Kalendarium

Alle kommenden Veranstaltungen des DIW Berlin.
30. - 31. März 2017

Veranstaltung Auswirkungen der G8-Schulreform: Eine interdisziplinäre Perspektive

Die Verkürzung der Schulzeit bis zum Abitur („G8-Reform“) ist eine der am stärksten umstrittenen Bildungsreformen der letzten Jahrzehnte. Nachdem in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends fast alle Bundesländer von einer 13-jährigen (G9) zu einer 12-jährigen Schulzeit (G8) bis zum Abitur gewechselt sind, haben inzwischen erste Bundesländer eine Rückkehr zur 13-jährigen Schulzeit verkündet bzw. es Gymnasien freigestellt, ihre SchülerInnen in 12 oder 13 Jahren zum Abitur zu führen. Diese Entscheidungen wurden zu einer Zeit getroffen, als noch wenige belastbare empirische Befunde zur Wirkung der G8-Reform vorlagen.

Ziel der Tagung ist es, „G8-ForscherInnen“ zusammenzubringen, und eine Plattform für den Austausch von Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Praxis zu schaffen. Zunächst soll der aktuelle Forschungsstand zu den Auswirkungen der G8-Reform ermittelt und Forschungslücken identifiziert werden, um anschließend die Forschungsergebnisse vor dem Hintergrund der Erfahrungen in Politik, Wirtschaft und Praxis zu diskutieren.
Die an der Tagung teilnehmen G8-BildungsforscherInnen vertreten mehrere Disziplinen, wie Ökonomie, Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaften. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht zum einen der disziplinenübergreifende Austausch über unterschiedliche Aspekte und Methoden und die damit langfristig verbundene interdisziplinäre Gestaltung der Bildungsforschung, und zum anderen der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis.

Die Tagung wird vom DIW Berlin und dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB, Nürnberg) organisiert und vom College for Interdisciplinary Education Research (CIDER) sowie vom Berlin Economics Research Associates (BERA)-Netzwerk gefördert.

Mehr Informationen
Referent/-in
  • Prof. Dr. Silke Anger

    Metin Fischer

    Sarah Hofmann

    Prof. Dr. Grit im Brahm

    Dr. Verena Lauber

    Sylvia Löhrmann

    Dr. Tobias Meyer

    Dr. Marko Neumann

    Johanna Sophe Quis

    Simon Reif

    Prof. Dr. Stephan L. Thomsen

    Prof. Dr. Ulrich Trautwein

    Dr. Franz Westermaier

    Prof. Dr. Amelie Wuppermann

    Wolfgang Seelbach

    Heinz-Peter Meidinger

    Wir freuen uns über Ihre Anmeldung per E-Mail an Ines Hirtl (ihirtl@diw.de).

  • Ort
    Hertie School of Governance Friedrichstr. 180 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 308
    30. März 2017

    Veranstaltung Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik im Superwahljahr – Was kommt nach der Agenda 2010?

    Muss die Agenda 2010 dringend reformiert werden, wie SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz es fordert? Oder ist sie die Basis für eine zukunftsweisende Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik in Deutschland? Und wie fügt sich die Diskussion in die viel weiter gefasste Debatte um eine sozial gerechte Gesellschaft?

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Steffen KampeterHauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

    Anke HasselProfessor of Public Policy an der Hertie School of Governance und wissenschaftliche Direktorin des Wirtschafts- und Sozialwissenschaft-lichen Instituts (WSI) der Hans Böckler Stiftung

    Moderation: Elisabeth Niejahr, Korrespondentin der ZEIT-Hauptstadtredaktion und Buchautorin

  • Zeit
    12.30 Uhr - 14.00 Uhr
    Ort
    Hertie School of Governance Friedrichstr. 180 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    31. März 2017

    Veranstaltung Open Lecture and Panel Discussion „Iceland’s Road to Recovery – Key Lessons“

    The miraculous story of Iceland, from economic disaster to full recovery within a few years only has been widely reflected by economists, the media and the public. Iceland was hit hard by the global  financial crisis. Sustainable economic strategy, from radical first rescue mission steps to the recent lifting of curreny restrictions, proofed to be successful. What is the outcome and key lessons to learn ? The speakers will reflect on these issues and give an insight view on the past and current development of economy in Iceland and in Europe, and discuss about the key lessons to learn both for Iceland and on global perspective.

    Seats are limited and we kindly ask for your registration by e-mail, latest by 29 March:

    Referent/-in
  • Lilja Alfredsdóttir, Member of Althingi, former Minister for Foreign Affairs and External Trade of Iceland

    Prof. Dr. Lukas Menkhoff, Head of the Department of International Economics at DIW Berlin and Professor of Economics at Humboldt University Berlin

     

  • Zeit
    9:00 – 10:00 a.m.
    Ort
    Nordische Botschaften - Island Rauchstraße 1 10787 Berlin
    31. März 2017

    Brown Bag Seminar Cluster Industrial Economics Quantifying Inertia in Retail Deposit Markets

    Mehr Informationen
    Speaker
  • Florian Deuflhard, Goethe University Frankfurt

  • Zeit
    2:00 - 3:15 p.m.
    Ort
    DIW Berlin (Ferdinand-Friedensburg-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 203
    3. April 2017

    Berlin Applied Micro Seminar Retail Prices in a City

    BAMS is a joint seminar by the DIW Berlin, the Hertie School of Governance and the WZB.

