Personalie , Nachricht vom 25.04.2017

Am 25. April feiert Wolfgang Zapf in Berlin seinen 80. Geburtstag

Wolfgang Zapf, Professor für Soziologie, organisierte an der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt am Main in den frühen 1970er Jahren zusammen mit dem SOEP-Gründer Hans-Jürgen Krupp das SPES Projekt („Sozialpolitisches Entscheidungs- und Indikatorensystem“, gefördert von der DFG), das dann 1979 in den Sonderforschungsbereich 3 "Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik" Frankfurt/Mannheim mündete. Im Sfb 3 startete dann 1983 das Teilprojekt "Das Sozio-ökonomische Panel" mit den Vorbereitungen der Studie, die seit Anfang der 90er Jahre  „Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel" (SOEP) genannt wird. Zu Wolfgang Zapfs Verdiensten für das SOEP zählt neben seiner Beteiligung an der konzeptionellen Vorbereitung des Panels vor allem die Integration und Einbeziehung der Indikatoren zum subjektiven Wohlbefinden. 1988 übernahm Wolfgang Zapf, inzwischen war er Präsident des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung  Berlin (WZB) geworden, zudem für ein knappes Jahr die interimistische wissenschaftliche Leitung des SOEP, nach dem der damalige SOEP-Leiter und Präsident des DIW Berlin Hans-Jürgen Krupp das Amt des Wirtschaftssenators der Freien und Hansestadt Hamburg angetreten hatte.

Das gesamte SOEP-Team wünscht Wolfgang Zapf zu seinem runden Geburtstag alles Liebe, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Zapf.jpg