Team

Jan Stede

Jan Stede
Funktion
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Abteilung
Klimapolitik
Arbeitsbereich(e)
Klimapolitik
Arbeitsschwerpunkte
  • Energieeffizienz in der Industrie
  • Lastmanagement
  • Europäischer Emissionshandel (EU ETS)

    Publikationen am DIW Berlin

    DIW Wochenbericht (39 / 2018)

    Wärmemonitor 2017: Heizenergieverbrauch stagniert, Klimaziel wird verfehlt

    Jan Stede, Claus Michelsen, Puja Singhal
    Diskussionspapiere extern (2018)

    Filling Gaps in the Policy Package to Decarbonise Production and Use of Materials

    Karsten Neuhoff, Olga Chiappinelli, Chris Bataille, Manuel Haußner, Roland Ismer, Eugénie Joltreau, Ingmar Jürgens, Carlotta Piantieri, Jörn Richstein, Oliver Sartor, Puja Singhal, Jan Stede
    Diskussionspapiere extern (2016)

    Inclusion of Consumption of Carbon Intensive Materials in Emission Trading: An Option for Carbon Pricing Post-2020

    Karsten Neuhoff, Roland Ismer, William Acworth, Andrzej Ancygier, Carolyn Fischer, Manuel Haussner, Hanna-Liisa Kangas, Yong-Gun Kim, Clayton Munnings, Anne Owen, Stephan Pauliuk, Oliver Sartor, Misato Sato, Jan Stede, Thomas Sterner, Michael Tervooren, Ruud Tusveld, Richard Wood, Zhang Xiliang, Lars Zetterberg, Vera Zipperer

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag eceee Industrial Efficiency 2016
    Berlin, 12.09.2016 - 14.09.2016

    Bridging the Industrial Energy Efficiency Gap : Assessing the Evidence from the Italian White Certificate Scheme
    Jan Stede

  • Poster 38th IAEE International Conference
    Antalya, Türkei, 25.05.2015 - 27.05.2015

    Technology Specific Res Premiums for Cost-Effective Renewables Expansion Using a Two-Stage Renewable Electricty Expansion Model
    Sebastian Busch, Jan Stede, Roman Mendelevitch

  • Lebenslauf - Kurzfassung

    Jan Stede ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Klimapolitik und Doktorand des Graduate Center am DIW Berlin. Seine Forschungsinteressen sind Energieeffizienz in der Industrie (z.B. marktbasierte Instrumente und Energiedienstleistungen), Lastmanagement, sowie der europäische Emissionshandel (EU ETS). Zuvor studierte Jan Stede den M.Sc. Industrial and Network Economics mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft und Klimapolitik an der TU Berlin und der Universität Neapel Federico II, sowie den B.Sc. Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln.

    Vor seiner Tätigkeit am DIW Berlin arbeitete Jan Stede als wissenschaftliche Hilfskraft und Praktikant am Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität zu Köln (EWI) sowie einer energiewirtschaftlichen Beratung. Er spricht fließend Deutsch, Englisch und Italienisch.