Veranstaltungen

Methodenforschung
1 ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 15
13. - 16. Nov 2015

Graduate Center Masterclasses Inference on Welfare and Market Power in Markets with Endogenous Market Structures

14:00-17:30(13.11)
09:00-12:30(16.11)

Referent/-in
  • Federico Ciliberto, University of Virginia
  • Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 3.3.002A Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 460
    13. Nov 2015

    DIW Applied Micro Seminar TBA

    Mehr Informationen
    Referent/-in

  • Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    2. Nov 2015

    Berlin Applied Micro Seminar Medicaid Insurance in Old Age

    BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance, the HU Berlin and the WZB.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Prof. Eric French, University College London

  • Zeit
    15.15 - 16.30
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    30. Oktober 2015

    DIW Applied Micro Seminar The Transmission of Inequality across Multiple Generations: Testing Recent Theories with Evidence from Germany

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Sebastian T. Braun, Kiel Institute for the World Economy

  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    26. Oktober 2015

    Workshop Studiendesign für eine empirische Untersuchung der Lebenssituation und Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen in Deutschland

    Das SOEP plant derzeit in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) eine Befragung von Flüchtlingen in Deutschland. Diese Befragung, die im Jahr 2016 ins Feld gehen und in den kommenden Jahren wiederholt durchgeführt werden soll, bildet die nächste Ergänzungsstichprobe des SOEP. Mit der IAB-BAMF-SOEP-Flüchtlingsbefragung stehen der Forschung erstmals belastbare Daten zur Lebenssituation von Personen zur Verfügung, die derzeit als Asylsuchende nach Deutschland kommen. Auch Motive und Wege der Migration sollen biografisch ermittelt werden. Die längsschnittliche Befragung dieser Personen wird darüber hinaus eine einmalige Datenbasis zur Integration von Flüchtlingen liefern.

    Ziel der Veranstaltung ist führende Expertinnen und Experten sowie Entscheider aus Politik und Praxis zusammenzubringen und wichtige Erfahrungen mit Asylbewerbern und Flüchtlingen sowie mit zuständigen Behörden auszutauschen. Dabei sollen die besonderen Herausforderungen bei der Konzeption wie Durchführung der Befragung diskutiert und Lösungsvorschläge ausgearbeitet werden.

    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 678
    Ansprechpartner/-in
    extern
    Prof. Dr. Herbert Brücker
    Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
    22. - 23. Oktober 2015

    SOEP Partner- und Multi-Actor-Designs in der empirischen Sozialforschung

    Am 22. und 23. Oktober 2015 findet der Workshop "Partner- und Multi-Actor-Designs in der empirischen Sozialforschung" statt. Er wird veranstaltet vom Institut für Soziologie & Sozialpsychologie der Universität zu Köln, pairfam und dem SOEP.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
    Ort
    Universität Köln, ISS Institut für Soziologie und Sozialpsychologie (Rechenzentrum der Universität zu Köln) Weyertal 121 50931 Köln
    Ansprechpartner/-in
    extern
    Prof. Dr. Karsten Hank (sekretariat-hank@wiso.uni-koeln.de, Petra Friedrichs)
    Teilnehmen
    16. Oktober 2015

    DIW Applied Micro Seminar Ethnic discrimination on an online marketplace of vacation rentals

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Roland Rathelot, University of Warwick

  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    5. Oktober 2015

    Berlin Applied Micro Seminar Mismatch of Talent? Evidence on Match Quality, Job Mobility and Entry Wages

    BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance, the HU Berlin and the WZB.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Dr. Lena Hensvik, Uppsala University
  • Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    1. - 9. Oktober 2015

    Veranstaltung InfraTrain Autumn School 2015 - Semi-Parametric Efficiency Analysis

    This course focuses on recent advances in (semi)parametric measurement of productivity and efficiency in production. The methodological discussion includes cross-section and panel data approaches as well as different ways of incorporating determinants of production and inefficiency. The methods are applied to firm level data of public and private infrastructure companies, which are frequently subject to regulatory oversight and benchmarking. Within the empirical analysis of these companies, special attention will be put on the differences in ownership and governance, firms’ capital structure, and their investment behavior.

