Langfristige Planung und kurzfristige Optimierung des Elektrizitätssystems in Deutschland im europäischen Kontext (LKD-EU)

Abteilung(en)/ Infrastruktureinrichtung
Energie, Verkehr, Umwelt
Projektstatus
Aktuelles Projekt
Projektlaufzeit
seit/von 2016 bis 2018
Auftraggeber
BMWi
In Kooperation mit
Technische Universität Berlin, Technische Universität Dresden, Universität Duisburg-Essen
Ansprechpartner im DIW Berlin

Das Forschungsprojekt behandelt die langfristige Planung und die kurzfristige Optimierung des deutschen Elektrizitätssystems unter Einbezug der Unsicherheiten im europäischen Kontext. Es dient vorwiegend zur Weiterentwicklung von Methoden und Modelle zur Analyse des Elektrizitätssystems unter ausgewählten Unsicherheiten. Ein besonderer Fokus des Forschungsprojektes am DIW liegt auf der langfristigen Erzeugungsplanung unter Berücksichtigung sektoraler, politischer und intersektoraler Unsicherheiten.