Publikationen des DIW Berlin

Kontakt:

DIW Wochenbericht

26 / 2009 Wie groß sind die Beschäftigungsverluste aufgrund eines allgemeinen Mindestlohns? Kai-Uwe Müller S. 430-433

Download kostenlos Beitrag | PDF  124 KB

Abstract:

In den letzten Jahren sind verschiedene empirische Studien zu den Beschäftigungswirkungen eines gesetzlichen Mindestlohns in Deutschland erschienen. Die Bandbreite der simulierten Job-Verluste reicht von 140 000 bis 1,2 Millionen. Eine neue Studie des DIW Berlin auf der Basis von Daten des Sozio-oekonomischen Panels und der Verdienststrukturerhebung 2006 zeigt, dass die simulierten Nachfrageeffekte sehr sensitiv auf Messfehler bei den Stundenlöhnen, Eingrenzungen der verwendeten Stichprobe und die unterstellten Elastizitäten der Arbeitsnachfrage reagieren. Ein allgemeiner Mindestlohn von 7,50 Euro hätte nach dieser Untersuchung eher moderate Arbeitsplatzverluste in Höhe von rund 290 000 zur Folge.

JEL-Classification:

J23, J31, J38

Keywords:

Minimum wage, Wage distribution, Employment effects, Labor demand