Veranstaltungen des DIW Berlin/
Events of DIW Berlin

12. Mai 2016

Veranstaltung 100% Erneuerbare - Herausforderungen aus systemischer, ökonomischer und politischer Perspektive

Tagung des Clusters Transformationsforschung der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem DIW Berlin

“100%-Erneuerbare” für eine nachhaltige, klimafreundliche und demokratisch geprägte Energieversorgung ist zwar ein altes Konzept, befindet sich aber erst jetzt auf einem Durchbruch bei der Suche nach globalen Strategien für nachhaltige Energiesysteme. Vormals als “Utopie” weniger, weltfremder Idealisten verschrien, hat in der vergangenen Dekade ein Umbruch derart stattgefunden, dass inzwischen „harte“, belastbare und praxisbewährte Konzepte aus unterschiedlichen Sektoren auf dem Tisch liegen. So haben sich z. B. erneuerbare Technologien in den vergangenen Jahren erheblich weiterentwickelt, sowohl technisch als auch in Bezug auf Kostendegression, dagegen haben andere, vormals als klimafreundlich betrachtete Technologien die in sie gesetzten Hoffnungen nicht erfüllt, wie z. B. die CO2-Abscheidetechnologie oder auch die Atomkraft.
Gleichzeitig verbleiben weiterhin wichtige Fragen bzgl. der Finanzierung, der Systemintegration, der infrastrukturellen Umsetzung sowie auch der politischen Durchsetzbarkeit, bzw. sind umstritten, sowohl in den westlichen Industrieländern als auch – in erheblich stärkerem Maße – in Schwellenländern. Darüber hinaus sind gerade in den letztgenannten Ländern starke Kräfte gegen den Ausbau Erneuerbarer am Werk, welche auf den Erhalt fossiler Energieerzeugung sowie Atomkraft setzen.
Ziel des Workshops ist es, das Paradigma „100%-Erneuerbare“ kritisch zu würdigen, dessen Relevanz für zukünftige Energie- und Klimapolitik zu prüfen sowie insbesondere einen Bezug zu laufenden oder zukünftigen Promotionsvorhaben der Heinrich-Böll-Stiftung herzustellen. Dabei soll das vom Themencluster der Stiftung erfolgreich etablierte Format zur Anwendung kommen, welches eine aktive Einbeziehung der Promovierenden sowie Gruppenarbeit und Austausch zu Vorträgen vorsieht.

Keynote:
„100%-Erneuerbare“ – Wo starten wir und wo wollen wir hin?;
Claudia Kemfert (DIW Berlin)

Gruppenarbeit

Gruppe 1: Zentrale versus dezentrale Ansätze
Leitung: Berit Müller (Reiner Lemoine Institut)

Gruppe 2: Transformation des Verkehrssektors: Von fossilen Rohstoffen zu Elektrifizierung, Biokraftstoffen, neuen Nachfragemodellen
Leitung: Peter Kasten (Öko-Institut)

Hier | PDF, 318.09 KB finden Sie das ausführliche Programm und die von den TeilnehmerInnen gemeinsam erarbeitete Forschungsagenda zu den Schwerpunkten der beiden Gruppen.

Referent/-in
Zeit
11:00 - 18:00 Uhr
Ort
DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Raum 5.2.010 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
Ansprechpartner/-in
im DIW Berlin
Tel.: +49 30 89789 206