Dr. Katharina Wrohlich

Leiterin der

Forschungsgruppe Gender Economics

Katharina Wrohlich ist Leiterin der Forschungsgruppe Gender Economics am DIW Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Evaluation von Familien- , Steuer- und Sozialpolitik sowie Analysen von Gender Gaps am Arbeitsmarkt. Katharina Wrohlich ist seit 2002 am DIW Berlin tätig. Unter anderem war sie von 2012 bis 2016 stellvertretende Leiterin der Abteilung Staat. Sie promovierte 2007 an der FU Berlin. Zuvor studierte sie Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien und an der Georgetown University in Washington, D.C.

Downloads

Publikationen

Labour Economics 57 (2019), S. 146-163

Peer Effects in Parental Leave Decisions

2019 | Clara Welteke, Katharina Wrohlich
Journal of European Social Policy 28 (2018), 5, S. 471-486

The Family Working-Time Model: Towards More Gender Equality in Work and Care

2018 | Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich
CESifo Economic Studies 62 (2016), 4, S. 672-698

Two Steps Forward - One Step Back? Evaluating Contradicting Child Care Policies in Germany

2016 | Kai-Uwe Müller, Katharina Wrohlich
Labour Economics 36 (2015), S. 84-98

The Effects of Family Policy on Maternal Labor Supply: Combining Evidence from a Structural Model and a Quasi-experimental Approach

2015 | Johannes Geyer, Peter Haan, Katharina Wrohlich
The Scandinavian Journal of Economics 114 (2012), 1, S. 124-147

Financial Student Aid and Enrollment in Higher Education: New Evidence from Germany

2012 | Viktor Steiner, Katharina Wrohlich
DIW Weekly Report 38 / 2020

Mothers in Eastern and Western Germany: Employment Rates and Attitudes Are Converging, Full-Time Employment is Not

2020| Denise Barth, Jonas Jessen, C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 38 / 2020

Mütter in Ost und West: Angleichung bei Erwerbstätigenquoten und Einstellungen, nicht bei Vollzeiterwerbstätigkeit

2020| Denise Barth, Jonas Jessen, C. Katharina Spieß, Katharina Wrohlich
DIW Wochenbericht 25 / 2020

In der Politikberatung und in den Medien sind Ökonominnen noch zu selten vertreten: Interview

2020| Katharina Wrohlich, Erich Wittenberg
DIW Wochenbericht 25 / 2020

Ökonominnen sind in der wirtschaftspolitischen Beratung deutlich seltener vertreten als ihre Kollegen

2020| Denise Barth, Katharina Wrohlich
DIW aktuell 42 / 2020

Frauen in Corona-Krise stärker am Arbeitsmarkt betroffen als Männer

2020| Anna Hammerschmid, Julia Schmieder, Katharina Wrohlich
Externe referierte Aufsätze

Does Subsidized Care for Toddlers Increase Maternal Labor Supply?

In: Labour Economics 62 (2020), 1017763, 18 S. | Kai-Uwe Müller, Katharina Wrohlich
Zeitungs- und Blogbeiträge

Warum Väter längere Elternzeiten scheuen

In: Human Resources Manager (14.11.2019), [Online-Artikel] | Katharina Wrohlich
Externe referierte Aufsätze

Peer Effects in Parental Leave Decisions

In: Labour Economics 57 (2019), S. 146-163 | Clara Welteke, Katharina Wrohlich
Monographien

Labor Supply under Participation and Hours Constraints: An Extended Structural Model for Policy Evaluations

Bonn: IZA, 2018, 50 S.
(Discussion Paper Series / Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit ; 12003)
| Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich
Externe referierte Aufsätze

The Family Working-Time Model: Towards More Gender Equality in Work and Care

In: Journal of European Social Policy 28 (2018), 5, S. 471-486 | Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich

Vorträge

Diskussionsteilnahme

Underrepresentation of Women in Economic Policy Advice - Causes, Consequences and Remedies: Panel Discussion of ECONWATCH

Katharina Wrohlich
[Online], 27.09.2020 - 30.09.2020
| Gender Economics - Geschlechterforschung in den Wirtschaftswissenschaften (VIRTUELL): Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2020
Diskussionsteilnahme

Impacts of the Covid-19 Crisis on Gender Inequality: Panel Discussion of ARGE Panel

Katharina Wrohlich
[Online], 27.09.2020 - 30.09.2020
| Gender Economics - Geschlechterforschung in den Wirtschaftswissenschaften (VIRTUELL): Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2020
Vortrag

The Gender Wage Gap across the Distribution and Over Time

Patricia Gallego Granados, Katharina Wrohlich
London, Großbritannien, 22.11.2019
| DIW-IFS Research Workshop
Vortrag

Long-Term Effects of the German Parental Leave Reform on Mothers' Earnings

Katharina Wrohlich
Potsdam, 29.10.2019
| Potsdam Research Seminar in Economics
Vortrag

The Gender Wage Gap across the Distribution and Over Time

Patricia Gallego Granados, Katharina Wrohlich
Berlin, 17.10.2019 - 18.10.2019
| BSE Research Workshop

Forschungsprojekte

Forschungsprojekt

Elterngeld Monitor

Abgeschlossenes Projekt| Bildung und Familie, Staat, Sozio-oekonomisches Panel
Forschungsprojekt

Förderung und Wohlergehen von Kindern

Abgeschlossenes Projekt| Bildung und Familie, Staat