Archiv der Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen des DIW Berlin.
1 ... 1 2 3 4 5 ... 86
2. Nov 2017

Seminar Series on Research in Development Economics Water Inequality and conflict

Abstract

Mehr Informationen
Referent/-in

  • Katrin Millock, Paris School of Economics

  • Zeit
    12:30 - 14:30
    Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 3.3.002A Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 436
    2. - 3. Nov 2017

    Workshop Workshop on Behavioral Welfare Economics

    The aim of this workshop on behavioral welfare economics is to make advances on welfare economics based on behavioral economics models. The plan is to develop ideas rather than to present finished work. Hence there will be discussion sessions on different topics that take about an hour and that will each be started by one or two 10-15 minute presentations. There will also be two short paper presentations.

    Mehr Informationen
    Zeit
    2 Nov:  15:00 - 18:30
    3 Nov:  09:00 - 18:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 698
    Ansprechpartner/-in
    extern
    Dirk Engelmann, Humboldt-Universität zu Berlin
    https://www.wiwi.hu-berlin.de/de/professuren/vwl/microeconomics/people/dengelmann
    27. Oktober 2017

    Brown Bag Seminar Cluster Industrial Economics Learning from User Feedback Data

    Mehr Informationen
    Speaker
    Zeit
    10:30-11:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 203
    27. Oktober 2017

    DIW Applied Micro Seminar Follow the Money: Piracy and Online Advertising

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Christian Peukert, UCP Católica-Lisbon

  • Eingeladen von
    Zeit
    13.15 - 14.30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 210
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 673
    26. Oktober 2017

    Workshop Workshop on the EU-Capital Markets Union

    Der Workshop diskutiert die EU-Kapitalmarktunion. Gemeinsam mit den ReferentInnen, TeilnehmerInnen der Podiumsdiskussion und Ihnen wollen wir folgende Fragen erörtern: Ist die EU Kapitalmarktunion ein vielversprechendes Projekt oder eine ökonomische Sackgasse? Welche Teile der Kapitalmarktunion sind am dringendsten und warum? Welche Optionen zur Verbesserung der aktuellen Pläne gibt es? Haben wir ausreichende Kenntnisse über die Auswirkungen der Kapitalmarktunion und was sind die dringlichsten Forschungslücken?

    Um sich verbindlich anzumelden, senden Sie bitte eine E-Mail an 

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Einführung von
    Hans-Helmut Kotz, Havard Universität
    Dorothea Schäfer, DIW Berlin

    mit Vorträgen von
    Helene Schuberth, Österreichische Nationalbank
    und Michael Thiel, Europäische Kommission

    Podiumsdiskussion mit einer Einleitung von
    Karl-Peter Schackmann-Fallis, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DSGV
    sowie mit
    Hans-Helmut Kotz, Havard Universität
    Helene Schuberth, Österreichische Nationalbank
    und Michael Thiel, Europäische Kommission

    Moderation: Dorothea Schäfer, DIW Berlin

  • Zeit
    11.45 Uhr bis 13.30 Uhr
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    26. Oktober 2017

    Seminar Berlin Behavioral Economics Colloquium and Seminar

    The Berlin Behavioral Economics Colloquium and Seminar are a joint effort between DIW, WZB, HU Berlin and TU Berlin (in cooperation with CRC TRR 190) with the aim of fostering the exchange between active researchers in the areas of behavioral and experimental economics.

    Mehr Informationen
    Speakers
  • 3:00 p.m. (room A 300):
    Daniel Chen, Toulouse School of Economics, on "Ideas Have Consequences: The Impact of Law and Economics on American Justice"

    4:45 p.m. (room A 305):
    Simon Weidenholzer, University of Essex, on "Copy Trading"

  • Zeit
    3:00-4:15 p.m.
    4:45-6:00 p.m.
    Ort
    WZB - Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung Reichpietschufer 50 10785 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 327
    25. Oktober 2017

    DIW Seminar on Macroeconomics and Financial Markets Estimation of Operational Macromodels at the Zero Lower Bound

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Rafael Wouters, National Bank of Belgium

  • Zeit
    12:00-13:15
    Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 3.3.002A Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 491
    25. Oktober 2017

    Cluster-Seminar Öffentliche Finanzen und Lebenslagen Stricter Eligibility Criteria in Disability Insurance: Effects on Diagnoses Protection

    Since the 2001 reform of the disability pension in Germany, occupational invalidity does no longer qualify for a pension. While before the reform the incapability to work in the former job was sufficient for a pension claim, the new regulations require an incapability to work at all. Yet, cohorts born before 1961 have been exempted from the reform to protect their confidence in former legislation. This exogenous variation along birth cohorts allows us to estimate the causal reform effects on pension take-up rates and diagnoses composition using a Regression Discontinuity Design. Working with a 25% sample from the registers of the Statutory Pension Scheme, we show that take-up drops significantly. A disproportionally high share of newly non-eligible individuals suffers from musculoskeletal disorders.

