Comprehensive, Whole-of-Government Strategies on Coal Transition in Major Coal Using Countries

Abteilung(en)/ Infrastruktureinrichtung
Klimapolitik
Projektstatus
Aktuelles Projekt
Projektlaufzeit
seit/von 2016 bis 2019
Zuwendungsgeber
KR Foundation
In Kooperation mit
IDDRI, Climate Strategies (Koordinatoren), IBS, Tsinghua University, Indian Institute of Management Ahmedabad, Australian National University, University of Cape Town
Projektleitung
Jörn Richstein
Ansprechpartner im DIW Berlin

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Projekts werden sechs Kohleländer intensiv beleuchtet. Die Länderstudien werden von renommierten Forschungseinrichtungen im jeweiligen Land erstellt: neben den Abteilungen Klimapolitik sowie Energie, Verkehr und Umwelt des DIW Berlin (Deutschland) sind dies die Australian National University (Australien), University of Cape Town (Südafrika), Institute for Structural Research IBS Warsaw (Polen), Indian Institute of Technology IIT Ahmedabad (Indien) und Tsinghua University Beijing (China). Darüber hinaus untersucht das DIW Berlin mit dem COALMOD-World-Modell die Auswirkungen von Kohleausstiegsszenarien auf den globalen Markt und die großen Anbieter, insbesondere im Hinblick auf die ökonomische Nachhaltigkeit von weiterer Förderinfrastruktur. Das Projekt wird von IDDRI  (Institute for Sustainable Development and International Relations) und dem Forschungsnetzwerk Climate Strategies koordiniert und geleitet.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Konsortiums sowie der Pressemitteilung zum Projektbericht zu finden.


Publikationen

Länderbericht: Coal Transition in Germany: Learning from past Transitions to Build Phase-Out Pathways
Historische Case Study: An Historical Case Study on Previous Coal Transitions in Germany
COALMOD and globale Marktanalyse: Implementing Coal Transition - Insights from Case Studies of Major Coal-Consuming Economies: A Summary Report