Konjunkturbarometer

Aktuelle detaillierte Ergebnisse vom 28. Januar 2015

DIW Konjunkturbarometer Januar 2015: Deutsche Wirtschaft mit moderatem Jahresauftakt

Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) weist auf eine Seitwärtsbewegung der Konjunktur zum Jahresauftakt hin. Auf Basis der jüngsten Zahlen liegt das Konjunkturbarometer für das vierte Quartal fast unverändert bei 99,3 Punkten und zeigt mit 98,8 Punkten für das erste Quartal eine stabile konjunkturelle Situation dicht an der neutralen Marke von 100 Punkten an. Dabei basiert die Einschätzung der konjunkturellen Situation für das laufende Quartal vorwiegend auf Stimmungsindikatoren, die alles in allem eine Seitwärtsbewegung andeuten. Vergleicht man die historischen Werte des Barometers mit den Wachstumszahlen des Bruttoinlandsprodukts, so entspricht ein Wert von 100 Punkten etwa einem mittleren Quartalswachstum von 0,3 Prozent. Auf Basis dieser Entwicklung rechnen die DIW-Forscher für das vierte Quartal sowie für das erste Quartal mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von jeweils 0,2 Prozent.


Die Beiträge in obiger Grafik zeigen, dass der Rückgang des Barometers in der zweiten Jahreshälfte 2014 und hier insbesondere im vierten Quartal den schwächeren Zahlen aus dem Industriesektor geschuldet ist. Diese Entwicklung belastet auch das laufende Quartal: die negativen Beiträge aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor im ersten Quartal gehen vor allem auf die schwache Entwicklung im November und Dezember zurück (statistischer Überhang). Zudem dämpft die zuletzt etwas eingetrübte Stimmung im Baugewerbe, die den Beiträgen aus der Industrie zugerechnet werden. Nach wie vor kommen positive konjunkturelle Signale vom Arbeitsmarkt und auch die Binnennachfrage dürfte die Konjunktur stützen. Dafür sprechen vor allem die gute Beschäftigungslage und die steigenden Löhne. Auch die jüngsten Ölpreis- und Wechselkursentwicklungen dürften die Konjunktur im laufenden Quartal stützen.


DIW Konjunkturbarometer - historische Werte auf Quartalsbasis

Auf Monatsbasis betrachtet deutet sich bereits eine leichte Beschleunigung der Wirtschaftsleistung an: gestützt durch positive Signale vom Arbeitsmarkt und aus dem Dienstleistungssektor ist das Barometer auf Monatsfrequenz im Januar deutlich gestiegen und liegt nun mit knapp 35 Punkten klar über dem neutralen Niveau von 33 Punkten.


DIW Konjunkturbarometer - historische Werte auf Monatsbasis