Hinweise für Autoren

Alle wichtigen Informationen für Verfasser von Gastbeiträgen.

Beiträge sind in zweifacher Ausfertigung an die Redaktion, zu Händen Ellen Müller-Goedtel, oder an die Chefredakteurin Prof. Dr. Dorothea Schäfer einzusenden. Alle Beiträge werden einer Begutachtung durch unabhängige Experten unterzogen.

Berücksichtigt werden nur Originalbeiträge, die im Falle der Annahme auch tatsächlich zur Veröffentlichung in den Vierteljahrsheften zur Wirtschaftsforschung zur Verfügung stehen.

Anfertigung des Manuskripts

Die Beiträge sind in deutscher Sprache zu verfassen. Beiträge von englischsprachigen Autoren können nur Eingang finden, wenn sie vorher übersetzt wurden. Das Manuskript ist in Schriftgröße 12 pt im Zeilenabstand von 1,5 zu erstellen und mit einem Standardrand (links und rechts jeweils 2,5 cm) zu versehen. Im Text und in den Fußnoten stehen die Fußnotenziffern halbhoch ohne Klammer, in den Tabellen mit Klammer. Die Fußnotenzeichen im Text sollen hinter dem Satzzeichen stehen, wenn sie zum Satz oder zu einem Satzteil gehören.

Umfang und Zusammenfassung

Der Umfang des Manuskripts sollte 15 Seiten (ca. 30 000 Zeichen, ohne Tabellen und Abbildungen) nicht überschreiten.
Eine Zusammenfassung ist in deutscher und englischer Sprache gesondert zu erstellen. Sie sollte nicht mehr als 150 Wörter umfassen.

Rechtschreibung und Zitierweise

Es gilt die neue deutsche Rechtschreibung. Insbesondere in Abbildungen und unveränderlichen Elementen ist darauf zu achten, diese anzuwenden.

Es ist grundsätzlich im Text und am Ende des Satzes in Klammern zu zitieren, Fußnoten sollten möglichst sparsam verwendet werden. Am Schluss des Manuskriptes ist eine Literaturliste anzufügen. Alle verwendeten Titel sind alphabetisch nach Autorennamen und je Autor nach Erscheinungsjahr zu ordnen.

Sind mehrere Titel eines Autors des gleichen Erscheinungsjahres zitiert, soll dies (in der Klammer hinter der Jahreszahl) mit kleinen Buchstaben kenntlich gemacht werden. Die Zitierweise und die Aufnahme in das Literaturverzeichnis sollten sich an dem rechts verlinkten Muster orientieren.

Tabellen und Abbildungen

Tabellen und Abbildungen sind als eigene Dateien (möglichst mit den zugrundeliegenden Daten als MS Excel- oder MS Word-Datei) sowie ausgedruckt auf gesonderten Bögen beizufügen. Die Stellen, an denen sie im Text erscheinen sollen, müssen im Manuskript markiert werden.

Tabellen und Abbildungen sind mit einem aussagekräftigen Titel zu versehen. Sie sollten soweit wie möglich selbst erklärend sein. In den Tabellen, gegebenenfalls auch in den Abbildungen, sind für das Verständnis wichtige Erläuterungen mit Fußnoten anzubringen.

Tabellen sind in Schriftgröße 11 zu erstellen, maximale Breite 12,6 cm. Titel sowie Vorspalte, Kopf- und Fußzeile sind mit Linien vom Tabellenfeld abzusetzen. Die Zeilen- und Spaltenmerkmale sollten übersichtlich aufgeteilt werden. Im Tabellenfeld sind Linien möglichst zu vermeiden. Die Fußzeile enthält die Fußnoten und die Quellenangabe.

Um die Abbildungen einheitlich zu gestalten, sollten sie in der Größe geliefert werden, in der sie auch im Druck erscheinen. Die Breite der Abbildung sollte maximal 12,6 cm betragen.

Wichtiger Hinweis: Falls Sie Abbildungen o.Ä. aus dem Internet entnehmen, bitten wir um Mitlieferung einer Kopie der Druckgenehmigung.

Datenübermittlung und Angaben zum Autor

Auf der ersten Seite des Beitrags wird als Fußnote die E-Mail- Adresse des Autors / der Autoren veröffentlicht. Diese Angaben sind im Manuskript dem Namen des Autors beizufügen.

Der angenommene druckreife Beitrag (Textmanuskript, Zusammenfassungen, Tabellen, Abbildungen) ist zusätzlich zum Ausdruck elektronisch zu übermitteln.

Tabellen und Abbildungen sind möglichst mit den original Excel-Dateien abzugeben, Texte sollten möglichst als Word-Dateien erstellt werden.

Allgemeiner Hinweis

Es ist nicht möglich für eine Veröffentlichung im VJH ein Honorar zu zahlen. Die Verwertungsrechte der im VJH erscheinenden Artikel sind eingeschränkt. Es gilt eine einjährige Sperrfrist, erst danach sind die Artikel frei zugänglich.