Team

PD Dr. Elke Holst

 PD Dr. Elke Holst
Funktion
Forschungsdirektorin
und
Senior Economist
Forschungsgruppe
Gender Studies
Arbeitsbereich(e)
Forschungsgruppe Gender Studies
Arbeitsschwerpunkte
  • Arbeitsökonomik
  • Gender Economics
  • Gender Gaps auf dem Arbeitsmarkt, insb. Verdienste und Führungskräfte
  • Arbeitszeit
  • Remittances
  • Gender Studies

    Publikationen am DIW Berlin

    Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (2018)

    Das FAZ-Ökonomen-Ranking - Blind Spot Ökonominnen

    Elke Holst
    Aufsätze in Sammelwerken (2018)

    Happy Babyboomer

    Verena Tosch, Tanja Schmidt, Elke Holst

    Vorträge am DIW Berlin

  • Diskussionsteilnahme Q-Camp, Verein ProQuote Medien
    Berlin, 23.11.2018

    Wenn Vorurteile kosten : Podiumsdiskussion über Quote und Equal Pay
    Elke Holst

  • Vortrag Nuremberg Conference on Gender Economics and the Workplace
    Nürnberg, 08.11.2018 - 09.11.2018

    Gender Traditional Market Economy –Egalitarian Socialism? Gender Identity and Wives’ Supply of Labor and Non-market Work in Germany between 1984 and 2016
    Maximilian Sprengholz, Anna Wieber, Elke Holst

  • Vortrag Conference on Work Style Reform, Gender Time Gap, Work-Life Balance, and Gender Equality in Japan and Germany
    Tokio, Japan, 07.11.2018

    Germany Needs More Working Time Sovereignty for Women and Men to Reduce Gender Gaps in Job Promotion and Pay
    Elke Holst

  • Vortrag Symposium on Work Style Reform – How Will Home, Company and Society Shine more and how Can Gender Equality Contribute?
    Tokio, Japan, 06.11.2018

    Gender Gaps in Promotion and Pay & Effects of Gender Working Time Gaps - Focus on Managerial Occupations
    Elke Holst

  • Poster Gender Economics Workshop
    Berlin, 18.10.2018 - 19.10.2018

    Gender Identity and Women’s Supply of Labor
    Maximilian Sprengholz, Anna Wieber, Elke Holst

  • Lebenslauf - Kurzfassung

    Elke Holst ist Forschungsdirektorin Gender Studies im Vorstandsbereich des DIW Berlin. Sie studierte Volkswirtschaft an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt/M. und promovierte am Fachbereich Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin zum Thema Die Stille Reserve am Arbeitsmarkt (Dr. rer. oec.). Habilitation und venia legendi für das Fach Volkswirtschaftslehre an der Universität Flensburg, dort auch Privatdozentin.
    Nach verschiedenen Tätigkeiten in der Privatwirtschaft, öffentlichen Verwaltung und Wissenschaft ist sie seit 1987 am DIW Berlin beschäftigt. In dieser Zeit war sie auch in den USA an der Brandeis University, der University of California Santa Barbara (UCSB), der Standford Universty und der University of Massachusetts Boston. Ihre Forschungsinteressen liegen auf dem Gebiet der Arbeitsmarktökonomik und der Gender Economics. Aktuelle Schwerpunkte: Frauen in Führungspositionen, Gender (Pay) Gaps auf dem Arbeitsmarkt, Arbeitszeit, Remittances.