Publikation , Nachricht vom 04.04.2017

Neuer Zeitschriftenaufsatz zur G8-Schulreform veröffentlicht

DIW Berlin (Copyright)
Copyright: DIW Berlin

Der von Mathias Huebener und Jan Marcus verfasste Artikel "Compressing instruction time into fewer years of schooling and the impact on student performance" ist bei der führenden bildungsökonomischen Fachzeitschrift "Economics of Education Review" zur Veröffentlichung angenommen worden. In dem Artikel werten die Autoren administrative Daten aus und zeigen, dass durch die G8-Reform zur Schulzeitverkürzung am Gymnasium

  • mehr SchülerInnen eine Klasse wiederholen
  • sich der Abiturdurchschnitt leicht verschlechtert hat
  • aber die Reform insgesamt keinen Einfluss darauf hat, ob Schüler am Gymnasium ihre Schullaufbahn mit dem Abitur abschließen.

Hier geht es zum Artikel