Team

Prof. Dr. Claudia Kemfert

Prof. Dr. Claudia Kemfert
Funktion
Abteilungsleiterin
Abteilung
Energie, Verkehr, Umwelt
Arbeitsschwerpunkte

Energiewirtschaft, Umweltökonomie

    Publikationen am DIW Berlin

    DIW Wochenbericht (2018)

    Rohölmarkt: Iran-Sanktionen dürften zu moderatem Preisanstieg führen

    Aleksandar Zaklan, Dawud Ansari, Claudia Kemfert
    Aufsätze in Sammelwerken (2018)

    Bürgerenergie und ihre Rolle in der Energiewende

    Hella Engerer, Claudia Kemfert
    Gutachten (2018)

    Die Beendigung der Energetischen Nutzung von Kohle in Deutschland: Ein Überblick über Zusammenhänge, Herausforderungen und Lösungsoptionen

    Pao-Yu Oei, Hanna Brauers, Philipp Herpich, Christian von Hirschhausen, Andreas Prahl, Casimir Lorenz, Isabel Teichmann, Claudia Kemfert (u.a.)
    Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (2018)

    Unnötig und teuer: der Bau von Nord Stream 2 verkennt die Zeichen der Zeit

    Claudia Kemfert
    Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (2018)

    Die Wiederentdeckung der Handlungsfähigkeit

    Claudia Kemfert

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag Sustainable Energy for the Low-Carbon Transformation : Berlin Conference on Sustainable Energy and Infrastructure Economics and Policy – BELEC / INFRADAY 2018
    Berlin, 12.10.2018

    Lunchtime Meeting – Book Launch: Energiewende "Made in Germany" : Welcome and Overview of the Book
    Claudia Kemfert, Pao-Yu Oei, Christian von Hirschhausen

  • Vortrag Uncertainties in Energy Markets : 7th INREC Conference 2018
    Essen, 24.09.2018 - 25.09.2018

    On the Economics of Electrical Storage for Variable Renewable Energy Sources
    Alexander Zerrahn, Wolf-Peter Schill, Claudia Kemfert

  • Vortrag 33rd Annual Congress of the European Economic Association - 71th European Meeting of the Econometric Society : EEA - ESEM 2018
    Köln, 27.08.2018 - 31.08.2018

    On the Economics of Electrical Storage for Variable Renewable Energy Sources
    Wolf-Peter Schill, Alexander Zerrahn, Claudia Kemfert

  • Vortrag Power-to-Gas und Power-to-Fuel - Technological Development and Systemic Effects : Strommarkttreffen Berlin
    Berlin, 29.06.2018

    On the Economics of Electrical Storage for Variable Renewable Energy Sources
    Alexander Zerrahn, Wolf-Peter Schill, Claudia Kemfert

  • Vortrag Berlin Lunchtime Meeting, DIW Berlin
    Berlin, 27.06.2018

    Die wirtschaftlichen Chancen einer klugen Energiewende – kann sich Deutschland einen Kohleausstieg leisten?
    Claudia Kemfert

  • Lebenslauf - Kurzfassung

    Prof. Dr. Claudia Kemfert leitet seit 2004 die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist seit 2009 Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance (HSoG). Von 2004 bis 2009 hatte sie die Professur für Umweltökonomie an der Humboldt-Universität inne.
    Claudia Kemfert ist Wirtschaftsexpertin auf den Gebieten Energieforschung und Klimaschutz. Claudia Kemfert wurde im Jahr 2006 als Spitzenforscherin im Rahmen der Elf der Wissenschaft von der DFG, der Helmholtz- und der Leibniz Gemeinschaft ausgezeichnet. 2011 erhielt sie die Urania Medaille und dem B.A.U.M Umweltpreis in der Kategorie Wissenschaft und 2016 den Deutschen Solarpreis sowie den Adam-Smith-Preis für Marktwirtschaftliche Umweltpolitik. Sie veröffentlicht ihre Forschungsergebnisse in hochrangigen wissenschaftlichen Fachjournalen und hat im Herbst 2008 das Buch mit dem Titel „Die andere Klima-Zukunft - Innovation statt Depression" veröffentlicht. Im Februar 2013 erschien ihr Buch „Kampf um Strom", in dem sie die Mythen in der energiepolitischen Debatte beschreibt. Im Dezember 2013 folgte die englischsprachige Version „The battle about electricity“. Ihr neustes Buch „Das fossile Imperium schlägt zurück – Warum wir die Energiewende verteidigen müssen“ erschien im April 2017.

    Claudia Kemfert  wurde 2016 in den Sachverständigenrat für Umweltfragen beim Bundesministerium für  Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit berufen. Sie war Beraterin von EU Präsident José Manuel Barroso und ist in Beiräten verschiedener Forschungsinstitutionen sowie Bundes- und Landesministerien sowie der EU Kommission tätig. Claudia Kemfert war Mitglied der High Level Expert Group des EU Umweltkommissars und der Advisory Group on Energy der Europäischen Kommission (DG Research). Seit 2011 ist sie Mitglied im Club of Rome. Sie agiert als Jurorin verschiedener Wissenschafts- und Umweltpreise. Im Jahre 2012 wurde sie von Norbert Röttgen (CDU) in sein Schattenkabinett als Energieministerin in Nordrhein-Westfalen und 2013 von Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) als Energiebeauftragte in Hessen berufen.

    Claudia Kemfert studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Bielefeld und Oldenburg (Promotion 1998) und Stanford. Im Rahmen eines Forschungsaufenthalts war sie an der Fondazione Eni Enrico Mattei (FEEM) in Mailand (1998). Von Januar 1999 bis April 2000 leitete sie die Forschernachwuchsgruppe am Institut für rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart. Außerdem war sie Gastprofessorin an den Universitäten von St. Petersburg (2003/04), Moskau (2000/01) und Siena (1998, 2002/03). Von 2000 bis 2004 hatte Claudia Kemfert eine Stelle als Juniorprofessorin inne und leitete eine Forschernachwuchsgruppe an der Universität Oldenburg. Sie leitet diverse Forschungsprojekte zu energie- und umweltpolitischen Politikstrategien und ist in zahlreichen Netzwerken wie dem Energy Modeling Forum (EMF) der Universität Stanford tätig.
    (www.claudiakemfert.de)

    Audio & Video

    Audio vom 15.08.2018:

    Video vom 27.02.2018:

    Audio vom 22.11.2017:

    Audio vom 09.02.2017:

    Video vom 06.12.2016:

    Video vom 02.02.2016:

    Video vom 15.12.2015:

    Audio vom 05.11.2015:

    Audio vom 28.05.2015:

    Audio vom 19.11.2014:

    Audio vom 25.06.2014:

    Audio vom 27.05.2014:

    Audio vom 05.03.2014:

    Video vom 05.03.2014:

    Audio vom 26.06.2013:

    Audio vom 31.07.2012:

    Audio vom 19.05.2011:

    Audio vom 08.06.2010:

    Audio vom 02.12.2009:

    Audio vom 15.07.2009:

    Audio vom 09.04.2008: