Forschungsethische Prinzipien am DIW Berlin

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DIW Berlin sind den

Forschungsethischen Prinzipien des DIW Berlin

verpflichtet. Diese Regeln basieren auf den "Vorschlägen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" der Kommission "Selbstkontrolle in der Wissenschaft" der DFG, den entsprechenden Empfehlungen der Leibniz-Gemeinschaft, sowie dem Ethikkodex des Vereins für Socialpolitik. Ansprechpartner bei Fragen hinsichtlich guter wissenschaftlicher Praxis oder wissenschaftlichen Fehlverhaltens sind die Ombudspersonen des DIW Berlin (zur Zeit Katharina Wrohlich und Hannes Kröger).