Hinweise für AutorInnen

Alle wichtigen Informationen für Verfasser von Diskussionspapieren

Einreichung der Papiere

Zur Veröffentlichung in der Reihe der DIW-Diskussionspapiere eingereicht werden können: Papiere von DIW-MitarbeiterInnen, DIW-ForschungsdirektorInnen, DIW-Research Affiliates und GastwissenschaftlerInnen, die mindestens eine Woche am DIW Berlin verbracht haben und in der Dankesfußnote dem DIW Berlin danken.
Das eingereichte Papier wird dem/der zuständigen AbteilungsleiterIn im DIW Berlin in elektronischer Form zugeschickt. Durch ein internes Referee-Verfahren wird geprüft, ob das Papier sehr gute Chancen für eine Veröffentlichung in einer referierten Zeitschrift hat. Auf der Basis eines Refereereports wird dann über die Veröffentlichung entschieden. Hat ein Papier bereits eine Veröffentlichungszusage einer referierten SSCI-Zeitschrift oder eine Einladung zu einer Re-Submission in einem sehr guten Journal, erscheint das Papier sofort ohne ein Referee-Verfahren.

Dem Papier müssen ein Abstract, die JEL-Klassifikation und Keywords sowie vollständige Kontaktinformationen des Autors beigefügt werden. Deutschsprachigen Papieren müssen außerdem ein englischsprachiger Titel sowie ein englischsprachiges Abstract beigefügt werden. Bei externen Autoren muss die Affiliation mit dem DIW Berlin deutlich werden. (z.B. DIW Fellow)

Redaktion
Bei Fragen zum Veröffentlichungsprozess wenden Sie sich an den zuständigen Abteilungsleiter bzw. an (Tel. -165) der die Freigabe erteilt.

Fragen zur Technischen Redaktion beantworten (Tel. -462) und (Tel. - 449) aus der Bibliothek.

Die Diskussionspapiere können kostenlos als Volltextversion von der Webseite des DIW Berlin heruntergeladen werden. Außerdem sind sie über RePEc recherchierbar. Die Autoren können ihr Papier auch in Diskussionspapier-Reihen anderer Institute erscheinen lassen, wenn ihre DIW-Mitgliedschaft erkennbar ist.