Bericht , Nachricht vom 04.03.2016

Call for Papers zur Jahreskonferenz Leibniz Forschungsverbund Energiewende

Dieter Beselt (Copyright)  Windenergie Windkraft Windrad
Copyright: Dieter Beselt

Am 30. Juni 2016 findet die Jahreskonferenz Leibniz Forschungsverbund Energiewende "(De)zentrale Energiewende – Wirklichkeiten, Widersprüche und Visionen" im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung statt.

Die Jahreskonferenz exploriert Herausforderungen, die sich im Spannungsfeld zwischen zentralen und dezentralen Strukturen in der Praxis ergeben, und diskutiert Möglichkeiten, diesen auf technischem, politischem, regulatorischem und zivilgesellschaftlichem Wege zu begegnen. Die Jahreskonferenz ist daher interdisziplinär angelegt und auf den wissenschaftlichen Austausch über Fragestellungen, Herangehensweisen und Ergebnisse zugeschnitten. Vier Sessions werden zu den folgenden Themen angeboten:

  • Koordinierung durch (de)zentrale Märkte?
  • Soziale Spaltung durch (De)zentralisierung?
  • Welche Rolle spielt Power-to-X in (de)zentralen Energiesystemen?
  • Neue Räume und veränderte Landnutzungen im (de)zentralen Energiesystem?


Call for Papers:

Pro Session werden 3-5 Vorträge zur Präsentation angenommen. Bewerbungen können Sie in Form eines aussagefähigen deutsch- oder englischsprachigen Abstracts bis zum 01.04.2016 einreichen (max. 200 Wörter). Information über Annahme oder Ablehnung erhalten Sie bis zum 01.05.2016. Außerhalb der Sessions können außerdem wissenschaftliche Poster präsentiert werden. Bitte geben Sie daher an, ob Sie sich auf a) einen Vortrag, b) Vortrag oder Poster oder c) nur einen Posterbeitrag bewerben. Deadline für fertige Poster ist der 30.06.2016.

Für angenommene Vorträge und Posterbeiträge besteht die Möglichkeit, einen Artikel in einer Sonderausgabe der Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung des DIW Berlin zu veröffentlichen. Sowohl deutsch- als auch englischsprachige Beiträge werden akzeptiert. Die fertigen Manuskripte sollen eine Länge von 30.000 Zeichen nicht überschreiten. Deadline für die fertigen Manuskripte ist der 30.06.2016. Danach findet ein Lektoratsprozess statt.

Bitte schicken Sie Ihre Abstracts an

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier | PDF, 400.28 KB .