Team

PD Dr. Elke Holst

 PD Dr. Elke Holst
Funktion
Forschungsdirektorin
und
Senior Economist
Abteilung
Vorstand
Arbeitsschwerpunkte
  • Arbeitsökonomik
  • Gender Economics
  • Gender Gaps, insb. Verdienste und Führungskräfte
  • Arbeitszeit
  • Remittances
  • Gender Studies

    Publikationen am DIW Berlin

    Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (08.09.2016 / 2016)

    Geschlechterstereotype aufbrechen

    Elke Holst
    Aufsätze in sonstigen Zeitschriften (4 / 2016)

    Arbeitszeitwünsche und ihre kurzfristige Realisierung

    Hartmut Seifert, Elke Holst, Wenzel Matiaske, Verena Tobsch

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag Methods for Ph.D. : 10th International Research Workshop
    Sankelmark, 25.09.2016 - 30.09.2016

    Introduction to the German Socio-Economic Panel Study (SOEP) and Applied Survival Analysis
    Elke Holst, Andrea Schäfer

  • Diskussionsteilnahme Arbeit 4.0 – Blind Spot Gender : 3. Gender Studies Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Friedrich-Ebert-Stiftung
    Berlin, 22.09.2016

    Frauen auf dem Arbeitsmarkt im digitalen Zeitalter : Podiumsdiskussion
    Elke Holst

  • Vortrag Arbeit 4.0 – Blind Spot Gender : 3. Gender Studies Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Friedrich-Ebert-Stiftung
    Berlin, 22.09.2016

    Begrüßung
    Elke Holst

  • Vortrag The Futures We Want: Global Sociology and the Struggles for a Better World : The Third ISA Forum of Sociology
    Wien, Österreich, 10.07.2016 - 14.07.2016

    Gender-Specific Remittances from Germany before and after the Economic Crisis
    Andrea Schäfer, Elke Holst, Mechthild Schrooten

  • Diskussionsteilnahme Inclusion in Action : Catalyst Europe 10th Anniversary
    Berlin, 20.06.2016

    Panel Discussion
    Elke Holst

  • Lebenslauf - Kurzfassung

    Elke Holst ist Forschungsdirektorin Gender Studies im Vorstandsbereich des DIW Berlin. Sie studierte Volkswirtschaft an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt/M. und promovierte am Fachbereich Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin zum Thema Die Stille Reserve am Arbeitsmarkt (Dr. rer. oec.). Habilitation für das Fach Volkswirtschaftslehre an der Universität Flensburg, dort auch Privatdozentin.
    Nach verschiedenen Tätigkeiten in der Privatwirtschaft, öffentlichen Verwaltung und Wissenschaft ist sie seit 1987 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am DIW Berlin beschäftigt, seit 1990 in der Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP). Als visiting scholar verbrachte sie mehrmonatige Forschungsaufenthalte in den USA an der Brandeis University und der University of California Santa Barbara (UCSB). Im Januar 2009  besuchte sie als visiting scholar das Michelle Clayman Institute for Gender Research an der Stanford University/USA und im Juli 2009 die University of Mass. in Boston/USA.

    Ihre aktuellen Forschungsinteressen liegen auf dem Gebiet der Arbeitsmarktökonomik und der Gender Economics. Aktuelle Schwerpunkte: Frauen in Führungspositionen, Gender (Pay) Gaps, Arbeitszeit, Remittances.