Makroökonomie

Die Abteilung im Überblick.

Kurzportrait

Die Abteilung Makroökonomie konzentriert sich auf empirisch und theoretisch fundierte Analysen von gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen und der nationalen und internationalen Wirtschaftspolitik. Ob die institutionelle Ausgestaltung der Europäischen Währungsunion, die Bedeutung der Finanzmärkte für die Realwirtschaft oder die Geld- und Fiskalpolitik: Ziel ist es, die Entscheidungsgrundlagen für WirtschaftspolitikerInnen zu verbessern. Zudem wird der makroökonomische Informationsgehalt von Mediendaten analysiert.

Die Forschungsbereiche

Zukunft der Europäischen Währungsunion
Makroökonomie und Ungleichheit
Narrative in der Wirtschaft