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Alon Eizenberg, Hebrew University of Jerusalem

  • Eingeladen von
    Zeit
    16.00 - 17.15
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    7. April 2017

    DIW Applied Micro Seminar Does Making Sick Leave Costly Reduce Absenteeism?

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Olivier Marie, Erasmus School of Economics

  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 210
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 673
    4. - 5. Mai 2017

    Workshop Finance and Development 2017

    Attendance by invitation!

    Mehr Informationen
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 436
    17. Mai 2017

    Veranstaltung Von der kalten Progression bis zum Ehegattensplitting – Steuerpolitische Perspektiven im Wahljahr

    Kalte Progression, Mittelstandsbauch, Vermögensteuern oder Ehegattensplitting – die Steuerpolitik ist wieder Wahlkampfthema. Sind spürbare Steuerentlastungen möglich, vor allem für die arbeitende Mittelschicht? Brauchen wir mehr Progression und Umverteilung, vor allem bei hohen Einkommen und Vermögen? Wie können Familien mit Kindern steuerlich besser gefördert werden? Diese und weitere Themen wollen wir mit Steuerpolitikerinnen und -politikern der Bundestagsfraktionen diskutieren. Katharina Wrohlich und Stefan Bach vom DIW Berlin leiten mit einem Impuls die Veranstaltung ein. 

    Um Anmeldung bis zum 12. Mai 2017 an  wird gebeten.

    Referent/-in
  • Kerstin Andreae, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Koordinatorin des Arbeitskreises Wirtschaft, Arbeit, Soziales, Finanzen & Haushalt Bündnis 90/ Die Grünen

    Lothar BindingSprecher der Arbeitsgruppe Finanzen, SPD Bundestagsfraktion

    Ralph Brinkhaus, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender für den Bereich Haushalt, Finanzen und Kommunalpolitik, CDU/CSU

    Axel Troost, Sprecher für Finanzpolitik und stellvertretender Parteivorsitzender, DIE LINKE

    Moderation: Donata Riedel, Handelsblatt

  • Zeit
    18.00 Uhr - 19.30 Uhr
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    23. Mai 2017

    Veranstaltung DIW Women´s Finance Summit

    Almost ten years after the crisis, the financial sector is still in the midst of a far-reaching transformational process. The macroeconomic environment and regulatory frameworks are changing profoundly and fast, whereas new technologies challenge established players – both from the public and private sector – as never before. These developments and their implications for the financial services industry and economies at large will be discussed in particular by leading female exponents. Topics such as how organizations benefit from a sound gender balance in management and supervisory boards will also be part of the discussions.

    Mehr Informationen
    Ort
    Deutsche Bank AG Eingang Charlottenstr. Unter den Linden 13-15 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    24. Mai 2017

    DIW Seminar on Macroeconomics and Financial Markets Employment, Wages and Optimal Monetary Policy

    Referent/-in
  • Martin Bodenstein, US Fed


  • Zeit
    12:00 - 13:15
    Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 491
    31. Mai 2017

    DIW Seminar on Macroeconomics and Financial Markets The Inherent Benefit of Monetary Unions

    Abstract
    The desirability of ‡exible exchange rates is a central tenet in international macro-economics. We show that, with forward-looking staggered pricing, this result crucially depends on the monetary authority’s ability to commit. Under full commitment, ‡exible exchange rates generally dominate a monetary union (or …xed exchange rate) regime. Under discretion, this result is overturned: a monetary union dominates ‡exible exchange rates. By …xing the nominal exchange rate, a benevolent monetary authority …nds it welfare improving to tradeo exibility in the adjustment of the terms of trade in order to improve on its ability to manage the private sector’s expectations. Thus, inertia in the terms of trade (induced by a …xed exchange rate) is a cost under commitment, whereas it is a bene…t under discretion, for it acts like a commitment
    device.

    Referent/-in
  • Tommaso Monacelli, Bocconi University


  • Zeit
    12:00 - 13:15
    Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 491
    1. Juni 2017

    Konferenz 2nd annual BCCP Conference
    Regulatory Challenges in Digital Markets: Algorithms and Platform Competition

    The tremendous growth of digital transactions – mainly through online platforms – has profoundly affected the way we interact and has opened vast opportunities to improve our lives. The disruptive impact of this process is driven by one core feature: its ability to reduce inefficiencies. Consumers have benefited from an unprecedented proliferation of new services and products that previously were simply too costly to be developed and marketed to customers. At the same time, network effects in platform business models have brought market power concerns back to the front stage. Who reaps the largest benefits and profits in super-efficient online markets? Consumers? Innovative firms? Incumbent firms? This conference aims to tackle these questions and discuss the need for and appropriateness of policy interventions in such quickly evolving markets. We especially will focus on regulatory issues related to the development of sharing economy platforms and the increased use of algorithms.

