Interview , Nachricht vom 17.02.2016

"Das Anleihekaufprogramm der EZB dürfte die Vermögensungleichverteilung zunächst verstärken": Acht Fragen an Kerstin Bernoth

DC_2 (Copyright)  Bezahlen Zahlen Einkauf
Copyright: DC_2

Frau Bernoth, die Europäische Zentralbank (EZB)  beschloss im Januar 2015 ein umfassendes Ankaufprogramm für Anleihen, um die Deflationsgefahr im Euroraum zu bannen. Inwieweit können sich diese Anleihekäufe auch auf die Vermögensverteilung auswirken?

Durch den geldpolitischen Transmissionskanal können  erhebliche Vermögensverteilungswirkungen entstehen, weil die Zinsänderungen der Zentralbank, aber auch ihre Anleihekäufe sich auf das allgemeine Zinsniveau und die Vermögenspreise im Land auswirken. [...]

Das Interview mit Prof. Dr. Kerstin Bernoth ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 7/2016 entnommen. Es steht sowohl als PDF-Dokument | PDF, 235.3 KB zur Verfügung als auch als O-Ton. | MP3, 5.09 MB

Lade Player...

Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)

Weitere Wochenberichte