Bericht , Nachricht vom 29.03.2017

Interdisziplinäre Tagung zu den Auswirkungen der G8-Schulreform am 30. und 31. März

danstar (Copyright)  Mathematik Mathe Unterricht
Copyright: danstar

Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen kommen diese Woche in Berlin zusammen und tauschen sich aus zu den Auswirkungen der G8-Reform auf Studium, Arbeitsmarkt, Persönlichkeit und Freizeitverhalten der Schülerinnen und Schüler.

Die verkürzte Schulzeit wird in vielen Bundesländern hitzig diskutiert oder sogar in Frage gestellt. In dieser teilweise emotional geführten Debatte wollen das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) als Veranstalter der Tagung Interessierten aus Politik, Wirtschaft und Medien die Gelegenheit geben, sich mit empirischen Befunden zur G8-Reform aus den Erziehungswissenschaften, der Soziologie, den Wirtschaftswissenschaften und der Psychologie auseinanderzusetzen.

So werden auf der zweitägigen Tagung zum Beispiel Ergebnisse zu den Schulnoten der Betroffenen vorgestellt. Im Durschnitt haben sich die Abitur-Noten durch die G8-Reform demnach minimal verschlechtert. Die Persönlichkeitseigenschaften der Schülerinnen und Schüler haben sich hingegen nicht merklich verändert, ebenso wenig wie die Teilnahme an Sport- und Musikaktivitäten; ehrenamtliches Engagement und die Ausübung von Nebenjobs sind jedoch durch die G8-Reform zurückgegangen. Seit der Einführung von G8 wiederholen mehr Schülerinnen und Schüler eine Klasse, lautet ein anderer Befund. Sie sind im Durchschnitt jünger, wenn sie anfangen zu studieren, aber die Bedeutung von Auslandsaufenthalte und Freiwilligendienste zwischen Abitur und Aufnahme des Studiums nimmt zu.   

Den Abschluss der Tagung bildet eine Podiumsdiskussion mit NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann und Heinz-Peter Meidinger, Bundesvorsitzender des deutschen Philologenverbandes.

Für weitere Informationen:

Veranstaltungshomepage

DIW Wochenbericht 18 / 2015 | PDF, 196.93 KB  
Auswirkungen der G8-Schulzeitverkürzung: Erhöhte Zahl von Klassenwiederholungen, aber jüngere und nicht weniger Abiturienten. Mathias Huebener, Jan Marcus

DIW Roundup 57 (2015) | PDF, 342.64 KB   
Empirische Befunde zu Auswirkungen der G8-Schulzeitverkürzung. Mathias Huebener, Jan Marcus

Video-Blog: „Nachgeforscht“ bei Jan Marcus zur G8-Schulzeitverkürzung

Lade Player...

Anmeldung und Kontakt für die Medien: