DIW Berlin (Copyright)  DIW Roundup Logo
Debatte, 02.07.2015

Verschiedentlich wird zurzeit angeregt, Anreize für höhere ausländische Direktinvestitionen in die Länder des Euroraums zu setzen – vor allem auch zwischen den einzelnen Mitgliedsländern. Dies soll unter anderem dazu beitragen, das Wirtschaftswachstum im Euroraum zu... mehr

DIW Berlin/B. Dietl (Copyright)
Pressemitteilung, 01.07.2015

Finanzminister Wolfgang Schäuble und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller gratulieren - DIW-Präsident Marcel Fratzscher: „Institut bleibt zentraler Baustein wirtschafts- und gesellschaftspolitischer Debatten“ Das Deutsche Institut für... mehr

Rudolf  Schmidt (Copyright)  Geld Cash Finanzen
Pressemitteilung, 01.07.2015

Deutsche Währungsunion zum 1. Juli 1990 politisch zwingend und wirtschaftlich schmerzvoll – Griechenland ähnlich reformbedürftig wie einst die DDR – Krise der Europäischen Währungsunion treibt Integration voran Vor 25 Jahren, am 1. Juli 1990, trat die deutsche... mehr

Karl-Heinz Laube  / pixelio.de (Copyright)  Waehrungsunion D-Mark DDR
Interview, 01.07.2015

Herr Fratzscher, vor 25 Jahren, am 1. Juli 1990, trat die deutsche Währungsunion in Kraft. Am gleichen Tag wurde mit der Abschaffung von Kapitalverkehrskontrollen in Europa die Grundlage für die europäische Währungsunion und den Euro geschaffen. Welche Lehren können wir aus... mehr

DIW Berlin (Copyright)  DIW Roundup Logo
Debatte, 30.06.2015

Eine Erwerbstätigkeit neben dem Studium gehört in Deutschland zum Alltag vieler Studierender. Dennoch erhält das Thema „Studieren und Arbeiten“ weder im öffentlichen noch im wissenschaftlichen Diskurs eine größere Aufmerksamkeit. Angesichts der hohen... mehr

Alle Nachrichten
von Marcel Fratzscher, in DIW Wochenbericht

Vor genau 25 Jahren, am 1. Juli 1990, trat die deutsche Währungsunion in Kraft. Am selben Tag wurde mit der Abschaffung von Kapitalverkehrskontrollen in Europa die Grundlage für die europäische Währungsunion und den Euro geschaffen. Diese beiden historischen Ereignisse haben Deutschland und Europa grundlegend verändert. Sowohl die deutsche Währungsunion als auch die europäische Währungsunion wurden und werden noch heute heftig kritisiert und diskutiert. War die Ausgestaltung der deutschen Währungsunion falsch? Ist die Einführung des Euro ein Fehler gewesen? Gerade für die Lösung der derzeitigen europäischen Krise ist es wichtig zu verstehen, welche Lehren wir aus der deutschen Währungsunion für Europa ziehen können.

von Karl Brenke, in DIW Wochenbericht

Vor 25 Jahren wurde in der DDR die D‑Mark eingeführt. Die Währungsunion erwies sich mit Blick auf die Wirtschaftsentwicklung als ein Desaster. Kurzfristig wurden die wenig produktiven Betriebe der DDR dem freien Handel ausgesetzt; die Industrieproduktion brach in einem Maße zusammen, das historisch ohne Beispiel ist. Aus politischen Gründen war es indes wohl unvermeidlich, die Währungsunion an den Beginn der Systemtransformation zu setzen. Denn es galt, angesichts einer unsicheren außenpolitischen Lage, die Chance der Wiedervereinigung zu nutzen und mit einer gemeinsamen Währung irreversible Fakten zu schaffen. Überdies sollte der massiven Abwanderung aus der DDR entgegnet werden. Allerdings wurde die in der DDR-Bevölkerung verbreitete Illusion gestützt, dass mit einer starken Währung eine rasche Angleichung der Einkommen an das Niveau in der Bundesrepublik möglich wäre. Das hat zu übermäßigen Lohnanhebungen ermuntert, die den Anpassungsschock im Sommer 1990 noch vergrößert und die die wirtschaftliche Erneuerung im Osten erschwert und verteuert haben.

Alle Publikationen

Aktuelle Tweets des DIW Berlin:

Profilbild
06.07.
Ist ein -Empfänger arm? Verteilungsforscher Grabka über die Messung von
Profilbild
06.07.
macht Bankenkollaps, Parallelwährung und Grexit wahrscheinlicher, aber NICHT unausweichlich. Mein Blog:
Profilbild
03.07.
25 Jahre deutsche : unser Jubiläums-Wochenbericht jetzt auch als
Profilbild
03.07.
in Deutschland steigen stark: DIW-Konjunkturchef Fichtner sieht "enormen Kaufkraftschub"
Profilbild
02.07.
25 Years Later: Berlin's Experts analyse German and European Monetary Union -Mark
Direkt zu
  • SOEP Das Soziooekonomische Panel
  • DIW Berlin Graduate Center of Economic and Social Research
  • Vereinigung der Freunde des DIW Berlin
  • Diw Econ
  • audit berufundfamilie Forschungsdatenzentrum der Statistischen Landesämter WGL Leibniz-Gemeinschaft Das DIW Berlin
    ist Mitglied
    der Leibniz-
    Gemeinschaft