    Online registration is now open at this link

    Mehr Informationen
    Zeit
    9.45 a.m. - 5.00 p.m.
    Ort
    WZB - Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung Reichpietschufer 50 10785 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    12. - 13. Juni 2017

    Graduate Center Masterclasses Identification of SVARs form a Bayesian perspective

    Referent/-in
  • Juan F. Rubio-Ramírez, Department of  Economics, Emory University

  • Zeit
    14:00-17:30(12.06.)
    Schumpeter Hall,  09:00-12:30(13.06.)
    Friedensburg Room 2.2.008
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 460
    22. - 23. Juni 2017

    Graduate Center Masterclasses Partial Identification: Theory and Applications

     

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Thierry Magnac, Toulouse School of Economics

  • Zeit
    14:00-17:30(22.06.)
    09:00-12:30(23.06.)
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 460
    23. Juni 2017

    DIW Applied Micro Seminar Business Owners, Employees and Firm Performance

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Mika Maliranta, ETLA & University of Jyväskylä

  • Eingeladen von
    Zeit
    13:15-14:30
    Ort
    DIW Berlin (Eleanor-Dulles-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 210
    Tel.: +49 30 89789 165
    Tel.: +49 30 89789 673
    24. Juni 2017

    Veranstaltung Lange Nacht der Wissenschaften

    Gemeinsam mit den anderen Leibniz-Instituten nimmt das DIW Berlin in diesem Jahr erneut »außer Haus« in den Räumen der Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin-Mitte an der Langen Nacht der Wissenschaften teil. Auch im Jahr 2017 bieten die teilnehmenden Insititute ein abwechslungsreiches Programm aus Mitmach-Experimenten, Informationsständen und Vorträgen für jedermann an.

    Ort
    Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft Room 1.15 Chausseestr. 111 10115 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 181
    26. - 28. Juni 2017

    Workshop SOEPcampus@Universität Mannheim 2017
    Längsschnittdatenanalyse mit dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP)

    Der Workshop wird von Prof. Dr. Thomas Gautschi in Zusammenarbeit mit der Längsschnittstudie „Sozio-oekonomisches Panel“/DIW Berlin veranstaltet und findet vom 26. bis zum 28. Juni 2017 an der Universität Mannheim statt. Die Veranstaltung richtet sich an fortgeschrittene Studierende, DoktorandInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Voraussetzung für die Teilnahme sind solide Kenntnisse in multivariaten Analyseverfahren und erste praktische Erfahrungen mit der Datenanalyse. Kenntnisse im Arbeiten mit dem SOEP werden nicht vorausgesetzt. In den Beispielen und Übungen im Rahmen des Workshops wird ausschließlich das Statistikprogrammpaket Stata verwendet.

    Teilnahme und Anmeldung
    Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Ansprechpartnerin ist Deborah Gottinger-Würtz (). Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 36 begrenzt. Anmeldungen sind ab dem 8. März 2017 und bis zum 15. Mai 2017 über ein Online-Formular möglich.

    Inhalte:

    • Anwendungsorientierte Einführung in den Aufbau, die Inhalte und das Arbeiten mit dem SOEP
    • Vorstellung grundlegender Regressionsmodelle für Paneldaten (Paneldatenanalyse)
    • Vorstellung des Analyseverfahrens Propensity Score Matching

    Mehr Informationen
    Ort
    Universität Mannheim
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 321
    Ansprechpartner/-in
    extern
    Deborah Gottinger-Würtz
    soeporga@mail.uni-mannheim.de
    28. Juni 2017

    DIW Seminar on Macroeconomics and Financial Markets Discriminatory Pricing of Over-The-Counter FX Derivatives

    Referent/-in
  • Harald Hau, Geneva School of Economics


  • Zeit
    12:00 - 13:15
    Ort
    DIW Berlin (Gustav-Schmoller-Raum) DIW Berlin im Quartier 110 Mohrenstraße 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 491
    5. - 6. Oktober 2017

    Graduate Center Masterclasses Bayesian Methods for Empirical Macroeconomics

    Mehr Informationen
    Referent/-in
  • Gary Koop, University of Strathclyde

  • Zeit
    16:00-17:30(05.10.) 09:00-12:30(06.10.) 14:00-15:30(06.10.)
    Ort
    DIW Berlin (Schumpeter Hall) Mohrenstr. 58 10117 Berlin
    Ansprechpartner/-in
    im DIW Berlin
    Tel.: +49 30 89789 460