    Referent/-in
    Zeit
    12:30 - 13:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 369
    Tel.: +49 30 89789 383
    20. Oktober 2017

    DIW Seminar on Macroeconomics and Financial Markets Lower Oil Prices and the U.S. Economy: Is This Time Different?

    Lutz Kilian is going to present his paper "Lower Oil Prices and the U.S. Economy: Is This Time Different?" (download below) in conjunction with his second paper, available here. | PDF, 190.92 KB

    Presentation slides can be downloaded here | PDF, 437.65 KB .

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Lutz Kilian, University of Michigan

  • Zeit
    11:45-13:00
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 494
    20. Oktober 2017

    Brown Bag Seminar Cluster Industrial Economics An Experiment on Partial Cross-Ownership in Oligopolistic Markets

    Mehr Informationen
    Speaker
  • Johannes Odenkirchen, Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE)

  • Zeit
    10:30-11:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 203
    19. Oktober 2017

    Seminar Berlin Behavioral Economics Colloquium and Seminar

    The Berlin Behavioral Economics Colloquium and Seminar are a joint effort between DIW, WZB, HU Berlin and TU Berlin (in cooperation with CRC TRR 190) with the aim of fostering the exchange between active researchers in the areas of behavioral and experimental economics.

    Mehr Informationen
    Speakers
  • 3:00 p.m.:
    Peter Bednarik, University of Vienna, on "Competition Promotes Helping Behavior via Indirect Reciprocity"

    4:45 p.m.:
    Peter Hammerstein, Humboldt University Berlin, on „The evolution of social learning and its economic consequences“ (cancelled)

  • Zeit
    3:00-4:15 p.m.
    4:45-6:00 p.m.
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 327
    19. Oktober 2017

    Berlin Behavioral Economics Colloquium and Seminar with Peter Bednarik

    The Berlin Behavioral Economics Colloquium and Seminar are a joint effort between DIW, WZB, HU Berlin and TU Berlin (in cooperation with CRC TRR 190) with the aim of fostering the exchange between active researchers in the areas of behavioral and experimental economics.

    Mehr Informationen
    Speakers
  • 4:45 p.m.:
    Peter Bednarik, University of Vienna, on "Competition Promotes Helping Behavior via Indirect Reciprocity"

    Peter Hammerstein, Humboldt University Berlin, on „The evolution of social learning and its economic consequences“ (cancelled)

  • Zeit
    4:45-6:00 p.m.
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 327
    19. Oktober 2017

    Seminar Series on Research in Development Economics Bank Deposits and Liquidity Regulation: Evidence from Ethiopia

    Abstract

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Nicola Limodio, Bocconi University

  • Zeit
    12:30 - 14:00
    Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 3.3.002A Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 436
    18. Oktober 2017

    SOEP Brown Bag Seminar Tax and Transfer Policies and the Female Labor Supply in the EU

    This study measures the effect of tax-benefit policies on female labor supply based on a broad sample of 26 European countries in 2005-2010. The tax-benefit microsimulation model EUROMOD is used to calculate a measure of work incentives at the extensive margin - the participation tax rate, which is then used as the main explanatory variable in a female employment equation. This allows me to deal with the endogeneity of income in a new way by using a simulated instrumental variable based on a fixed EU-wide sample of women. Results suggest that a 10 percentage point increase in the participation tax rate decreases the female employment probability by 2 percentage points. The effect is higher for single mothers, for women in the middle of the skills distribution, and in countries that have lower rates of female employment.

    Referent/-in
  • Klará Kaliskova (Charles University Prague)

  • Zeit
    12:30 - 13:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 235
    Tel.: +49 30 89789 688
    18. Oktober 2017

    Konferenz Financial Stability Conference 2017

    The 5th joint Financial Stability Conference on
    “EU at Crossroads: How to respond to Misalignments in Bank Regulation and achieve a consistent financial Framework?”

    The conference takes a foremost policy-oriented stance to discuss some of the most crucial issues lying ahead. Central questions are the future prospects for international cooperation on regulation, and how to tackle the challenges for achieving a sustainable financial order in the EU. In this respect, the logic of existing bank regulation, the ECB policy as regards financial stability, and the issue of how to deal with non viable banks are controversial topics to be discussed in the light of new political constellations.

