Fehlerupdates

Welle T - 18.02.2005

SOEP Quicklinks:  

SOEPinfo

SOEPlit

SOEPnewsletter

SOEPmonitor

SOEPdata Dokumente

SOEPdata FAQ

Die folgende Merkwürdigkeit gilt möglicherweise nur für STATA unter Windows 2000:

Man betrachte z.B. die Variable swum1 aus shbrutto im Browser mit den Befehlen
use swum1 shbrutto, clear
br , nol

Die Variable wird im Fenster unschön halblogarithmisch als

                             x.000000000.e+00

anstatt einfach
                                        x

mit x = 0,...,9

dargestellt. Auch Ausgaben über outfile enthalten das selbe Format. Für die meisten Anwendungen ist dieser Fehler bedeutungslos. Er tritt wahrscheinlich auch nur dann auf, wenn das Display-Format exakt als %21.0g definiert ist.
Die Definition dieses Display-Formats wird automatisch über die maximale Länge der Value-Labels bestimmt. Deshalb gilt diese Beobachtung z.B. auch für twum1 aus thbrutto, die die selben Value-Labels wie swum1 aufweist.

Dieser Fehler ist bisher nur unter Windows 2000 beobachtet worden, z.B. nicht unter Windows XP. Es ist also offensichtlich kein STATA- sondern ein Windows-2000-Fehler.

Mit dem Befehl

                           format swum1 %g22.0g

wird das Problem speziell behoben.

Allgemein empfiehlt es sich vor jeder outfile Ausgabe, den Befehl

                          format _all %22.0g

voranzustellen (statt 22 kann jede andere Zahl ~= 21 verwendet werden).