaden,

Prof. Michael Burda, Ph.D.,
Humboldt Universität zu Berlin,

Prof. Dr. Heinz P. Galler,
Martin-Luther-Universität Halle,

Prof. Dr. Jonathan Gershuny,
Essex University/Großbritannien,

Prof. Daniel S. Hamermesh, Ph.D.,
University of Texas, Austin, TX/USA,

Prof. Dr. Wolfgang Jagodzinski,
GESIS, Universität zu Köln

Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer,
Max Planck Institut für Bildungsforschung, Berlin

Prof. Dr. Heinz Sahner,
Martin-Luther-Universität Halle

Prof. Dr. Gisela Trommsdorff,
Universität Konstanz,

Prof. James P. Vaupel, Ph.D.,
Max Planck Institut für Demografische Forschung, Rostock,

Prof. Dr. Wolfgang Wiegard,
Universität Tübingen

Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann,
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und Forschungs-Institut "Zukunft der Arbeit" (IZA)

Dr. Ilona Baudis,
Senatsverwaltung für Kultur, Wissenschaft und Forschung, Berlin

Dr. Hubert Reile,
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Bonn

Helga Hoppe,
DFG, Bonn.

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

GSOEP Staff
SOEP MitarbeiterInnen

  Project Director/ Projektleiter:

Gert Wagner gwagner@diw.de Tel.: +49 - 30 - 89789-290

Research Associates/Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Joachim Frick jfrick@diw.de Tel.: -279
Markus Grabka mgrabka@diw.de Tel: -339
John Haisken-DeNew jhaiskendenew@diw.de Tel.: -461
Elke Holst eholst@diw.de Tel.: -281
Lutz Kaiser lkaiser@diw.de Tel.: -261
Peter Krause pkrause@diw.de Tel.: -690
Markus Pannenberg mpannenberg@diw.de Tel.: -678
Rainer Pischner rpischner@diw.de Tel.: -319
Tanja Schmidt tschmidt@diw.de Tel.: -603
Jürgen Schupp jschupp@diw.de Tel.: -238
Johannes Schwarze johannes.schwarze@sowi.uni-bamberg.de Tel.: -291
Martin Spieß mspiess@diw.de Tel.: -602
Verena Tobsch vtobsch@diw.de Tel.: -345

Office (O), Documentation (D), Programming (P)
Sekretariat(O), Dokumentation(D), Programmierung(P) Hans-Martin Duseberg hduseberg@diw.de Tel.: -247 (P)
Sabine Kallwitz skallwitz@diw.de Tel.: -292 (D)
Christine Kurka ckurka@diw.de Tel.: -283 (O)
Uta Rahmann urahmann@diw.de Tel.: -287 (O)

       
 

FAX:

  + 49 - 30 - 89789-109 or -209
       
 

Email Hotline:

  soepmail@diw.de

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

Impressum

  SOEP-NEWSLETTER
Redaktion: Elke Holst.
Vertretung: Dr. Jürgen Schupp.
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)
Königin-Luise-Str. 5
D-14195 Berlin
Tel.: 030/89789-281, Telefax: 030/89789-109
Email: eholst@diw.de
Hinweise und Bestellwünsche zum NEWSLETTER bitte an: soepmail@diw.de

Kapitelanfang
Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home

       
 

Anlagen

  Adressenkartei

Bestellschein

Seitenanfang

SOEP-Home
DIW-Home