Team

Prof. Dr. Jürgen Schupp

Prof. Dr. Jürgen Schupp
Funktion
Direktorium
Infrastruktureinrichtung
Sozio- oekonomisches Panel
Arbeitsschwerpunkte
  • Stellv. Leitung der forschungsbasierten Infrastruktureinrichtung SOEP
  • Bereichsleitung Wissenstransfer 
  • Methoden der empirischen Sozialfoschung,
  • Soziale Indikatoren, Sozialstrukturanalyse und soziale Ungleichheit, Generationenbeziehungen und prosoziales Handeln
  • Koordination des sozialwissenschaftlichen Lehrangebots des SOEP am Institut für Soziologie der FU Berlin

"Wo Ideologien den Blick auf die Wirklichkeit versperren, kann schon wissenschaftliche Deskription nützliche Unruhe stiften"




Where ideologies obstruct the view of reality, scientific description can create a useful disturbance




Ralf Dahrendorf

Publikationen am DIW Berlin

DIW Wochenbericht (2018)

Hartz IV: Grundlegend neue Wege beim "Fordern"?: Kommentar

Jürgen Schupp
Aufsätze in Sammelwerken (2018)

Lebenszufriedenheit und Sorgen

Clara Hoffmann, Jürgen Schupp
Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen (2018)

Jede/r muss gefragt werden

Jürgen Schupp

Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag Die Zivilgesellschaft und die Flüchtlingsfrage. Was geschieht vor Ort im Kontext ihrer Politisierung? : 7. Sitzung der AG Zivilgesellschaft des Bundesnetzwerk für Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
    Berlin, 15.06.2018

    Hilfsbereitsschaft und Sorgen um die Zukunft: Befunde zur Entwicklung unterschiedlicher Einstellungen zur Flüchtlingsfrage aus dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP)
    Lea-Maria Löbel, Jürgen Schupp

  • Diskussionsteilnahme Berliner Reden zur Integrationspolitik: Ein Land für alle – Bemerkungen zur Idee einer solidarischen Einwanderungsgesellschaft
    Berlin, 13.09.2017

    Podiumsdiskussion
    Jürgen Schupp

  • Vortrag 14. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik 2015 : DPPD 2017
    München, 04.09.2017 - 06.09.2017

    Innovative Daten zum Subjektiven Wohlbefinden im Sozio-oekonomischen Panel
    David Richter, Jürgen Schupp, Kai Ludwigs

  • Vortrag 14. Arbeitstagung der Fachgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik 2015 : DPPD 2017
    München, 04.09.2017 - 06.09.2017

    Predictors of Refugee Adjustment : Findings from a Representative Survey of Refugees in Germany
    Elisbaeth Hahn, Mitja D. Back, David Richter, Jürgen Schupp

  • Vortrag (Un)Making Europe: Capitalism, Solidarities, Subjectivities : 13th Conference of the European Sociological Association (ESA 2017)
    Athen, Griechenland, 29.08.2017 - 01.09.2017

    Are Political Representatives More Risk-Lloving Than the Electorate? Evidence from German Federal and State Parliaments
    Christian Scheve, Moritz Heß, Jürgen Schupp, Aiko Wagner, Gert G. Wagner

  • Forschungsprojekte

    Aktuelles Projekt

    Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung (BRISE)

    Themen: Aktueller Schwerpunkt: Kinderbetreuung - Familien- und Bildungspolitik, Private Haushalte und Familien
    Aktuelles Projekt

    Nicht-monetäre Erträge von Bildung in den Bereichen Gesundheit, nicht-kognitive Fähigkeiten sowie gesellschaftliche und politische Partizipation (NimoErt)

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor, Demographie und Bevölkerung, Private Haushalte und Familien, Soziales und Gesundheit

    Lebenslauf - Kurzfassung

    Jürgen Schupp, geb. 1956, Prof., Dr. rer. soc., begann als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Survey Manager und seit 2006 als stellvertretender Leiter der Abteilung Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW).  2006 Ernennung zum Honorarprofessor für Soziologie am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin sowie von April 2009 bis Januar 2013  Vice Dean of Graduate Studies am DIW Graduate Center of Economic and Social Research. Seit Frühjahr 2012 ist er zudem Mitglied der Faculty der Berlin Graduate School of Social Sciences (BGSS) der Humboldt Universität zu Berlin. Seit September 2013 hat er die Universitätsprofessur (W3) für Soziologie, insb. empirische Sozialforschung an der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) inne. Seit 2018 ist er zudem Vice Dean of Graduate Studies am DIW Graduate Center (DIW GC).

    Er studierte in Mainz und Frankfurt Volkswirtschaftslehre und Soziologie. 1983 schloss er sein Studium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt als Diplom-Soziologe ab. Ende 1984 wechselte er im Anschluss an seine Tätigkeit im Teilprojekt „Integrierte Mikrodatenfiles“ des Sfb 3 zum Teilprojekt „Sozio-oekonomisches Panel“, welches beim damaligen Präsidenten Prof. Dr. Hans-Jürgen Krupp am DIW Berlin angesiedelt war. Es folgten verschiedene Forschungsaufenthalte in den USA und Großbritannien. 1994 wurde er an der Ruhr-Universität Bochum zum Thema Teilzeitbeschäftigung im sozialen Wandel promoviert. Im Jahr 2006 weilte er für einen sechsmonatigen Forschungsaufenthalt als Fellow am Hanse-Wissenschaftskolleg, Delmenhorst. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Methoden der empirischen Sozialforschung, insb. Survey-Methodologie, Soziale Indikatoren, Sozialstrukturanalysen, subjektives Wohlbefinden sowie Fragen sozialer Ungleichheit.

    Jürgen Schupp hat seit mehr als zwanzig Jahren als Survey-Manager an der Konzeption, Analyse sowie Weiterentwicklung der Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) entscheidend mitgewirkt. Inhaltlich hat sich Jürgen Schupp in den letzten Jahren u.a. mit der Rolle von „non-cognitive skills“ wie Vertrauen und Risikoaversion, sozialem und kulturellem Kapital beschäftigt, und er ist maßgeblich an der Implementation von Persönlichkeitsvariablen sowie Kompetenzmessung in das SOEP-Erhebungsprogramm beteiligt.

    Schupps allgemeines Interesse an Ungleichheitsfragestellungen manifestiert sich auch darin, dass er seit Jahren Mitglied des wissenschaftlichen Expertenkreises zur Armuts- und Reichtumsberichterstattung ist und auch für den vierten Armuts- und Reichtumbericht  die Bundesregierung berät. Von 2007 bis 2012 war Jürgen Schupp Sprecher der Sektion Soziale Indikatoren in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS). Von Mitte 2011 bis Ende 2015 leitete er zusammen mit Martin Diewald (Universität Bielefeld) das Teilprojekt A1 "Soziale Schließung" des sozialwissenschaftlichen Sonderforschungsbereichs 882 "Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten" der Universität Bielefeld.

    Von 2012 bis 2013 wurde er zum Sprecher des Interdisziplinären Verbunds Wissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (IVI) und war in dieser Funktion auch stimmberechtigtes Mitglied des Präsidiums der Leibniz Gemeinschaft (WGL).

    Von 2011 bis 2012 leitet er interimistisch die forschungsbasierte Infrastruktureinrichtung SOEP; im Januar 2013 wurde er vom Kuratorium zum Direktor der Infrastruktureinrichtung am DIW Berlin bestellt und leitet das SOEP bis Ende 2017. Seit 2018 ist er Vize Direktor des SOEP und leitet den Bereich Wissenstransfer.