Interview , Nachricht vom 15.03.2017

„Höhere Inflation ist nur ein temporäres Phänomen“: Interview mit Ferdinand Fichtner

martini (Copyright)  Geldschein Geldscheine Papiergeld
Copyright: martini

Herr Fichtner, wird die deutsche Wirtschaft ihr Wachstumstempo in diesem Jahr beibehalten können?

Die deutsche Wirtschaft verliert etwas an Schwung, allerdings weniger, weil ihr die Puste ausgeht, sondern vor allem, weil dieses Jahr deutlich weniger Arbeitstage anfallen als vergangenes Jahr. Dazu kommt, dass die zuletzt merklich gestiegenen Energiepreise sich mehr und mehr auch auf die Verbraucherpreise auswirken werden. Das entzieht den Haushalten etwas Kaufkraft, sodass vom Konsum wahrscheinlich nicht mehr so starke Impulse kommen werden wie noch im letzten Jahr. Alles in allem rechnen wir für dieses Jahr mit einer Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts von 1,4 Prozent, also tatsächlich etwas weniger als im vergangenen Jahr, da hat die deutsche Wirtschaft noch um 1,9 Prozent zugelegt. [...]

Das Interview mit Ferdinand Fichtner ist aus dem DIW Wochenbericht 11/2017. Hier gibt es das Interview als PDF-Dokument | PDF, 129.93 KB und Podcast | MP3, 5.03 MB

Lade Player...
.