    Participation is free of charge (no fees). Registration is opened now. If you would like to attend, you can register via

    Mehr Informationen
    Zeit
    8:15 a.m. - 6:15 p.m.
    Ort
    ESMT European School of Management and Technology Schloßplatz 1 10178 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 590
    17. Oktober 2017

    Berlin Seminar on Energy and Climate Policy Steuerpolitik auf Klimaschutz ausrichten

    Zusammen mit den Rednerinnen und Rednern werden wir Erfahrungen und Ideen für eine stärkere Rolle des Steuer- und Abgabensystems zur Erreichung der (deutschen) Klimaziele diskutieren. Anhand konkreter Beispiele wollen wir thematisieren, wie die wichtige Lenkungswirkung von Steuern hin zu einer klimafreundlichen Gesellschaft gestärkt werden kann.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Roger Ramer | PDF, 396.45 KB , Bundesamt für Umwelt (BAFU) der Schweiz, Sektion Klimapolitik
    Swantje Fiedler | PDF, 0.71 MB , FÖS, Leiterin Energiepolitik
    Prof. Dr. Roland Ismer | PDF, 236.05 KB , Universität Nürnberg-Erlangen, Lehrstuhl für Steuerrecht und Öffentliches Recht. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier
    Dr. Manfred Rosenstock | PDF, 238.26 KB , Europäische Kommission, GD Umwelt, Abteilung F.1

  • Zeit
    12:30 - 14:30
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Saal) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 470
    12. Oktober 2017

    Veranstaltung What works - Perspektiven auf eine moderne Chancengerechtigkeit in der Arbeitswelt

    Die fünf besten amerikanischen Orchester hatten jahrzehntelang einen Frauenanteil von insgesamt 5 Prozent. Beim Vorspielen vor den männlichen Jurys fielen die Kandidatinnen regelmäßig durch. Offenbar sind Frauen die schlechteren Musiker. Oder doch nicht? Als eine der Jurys nicht mehr sehen konnte, ob ein Mann oder eine Frau spielte, stieg die Quote plötzlich dramatisch an. Alles, was es dazu brauchte, war ein Vorhang.

    Bei der Einstellung, bei der Beförderung, beim Gehalt – überall werden Frauen massiv benachteiligt. Die Harvard-Professorin Iris Bohnet zeigt in ihrem Buch "What works", dass die Ursache dafür oft verzerrte Wahrnehmungen sind, die unsere Entscheidungen auch dann beeinflussen, wenn wir fest glauben, dass wir ganz objektiv sind. So wie die Jury überzeugt war, dass sie lediglich die musikalische Leistung bewertet. Die Antwort auf dieses Dilemma liegt nicht in der Anpassung der Frauen an männliche Verhaltensmuster oder im Appell an unsere Objektivität. Wir können unsere Wahrnehmung nicht überlisten. Aber wir können mehr Vorhänge aufhängen und die Spielregeln ändern.

    Im Gespräch mit DIW-Wissenschaftlerin Johanna Mollerstrom beleuchtet Iris Bohnet, wie jenseits von Quoten und Gesetzen Frauen gefördert und Perspektiven moderner Gleichstellung in der Arbeitswelt entwickelt werden können.

    Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung an

    Referent/-in
  • Iris Bohnet, Verhaltensökonomin und Professorin für Public Policy an der Harvard Kennedy School in Cambridge, Massachusetts

    Johanna Mollerstrom, Leiterin der Abteilung Wettbewerb und Verbraucher am DIW Berlin und Professorin für Angewandte Mikroökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin

  • Zeit
    18:30 Uhr
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    11. Oktober 2017

    Workshop Finanzielle Kompetenzen und Altersvorsorge
    Verhalten steuern durch Beratung und Information – geht das?

    Die private Altersvorsorge steht im Mittelpunkt unseres 2. Workshops im Rahmen der Veranstaltungsreihe des DIW Berlin „Finanzkompetenz für alle Lebenslagen“.

    Die VerbraucherInnen müssen zwischen zahlreichen und dazu komplexen Optionen entscheiden und unterliegen vielfältigen Entscheidungszwängen. Gerade aber diese entscheidenden Kompetenzen – so die Einschätzung von ExpertInnen – fehlen vielen Menschen: Es besteht ein Mangel an Finanzkompetenz. Vor diesem Hintergrund spannt sich ein breites Bündel an Fragen zu Entscheidungen über private Altersvorsorge auf, die im Workshop diskutiert werden.

    Der Workshop bietet Raum für Diskussionen über diese Fragen zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

    Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, der Workshop ist ausgebucht.

    Mehr Informationen
    Zeit
    9:15 - 16:30 Uhr
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Saal) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 436
    Tel.: +49 30 89789 668
    6. Oktober 2017

    Workshop 9th Berlin IO Day

    The Berlin IO Day is a one-day workshop sponsored by the Berlin Centre for Consumer Policies (BCCP) and supported by the Berlin's leading academic institutions, including DIW Berlin, ESMT Berlin, Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin, and WZB which takes place twice a year, in the Fall and in the Spring. The aim is to create an international forum for high quality research in Industrial Organization in the heart of Berlin, one of Europe's most vibrant and intellectually lively cities.

    If you would like to attend, please register your interest with Sibylle Kremser () by September 27, 2017.

    Mehr Informationen
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 520
    6. Oktober 2017

    DIW Seminar on Macroeconomics and Financial Markets Composite Likelihood Methods for Large Bayesian VARs with Stochastic Volatility

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Gary KoopUniversity of Strathclyde

  • Zeit
    14:00-15:15
    Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 3.3.002A Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 494
    1 ... 1 2 3 4 5 ... 86