Zitation der verschiedenen SOEP-Versionen

Digital Object Identifiers (DOI)

Die Anforderung an die Replizierbarkeit von Forschungsergebnissen macht es notwendig auch die jeweils verwendeten SOEP-Daten eindeutig identifizieren und zitieren zu können. Eine Möglichkeit dazu ist das System der Digital Object Identifiers (DOI), das schon für viele Publikationen genutzt wird. Es ist auch für Forschungsdaten gut geeignet und wird deswegen ab sofort auch für die SOEP-Daten verwendet.

DOIs bilden eine gute Voraussetzung für eine korrekte Zitierweise der verwendeten Version der Forschungsdaten. Sie sind dauerhaft im Internet zu finden, selbst wenn die Webadresse (die URL) der ursprünglichen Seite sich ändern sollte. Die mit jeder DOI zur Verfügung gestellten Metadaten, festgelegt im ‚Metadaten-Schema‘, stellen eine ausreichende Beschreibung und eindeutige Zuordnung der Daten sicher.

Das FDZ SOEP als eingetragener Publikationsagent benutzt den Präfix 5684 in jeder über da|ra registrierten DOI.

Wir möchten darauf hinweisen, dass sich an der von uns empfohlenen Zitationsweise für die SOEP-Daten durch die DOI-Registrierung im Grundsatz nichts ändert. Es eröffnet vielmehr die Möglichkeit, die verwendeten SOEP-Daten durch Nennung der entsprechenden DOI anderen leichter zugänglich zu machen. Wir hoffen, dass von dieser Möglichkeit rege Gebrauch gemacht wird.

Weil präzise Verweise auf die Datenquellen im Forschungszusammenhang immer wichtiger werden, empfiehlt die SOEP-Gruppe die SOEP-Daten in folgender Weise zu zitieren (hier das fiktive Beispiel für die Version 36):

Englisch:
Socio-Economic Panel (SOEP), data for years 1984-2019, version 36, SOEP, 2020, doi:10.5684/soep.v36.

Deutsch:
Sozio-oekonomisches Panel (SOEP), Daten für die Jahre 1984-2019, Version 36, SOEP, 2020, doi:10.5684/soep.v36.

Kurzversion:
SOEP v36.

 


Zitationen

Zusätzlich sollte auf eine der folgenden Publikationen, die die SOEP-Befragung beschreiben, hingewiesen werden:

  • Wagner, Gert G., Joachim R. Frick und Jürgen Schupp. 2007. The German Socio-Economic Panel Study (SOEP) - Scope, Evolution and Enhancements. Schmollers Jahrbuch 127 (1), 139-169.
  • Wagner, Gert G., Jan Göbel, Peter Krause, Rainer Pischner und Ingo Sieber. 2008. Das Sozio-oekonomische Panel (SOEP): Multidisziplinäres Haushaltspanel und Kohortenstudie für Deutschland - Eine Einführung (für neue Datennutzer) mit einem Ausblick (für erfahrene Anwender). AStA Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv 2 (4), 301-328.
  • Schupp, Jürgen. 2009. 25 Jahre Sozio-oekonomisches Panel - Ein Infrastrukturprojekt der empirischen Sozial- und Wirtschaftsforschung in Deutschland. Zeitschrift für Soziologie 38 (5), 350-357.

 

Wenn Sie eine Publikation benötigen, die das Public Use File des SOEP, also die international vertriebene 95%-Version, beschreibt, nutzen Sie bitte:

  • Frick, Joachim. R., Stephen P. Jenkins, Dean R. Lillard, Oliver Lipps und Mark Wooden. 2007. The Cross-National Equivalent File (CNEF) and its Member Country Household Panel Studies. Schmollers Jahrbuch 127 (4), 626-654.

 

Bei der Nutzung von PanelWhiz, einer Sammlung von Stata/SE® Add-On-Programmen, die automatisch Daten aus großen Paneldatensätzen, unter anderen dem SOEP, extrahieren, bitten wir um die folgende Zitation:

  • Haisken-DeNew, John P. und Markus H. Hahn. 2010. PanelWhiz: Efficient Data Extraction of Complex Panel Data Sets - An Example Using the German SOEP. Schmollers Jahrbuch 130 (4), 643-654.