Interview , Nachricht vom 11.04.2017

„Insgesamt haben wir ein unsicheres weltwirtschaftliches Umfeld“: Interview mit Ferdinand Fichtner

Gerd Wolpert (Copyright)  Lupe Vergrößerungsglas Vergrößerungsgläser
Copyright: Gerd Wolpert

Herr Fichtner, wie beurteilt die Gemeinschaftsdiagnose die Perspektiven für die deutsche Wirtschaft?

Wir prognostizieren für dieses Jahr eine Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts von 1,5 Prozent. Das hört sich nach 1.9 Prozent im Jahr 2016 zunächst nach einer Verlangsamung an, liegt aber daran, dass wir deutlich weniger Arbeitstage haben. Wenn man das heraus rechnet, kommt die deutsche Wirtschaft ungefähr auf die gleiche Wachstumsrate wie letztes Jahr und auch wie im kommenden Jahr, für das wir 1,8 Prozent prognostizieren. [...]

Das Interview mit Ferdinand Fichtner ist aus dem Wochenbericht des DIW Berlin Nr. 16/2017. Hier gibt es das Interview als pdf-Dokument | PDF, 131.75 KB und Podcast | MP3, 4.19 MB

Lade Player...

Weitere Podcasts

Weitere Wochenberichte