Gender Studies

Publikationen
DIW Berlin - Politikberatung kompakt (2017)

Führungskräfte-Monitor 2017: Update 1995-2015

Elke Holst, Martin Friedrich
Diskussionspapiere/ Discussion Papers (2017)

Why Do Women Favor Same-Gender Competition? Evidence from a Choice Experiment

Norma Burow, Miriam Beblo, Denis Beninger, Melanie Schröder
Diskussionspapiere/ Discussion Papers (2017)

Do Women in Highly Qualified Positions Face Higher Work-To-Family Conflicts in Germany than Men?

Anne Busch-Heizmann, Elke Holst
Diskussionspapiere/ Discussion Papers (2017)

Fathers, Parental Leave and Gender Norms

Ulrike Unterhofer, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht (13 / 2017)

Ehegattenbesteuerung: Individualbesteuerung mit übertragbarem Grundfreibetrag schafft fiskalische Spielräume

Stefan Bach, Björn Fischer, Peter Haan, Katharina Wrohlich
Publikationsübersicht

Die Forschungsgruppe

Der im Dezember 2010 geschaffene Forschungsbereich „Gender Studies" ist relevant für alle Abteilungen des DIW Berlin. Grundsätzlich geht es um die Einbeziehung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bedeutung der Kategorie Geschlecht in die wissenschaftlichen Analysen. Ziel ist es, strukturelle Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu erkennen und zu verstehen sowie in der Forschungsarbeit gesellschaftliche Mechanismen ihrer Produktion und Reproduktion aufzudecken und zu berücksichtigen.Dabei geht es auch um die Frage, wie kulturelle Formen und soziale Strukturen interagieren und das Handeln von Frauen und Männern (unterschiedlich) begrenzen.

Konferenz