    Trainer: Prof. Subal Kumbhakar

    Mehr Informationen
    Ort
    DIW Berlin (Ferdinand-Friedensburg-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 2.3.001 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 679
    Tel.: +49 30 89789 224
    1. - 2. Oktober 2015

    Veranstaltung Lebensqualitätsforschung zwischen Wissenschaft und Politikberatung
    Jahrestagung der DGS-Sektion Soziale Indikatoren in Zusammenarbeit mit dem Forschungsverbund Berichterstattung zur sozioökonomischen Entwicklung in Deutschland

    Die DGS-Sektion Soziale Indikatoren wird ihre diesjährige Jahrestagung in Zusammenarbeit mit dem soeb-Verbund unter dem Titel "Lebensqualitätsforschung zwischen Wissenschaft und Politikberatung" ausrichten.

    Die Bundesregierung plant, im Zuge der Regierungsstrategie „Gut leben – Lebensqualität in Deutschland“ ein Indikatorensystem
    zu entwickeln und im Laufe der 18. Legislaturperiode vorzustellen. Damit erhöht sich der Stellenwert des Themas Lebensqualität
    auf der politischen und öffentlichen Agenda. Diese, für die Wohlfahrtsforschung erfreuliche Entwicklung wird zum Anlass
    genommen, über Ansätze und Befunde der Lebensqualitätsforschung zu diskutieren: Welche Konzepte bieten sich an? Wie stellt
    sich Lebensqualität in Deutschland (und Europa) empirisch dar? Was wissen wir über die gesellschaftspolitische Gestaltbarkeit
    des guten Lebens?

    Mehr Informationen
    Eingeladen von
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 690
    Tel.: +49 30 89789 283
    Ansprechpartner/-in
    extern
    Jan Delhey, Sektionssprecher Soziale Indikatoren, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
    Anmeldung: Frau Fuhrmann-Herzberg, Sekretariat Allgemeine Soziolo-gie/Makrosoziologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg: manuela.fuhrmann-herzberg@ovgu.de
    27. Sept 2015

    27.09.2015 - 02.10.2015 Workshop 9th International Research Workshop “Methods for Ph.D.”

    Empirical research is seeking through methodological processes to discover, hopefully, nontrivial facts and insights. Beside choosing a topic and grounding an idea in theory, empirical research consists of gathering and analysing data as well as presenting results in scientific contexts.
    Our workshop tackles these steps of your research project:

    • Gathering data via (un)structured interviews and analysing standardized survey data,
    • using the computer for qualitative and quantitative data analysis.

    The regular workshop fee is 439 Euro. It covers the participation in three courses, meals and accommodation. The workshop fee is 279 Euro without accommodation (only meals are included).
    It is possible to get a certificate on 5 credit points (according to the European Credit Transfer System).

    The following courses will be offered:

    Parallel courses offered Monday and Tuesday morning (September 28/29):

    • Data Analysis with R
    • Data Analysis with Stata
    • Grounded Theory
    • Qualitative Interviews
    • Introduction to the SOEP and Applied Survival Analysis


    Parallel courses offered Tuesday afternoon and Wednesday (September 29/30):

    • Analysing Panel and Spatial Data
    • Analysis of Qualitative Data and Exploratory Statistics
    • Questionnaire Design
    • Case Study Research
    • Structural Equation Modelling (SEM) with R


    Parallel Courses at the SDU (October 1):

    • Qualitative Comparative Analysis (QCA)
    • Academic Writing
    • Computable General Equilibrium (CGE) Modelling and Its Applications to Policy Impact Analysis
    • Measuring Preferences using Conjoint Analytic Methods
    • Introduction to Network Analysis


    PLEASE note that the number of participants is limited to about 20 persons per course!

    For further information, especially lecturers, program, organizers and registration visit the website.
    For any questions don't hesitate to contact .
    The International Research Workshop is organised by

    • Prof. Dr. Wenzel Matiaske, Faculty of Economics and Social Sciences, Helmut-Schmidt-University/University of Federal Armed Forces and Research Professor at the German Institute for Economic Research (DIW Berlin)
    • Asst. Prof. Dr. Simon Fietze, Department of Border Region Studies, University of Southern Denmark, Campus Sønderborg
    • Dr. Heiko Stüber, Institute for Employment Research (IAB), The Research Institute of the Federal Employment Agency in Nuremberg


