Team

Prof. Dr. C. Katharina Spieß

Prof. Dr. C. Katharina Spieß
Funktion
Abteilungsleiterin
und
Universitätsprofessorin
Abteilung
Bildung und Familie
Arbeitsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte von C. Katharina Spieß liegen vorrangig in dem Bereich der Bildungs- und Familienökonomie.

    Publikationen am DIW Berlin

    DIW Weekly Report (42 / 2018)

    Refugees in Germany with Children Still Living Abroad Have Lowest Life Satisfaction

    Ludovica Gambaro, Michaela Kreyenfeld, Diana Schacht, C. Katharina Spieß
    DIW Wochenbericht (42 / 2018)

    Bei der Integration von Geflüchteten sind viele Bausteine relevant: Editorial

    Antonia Grohmann, Peter Haan, C. Katharina Spieß
    DIW Wochenbericht (42 / 2018)

    Lebenszufriedenheit von Geflüchteten in Deutschland ist deutlich geringer, wenn ihre Kinder im Ausland leben

    Ludovica Gambaro, Michaela Kreyenfeld, Diana Schacht, C. Katharina Spieß
    DIW Wochenbericht (38 / 2018)

    Kita-Besuch hängt trotz ausgeweitetem Rechtsanspruch noch immer vom Familienhintergrund ab

    Jonas Jessen, Sophia Schmitz, C. Katharina Spieß, Sevrin Waights

    Vorträge am DIW Berlin

  • Vortrag 30th Annual Conference of the European Association of Labour Economists : EALE 2018
    Lyon, Frankreich, 13.09.2018 - 15.09.2018

    Does Information Increase College Enrollment? Evidence from a Field Experiment
    Frauke H. Peter, C. Katharina Spieß, Vaishali Zambre

  • Vortrag Digitale Wirtschaft : Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2018
    Freiburg, 02.09.2018 - 05.09.2018

    Does Information Increase College Enrollment? Evidence from a Field Experiment
    Frauke H. Peter, C. Katharina Spieß, Vaishali Zambre

  • Vortrag Digitale Wirtschaft : Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2018
    Freiburg, 02.09.2018 - 05.09.2018

    The Effects of a Parenting Program on Maternal Well-Being : Evidence from a Randomized Control Trail
    Georg Camehl, C. Katharina Spieß, Kurt Hahlweg

  • Vortrag IZA World Labor Conference 2018
    Berlin, 28.06.2018

    Does Information Increase College Enrollment? Evidence from a Field Experiment
    Frauke H. Peter, C. Katharina Spieß, Vaishali Zambre

  • Vortrag 32nd Annual Conference of the European Society for Population Economics : ESPE 2018
    Antwerpen, Belgien, 25.06.2018 - 27.06.2018

    The Effects of a Parenting Program on Maternal Well-Being : Evidence from a Randomized Control Trail
    Georg Camehl, C. Katharina Spieß

  • Forschungsprojekte

    Aktuelles Projekt

    Berlin Interdisciplinary Education Research Network (BIEN)

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor
    Aktuelles Projekt

    Bremer Initiative zur Stärkung frühkindlicher Entwicklung (BRISE)

    Themen: Aktueller Schwerpunkt: Kinderbetreuung - Familien- und Bildungspolitik, Private Haushalte und Familien
    Aktuelles Projekt

    Nicht-monetäre Erträge von Bildung in den Bereichen Gesundheit, nicht-kognitive Fähigkeiten sowie gesellschaftliche und politische Partizipation (NimoErt)

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor, Demographie und Bevölkerung, Soziales und Gesundheit
    Abgeschlossenes Projekt

    Berliner-Studienberechtigten-Panel (BEST-UP)

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor
    Abgeschlossenes Projekt

    CIDER

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor
    Abgeschlossenes Projekt

    Cross-national Research on the Intergenerational Transmission of Advantage [International vergleichende Forschung über die intergenerationale Weitergabe von Chancen]

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor, Demographie und Bevölkerung, Private Haushalte und Familien
    Abgeschlossenes Projekt

    DynSoc - The Dynamics of Social Change in Europe

    Themen: Europäische Union, Soziales und Gesundheit
    Abgeschlossenes Projekt

    Elterngeld Monitor

    Themen: Aktueller Schwerpunkt: Frauen im Erwerbsleben, Arbeit und Beschäftigung, Demographie und Bevölkerung
    Abgeschlossenes Projekt

    Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung

    Themen: Aktueller Schwerpunkt: Kinderbetreuung - Familien- und Bildungspolitik, Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor
    Abgeschlossenes Projekt

    Familien in Deutschland (FiD)

    Themen: Private Haushalte und Familien
    Abgeschlossenes Projekt

    Förderung und Wohlergehen von Kindern

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor, Private Haushalte und Familien
    Abgeschlossenes Projekt

    Innovationsindikator Deutschland 2009

    Themen: Forschung und Entwicklung
    Abgeschlossenes Projekt

    Leibniznetzwerk "Nicht-kognitive Fähigkeiten: Erwerb und ökonomische Konsequenzen"

    Themen: Demographie und Bevölkerung
    Abgeschlossenes Projekt

    Qualität frühkindlicher Bildung und Betreuung im Sozio-oekonomischen Panel

    Themen: Bildung, Kultursektor, Non-Profit-Sektor
    Abgeschlossenes Projekt

    Ravensburger Elternsurvey

    Themen: Demographie und Bevölkerung

    Lebenslauf - Kurzfassung

    Prof. Dr. C. Katharina Spieß studierte Volkswirtschaftslehre und Politische Wissenschaften an der Universität Mannheim. Im Jahr 1992 schloss sie ihr Studium als Diplomvolkswirtin ab. 1996 promovierte sie sich an der Ruhr-Universität Bochum, wo sie drei Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin war. Danach war sie Projektleiterin bei der Prognos AG in Basel und Berlin. Im Jahr 2000 wechselte sie an das DIW Berlin, wo sie bis zum Jahr 2012 bei der forschungsbasierten Infrastruktureinrichtung des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) tätig war.

    Im Jahr 2005 habilitierte sie sich am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Berlin. Seit  2006 hat sie die Universitätsprofessur für Familien- und Bildungsökonomie an der Freien Universität Berlin inne.

    Die Abteilung Bildung und Familie am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) leitet sie seit 2012.

    Sie war Gastwissenschaftlerin und Gastprofessorin an zahlreichen internationalen Forschungseinrichtungen, etwa an der Freien Universität Amsterdam, der Syracuse University und der Cornell University in den Vereinigten Staaten.

    Im Mittelpunkt ihrer Forschung stehen bildungs- und familienökonomische Fragestellungen. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Forschung liegt auf dem Gebiet der frühkindlichen Bildung und Betreuung. C. Katharina Spieß ist Mitglied in unterschiedlichen Forschungsnetzwerken und Expert/innengruppen, z.B. war sie Mitglied der Sachverständigenkommissionen für den 7. Familienbericht und den 14. Kinder- und Jugendbericht. Sie ist u.a. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesfamilienministerium und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Gemeinschaftsaufgabe „Feststellung der Leistungsfähigkeit des Bildungswesens“.

    Audio & Video

    Audio vom 19.09.2018:

    Audio vom 27.06.2018:

    Audio vom 09.05.2018:

    Audio vom 11.10.2017:

    Video vom 11.10.2017:

    Audio vom 27.06.2017:

    Audio vom 26.10.2016:

    Video vom 30.06.2016:

    Audio vom 10.02.2016:

    Audio vom 21.05.2014:

    Audio vom 02.10.2013:

    Audio vom 26.06.2013:

    Audio vom 16.09.2009: