Interview , Nachricht vom 11.01.2017

"Unternehmen sollten alle Hierarchieebenen stärker mit Frauen besetzen": Interview mit Elke Holst

sunshine (Copyright)  Rückansicht Von hinten
Copyright: sunshine

Seit dem 1. Januar 2016 gilt in Deutschland eine feste Geschlechterquote für Aufsichtsräte. Frei werdende Posten müssen so lange mit Frauen besetzt werden, bis ein Anteil von 30 Prozent erreicht ist. Frau Holst, lässt sich nach ziemlich genau einem Jahr schon eine erste Bilanz ziehen?

Die Regelung zeigt erste Auswirkungen. So legten die Unternehmen mit fester Geschlechterquote auf gut 27 Prozent Frauen im Aufsichtsrat zu, das sind über vier Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Die 200 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland erreichten fast 23 Prozent, ein Anstieg um knapp drei Prozentpunkte. Nur in den TecDAX-Unternehmen war dieser Anteil rückläufig. [...]

Das Interview mit Elke Holst ist dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 1-2/2017 entnommen. Es steht sowohl als pdf-Dokument | PDF, 96.6 KB zur Verfügung als auch als Podcast. | MP3, 4.54 MB

Lade Player...

Weitere O-Töne (www.diw.de/interview)

Weitere Wochenberichte