    The workshop is supported by

    • Helmut-Schmidt-University/University of the Federal Armed Forces Hamburg
    • University of Southern Denmark/Department of Border Region Studies Sonderburg
    • Institute for Employment Research (IAB)
    • Europa-Universität Flensburg
    • University of Hamburg, Faculty of Economics and Social Sciences
    • University of Hamburg, School of Business
    • Leuphana University Lüneburg, Faculty of Economics
    • Werkstatt für Personal- und Organisationsforschung e.V.
    • German Socio-Economic Panel Study (SOEP) at the DIW Berlin

    Mehr Informationen
    Referent/-in

  • Ort
    Akademie Sankelmark (near Flensburg) Akademieweg 6 24988 Oeversee
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 281
    Ansprechpartner/-in
    extern
    Workshop committee:
    Simon Fietze (University of Southern Denmark/Department of Border Region Studies),
    Wenzel Matiaske (Helmut-Schmidt-University Hamburg/Institute for Employment Relations and Labour), and
    Heiko Stüber (Institute for Employment Research)

    E-Mail (irwsnetwork@gmail.com)
    25. Sept 2015

    DIW Applied Micro Seminar The Effects of Training Incidence and Duration on Labor Market Transitions

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Bernd Fitzenberger, Humboldt University Berlin
  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    25. Sept 2015

    Workshop The 5th Berlin IO Day

    The Berlin IO Day is a one-day workshop sponsored by the Berlin Centre for Consumer Policies (BCCP) and supported by Berlin's leading academic institutions, including DIW Berlin, ESMT, Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin, and WZB which takes place twice a year, in the Fall and in the Spring. The aim is to create an international forum for high quality research in Industrial Organization in the heart of Berlin, one of Europe's most vibrant and intellectually lively cities.

    Mehr Informationen
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 520
    4. - 5. August 2015

    Graduate Center Masterclasses Oil Markets and the Macro Economy

    04.08.2015, 14:00-17:30
    05.08.2015, 09:00-12:30

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Prof. Lutz Kilian, University of Michigan
  • Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 460
    17. Juli 2015

    DIW Applied Micro Seminar When Labor Disputes Bring Cities to a Standstill: The Impact of Public Transit Strikes on Traffic, Accidents, Air Pollution, and Health

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Stefan Bauernschuster, University of Passau
  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    13. - 14. Juli 2015

    Graduate Center Masterclasses Analysis of High Frequency Data

    13.07.2015, 14:00-17:30
    14.07.2015, 09:00-12:30

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Prof. Dr. Nikolaus Hautsch, University of Wien
  • Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 460
    10. Juli 2015

    DIW Applied Micro Seminar Cost-reducing investments under partial cross-ownership

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Yossi Spiegel, Tel Aviv University
  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    3. Juli 2015

    DIW Applied Micro Seminar Does the choice of well-being measure matter empirically? An illustration with German data

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Dirk Neumann, Université catholique de Louvain
  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    26. Juni 2015

    DIW Applied Micro Seminar Admitting Students to Selective Education Programs: Merit, Profiling, and Affirmative Action

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Holger Sieg, University of Pennsylvania
  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 264
    Tel.: +49 30 89789 246
    22. - 24. Juni 2015

    Workshop SOEPcampus@Universität Mannheim 2015
    Längsschnittdatenanalyse mit dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP)

    Das Arbeiten mit einem komplexen Längsschnittdatensatz wie dem SOEP bietet viele Möglichkeiten, fordert aber auch spezielle Kenntnisse. Der Workshop bietet daher die Möglichkeit, einen fundierten Einblick in das Arbeiten mit dem SOEP zu erhalten. Grundsätzlich werden Kenntnisse in zwei Bereichen vermittelt. Zum einen wird ein Überblick über die Analysemöglichkeiten des SOEP gegeben und eine Einführung in die Datenaufbereitung gegeben. Zum anderen werden Analyseverfahren für Längsschnittdaten vorgestellt, ergänzt durch praktische Übungen an SOEP-Daten. Zusammen bieten beide Teile eine Grundlage für eigene Forschungsarbeiten mit dem SOEP und ähnlichen Längsschnittdatensätzen.

    Der Workshop wird von der Graduate School of Economic and Social Sciences (GESS) in Zusammenarbeit mit der Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel/DIW Berlin veranstaltet und findet vom 22. bis 24. Juni 2015 an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Mannheim im Gebäude A5,6, Raum C - 108 statt. Lokaler Ausrichter ist der Lehrstuhl für Methoden der empirischen Sozialforschung (Professor Dr. Thomas Gautschi). Für die aktive Teilnahme an dem Kurs und das Erfüllen von Aufgaben im Anschluss können 3 ECTS vergeben werden.

    Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzungen

    Die Veranstaltung richtet sich neben den Mitgliedern der Graduate School of Economic and Social Sciences (GESS) auch an alle anderen Studierenden, Doktoranden und NachwuchswissenschaftlerInnen in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Voraussetzung für die Teilnahme sind solide Kenntnisse in multivariaten Analyseverfahren und erste praktische Erfahrungen mit der Datenanalyse. Kenntnisse im Arbeiten mit dem SOEP werden nicht vorausgesetzt. In den Beispielen und Übungen im Rahmen des Workshops wird ausschließlich das Statistikprogrammpaket STATA verwendet.

    Teilnahme und Anmeldung

    Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro (reduziert für Studierende 20 Euro). Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 20.5.2015 möglich. Laden Sie dazu das Anmeldeformular von der Homepage der GESS herunter und senden Sie es ausgefüllt per E-Mail an . Die Teilnehmerzahl ist auf 35 begrenzt. Mit der Anmeldebestätigung erhalten sie eine Information, wie die Teilnahmegebühr zu entrichten ist.

    Kursprogramm:

    Montag 22.06.2015:

    Der erste Tag bietet eine anwendungsorientierte Einführung in den Aufbau, die Inhalte und das Arbeiten mit dem SOEP. Im Rahmen des allgemeinen Überblicks wird auch auf aktuelle Innovationen im SOEP eingegangen. Neben einer Darstellung, wie die SOEP-Daten effizient aufbereitet werden können, sind im Rahmen der Übungen am Nachmittag auch Beratungen zu individuellen Fragestellungen vorgesehen. Weitergehende Einzelberatungen sind am Folgetag möglich. Leitung: Marco Giesselmann, zusammen mit Alexandra Fedorets und Knut Wenzig (SOEP/DIW Berlin)

    9:45              Begrüßung
    10:00-11:15 Einführung in das SOEP
    11:15-11:30 Pause
    11:30-13:00 Arbeiten mit dem SOEP: Datenstruktur, SOEPinfo
    13:00-14:00 Mittagspause
    14:00-15:45 Arbeiten mit dem SOEP: Aufbereitung von Querschnitt-    und Längsschnittdatensätzen
    15:45-16:00 Pause
    16:00-18:00 Stichprobenziehung und Gewichtung im SOEP
    19:00             Gemeinsames Abendessen (fakultativ)

    Dienstag 23.06.2015:

    Am zweiten Tag werden grundlegende Regressionsmodelle für Paneldaten vorgestellt. Dieser Kursabschnitt richtet sich dabei ausdrücklich an Anfänger der Panelanalyse und setzt lediglich Vorwissen zu multivariaten Analyseverfahren voraus. Am Vormittag werden die Modelle erläutert. Am Nachmittag wird deren Anwendung anhand eines SOEP-Beispiels demonstriert. Danach besteht für TeilnehmerInnen, die ein eigenes Forschungsprojekt planen oder das SOEP bereits nutzen, die Möglichkeit spezifische Fragen individuell zu besprechen.
    Leitung: Marco Giesselmann (SOEP/DIW Berlin)

    10:30-13:00 Einführung in die Analyse von Paneldaten: Einfache Regression, Fixed Effects Regression
    13:00-14:00 Mittagspause
    14:00-15:15 Random Effects Regression
    15:15-15:30 Pause
    15:30-17:00 Hybride Regressionen

    Mittwoch, 24. Juni 2015

    Am dritten Tag wird mit Propensity Score Matching ein weiteres Analyseverfahren dargestellt. Neben einer allgemeinen Einführung werden auch Kombinationsmöglichkeiten mit Verfahren der Längsschnittanalyse (u.a. Difference-in-differences Matching) gezeigt. Wie am Vortag schließen sich praktische Übungen mit dem SOEP an eine theoretische Einführung an.
    Leitung: Giuseppe Pietrantuono (Universität Mannheim)

    09:30-12:30: Propensity Score Matching
    12:30-14:00: Pause
    14:00-17:00: Propensity Score Matching

    Anmeldung
  • Anmeldung über SOEP@uni-mannheim.de (s.o.)
  • Ort
    Universität Mannheim
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 283
    1 ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 15