Kommende Veranstaltungen des DIW Berlin http://www.diw.de/de/diw_01.c.100419.de/publikationen_veranstaltungen/veranstaltungen/kalendarium/kalendarium.html Veranstaltungen de-de http://diw.de/sixcms/media.php/37/diw_logo_farbe_mini.jpg DIW Berlin http://diw.de/ Bayesian Methods for Empirical Macroeconomics http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.552009.de 16:00-17:30(05.10.) 09:00-12:30(06.10.) 14:00-15:30(06.10.)

]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.552009.de
The 9th Berlin IO Day http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.563539.de

The Berlin IO Day is a one-day workshop sponsored by the Berlin Centre for Consumer Policies (BCCP) and supported by the Berlin's leading academic institutions, including DIW Berlin, ESMT Berlin, Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin, and WZB which takes place twice a year, in the Fall and in the Spring. The aim is to create an international forum for high quality research in Industrial Organization in the heart of Berlin, one of Europe's most vibrant and intellectually lively cities.

If you would like to attend, please register your interest with Sibylle Kremser () by September 27, 2017.


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.563539.de
Finanzielle Kompetenzen und Altersvorsorge http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.563544.de

Die private Altersvorsorge steht im Mittelpunkt unseres 2. Workshops im Rahmen der Veranstaltungsreihe des DIW Berlin „Finanzkompetenz für alle Lebenslagen“.

Die VerbraucherInnen müssen zwischen zahlreichen und dazu komplexen Optionen entscheiden und unterliegen vielfältigen Entscheidungszwängen. Gerade aber diese entscheidenden Kompetenzen – so die Einschätzung von ExpertInnen – fehlen vielen Menschen: Es besteht ein Mangel an Finanzkompetenz. Vor diesem Hintergrund spannt sich ein breites Bündel an Fragen zu Entscheidungen über private Altersvorsorge auf, die im Workshop diskutiert werden.

Der Workshop bietet Raum für Diskussionen über diese Fragen zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Die Zahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt, weshalb Ihre verbindliche Anmeldung erforderlich ist. Hierfür senden Sie bitte eine E-Mail an Sibylle Kremser (skremser@diw.de). Anmeldeschluss ist der 2. Oktober 2017.


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.563544.de
What works - Perspektiven auf eine moderne Chancengerechtigkeit in der Arbeitswelt http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.564955.de

Die fünf besten amerikanischen Orchester hatten jahrzehntelang einen Frauenanteil von insgesamt 5 Prozent. Beim Vorspielen vor den männlichen Jurys fielen die Kandidatinnen regelmäßig durch. Offenbar sind Frauen die schlechteren Musiker. Oder doch nicht? Als eine der Jurys nicht mehr sehen konnte, ob ein Mann oder eine Frau spielte, stieg die Quote plötzlich dramatisch an. Alles, was es dazu brauchte, war ein Vorhang.

Bei der Einstellung, bei der Beförderung, beim Gehalt – überall werden Frauen massiv benachteiligt. Die Harvard-Professorin Iris Bohnet zeigt in ihrem Buch "What works", dass die Ursache dafür oft verzerrte Wahrnehmungen sind, die unsere Entscheidungen auch dann beeinflussen, wenn wir fest glauben, dass wir ganz objektiv sind. So wie die Jury überzeugt war, dass sie lediglich die musikalische Leistung bewertet. Die Antwort auf dieses Dilemma liegt nicht in der Anpassung der Frauen an männliche Verhaltensmuster oder im Appell an unsere Objektivität. Wir können unsere Wahrnehmung nicht überlisten. Aber wir können mehr Vorhänge aufhängen und die Spielregeln ändern.

Im Gespräch mit DIW-Wissenschaftlerin Johanna Mollerstrom beleuchtet Iris Bohnet, wie jenseits von Quoten und Gesetzen Frauen gefördert und Perspektiven moderner Gleichstellung in der Arbeitswelt entwickelt werden können.

Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung an

events@diw.de


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.564955.de
Financial Stability Conference 2017 http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.560655.de

The 5th joint Financial Stability Conference on
“EU at Crossroads: How to respond to Misalignments in Bank Regulation and achieve a consistent financial Framework?”

The conference takes a foremost policy-oriented stance to discuss some of the most crucial issues lying ahead. Central questions are the future prospects for international cooperation on regulation, and how to tackle the challenges for achieving a sustainable financial order in the EU. In this respect, the logic of existing bank regulation, the ECB policy as regards financial stability, and the issue of how to deal with non viable banks are controversial topics to be discussed in the light of new political constellations.

Participation is free of charge (no fees). Registration is opened now. If you would like to attend, you can register via conference@frsn.de


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.560655.de
Lower Oil Prices and the U.S. Economy: Is This Time Different? http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.561013.de 11:45-13:00

Lutz Kilian is going to present his paper "Lower Oil Prices and the U.S. Economy: Is This Time Different?" (download below) in conjunction with his second paper, available here.


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.561013.de
DIW Lecture on Money and Finance on the Capital Markets Union http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.563668.de

Program

11.45-12.10
Europe needs more than a Capital Market Union – Focus on the Integration of Euro Area Sovereign Debt Markets
Helene Schubert, Österreichische Nationalbank

12.10-12.35
Capital Markets Union: Using Economics to Derive Effective Policy Measures
Michael Thiel, European Commission, Directorate-General for Financial Stability, Financial Services and Capital Markets Union Unit E1 EU/Euro Area Financial System

12.35-13.30
Panel Discussion: EU Capital Markets Union – Alluring Opportunity or Blind Alley?


The DIW Lectures on Money and Finance bring together representatives of government, legislatures, the financial sector, think tanks, and academia to discuss how policy makers and monetary authorities can create policies and regulations that foster a more sustainable and stable financial system. Together with the speakers and panelists, we will debate the following questions: Is the EU Capital Markets Union an alluring opportunity or a blind alley? Which parts of CMU are most urgent and why? Do we have sufficient knowledge about the impact of CMU and what are the most urgent areas and research gaps to address?    

To register, please confirm your participation by Monday, 23 October 2017 at the email: events@diw.de.


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.563668.de
Follow the Money: Piracy and Online Advertising http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.556013.de
]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.556013.de
DSGE Models with Occasionally Binding Constraints http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.557662.de 09:00-12:30 (03.11.)


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.557662.de
Quantile Regression for Panel Data and Sample Selection Models http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.564880.de 14:00-17:30 Dulles (09.11.)
09:00-12:30 Pigou (10.11.)


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.564880.de
Estimation of Games of Entry and Pricing Decisions http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.564892.de 14:00-17:30 (10.11.)
09:00-12:30 (13.11.)


]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.564892.de
The Hidden Side of Dynamic Pricing: Evidence from the Airline Market http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.556021.de
]]>
http://www.diw.de/sixcms/detail.php?id=diw_01.c.556021.de