Publikationen des DIW Berlin

Kontakt:

DIW Wochenbericht

51/52 / 2016 Wer trägt die Steuerlast in Deutschland? Steuerbelastung nur schwach progressiv Stefan Bach, Martin Beznoska, Viktor Steiner S. 1207-1216

Download kostenlos Beitrag | PDF  0.62 MB

Abstract:

Eine umfassende mikrodatenbasierte Analyse zu den Verteilungswirkungen des deutschen Steuersystems im Jahr 2015 zeigt, dass die gesamte Steuerbelastung aus direkten und indirekten Steuern bei steigenden Einkommen nur moderat progressiv verläuft und in den unteren Dezilen regressiv wirkt. Zwar sind die Einkommen- und Unternehmensteuern stark progressiv. Sie belasten Haushalte mit niedrigen und mittleren Einkommen kaum, während die Durchschnittsbelastung bei höheren Einkommen deutlich steigt. Die indirekten Steuern, auf die knapp die Hälfte des Steueraufkommens entfällt, wirken dagegen deutlich regressiv, das heißt, sie belasten Haushalte mit niedrigen Einkommen in Relation zum Einkommen erheblich stärker als Haushalte mit hohen Einkommen. Sofern man die Sozialbeiträge teilweise dem Steuersystem zurechnet, ist die Gesamtsteuerbelastung der mittleren Einkommen nicht viel niedriger als bei den sehr Wohlhabenden, deren Unternehmens- und Kapitaleinkommen nicht progressiv mit Einkommensteuer belastet werden.

A comprehensive, microdata-based analysis of the German tax system’s distributional effects in 2015 shows that the total tax burden from direct and indirect taxes is slightly progressive on higher income, but regressive in the lower deciles. Income and corporate taxes are distinctly progressive. They impose hardly any burden on lower- and middle-income households, but the average burden significantly increases for higher incomes. On the other hand, the indirect taxes that generate almost half of Germany’s tax revenues have a highly regressive effect. In relation to income, they burden low earners more heavily than high-income households. When some of the social security contribution is assigned to the tax system, the total tax burden on middle income groups is not much lower than that on the very wealthy, whose corporate and investment income are not subject to a progressive income tax.

JEL-Classification:

H24;H22;D31

Keywords:

Tax burden, tax incidence, income redistribution