Dr. Kai-Uwe Müller

Leiter der FIS Nachwuchsgruppe Zeitpolitik in der

Abteilung Staat

Berufserfahrung:
seit 04/2017 Leiter der Nachwuchsgruppe Zeitpolitik, gefördert durch das Interdisziplinäre Fördernetzwerk Sozialpolitikforschung (FIS)
10/2014 – 12/2014 Gastwissenschaftler am Institute for Fiscal Studies (London); seit 10/2013 Post-Doc am DIW, Abteilung Staat; 10/2007 – 9/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIW, Abteilung Staat; 2/2005 – 8/2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung; 5/2000 – 12/2004 Studentischer Mitarbeiter am WZB, Abteilung Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung

Ausbildung:
2013 Promotion in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin (summa cum laude), Erstgutachter: Prof. Viktor Steiner, Zweitgutachter: Prof. Peter Haan; 2008 – 2013 assoziiert Berlin Doctoral Program Economics & Management Science; 2007 Diplom in Volkswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin; 2005 Diplom in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

Forschungsinteressen:
Arbeitsmarktökonomie, Familienökonomie, Angewandte Ökonometrie, Empirische Finanzwissenschaft

Downloads

Publikationen

DIW Wochenbericht 19 / 2020

Corona-Krise erschwert Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor allem für Mütter – Erwerbstätige Eltern sollten entlastet werden

2020| Kai-Uwe Müller, Claire Samtleben, Julia Schmieder, Katharina Wrohlich
Diskussionspapiere 1809 / 2019

Time to Care? The Effects of Retirement on Informal Care Provision

2019| Björn Fischer, Kai-Uwe Müller
Diskussionspapiere 1758 / 2018

Labor Supply under Participation and Hours Constraints

2018| Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich
Externe referierte Aufsätze

Time to Care? The Effects of Retirement on Informal Care Provision

In: Journal of Health Economics (2020), im Ersch. [online first: 2020-06-17] | Björn Fischer, Kai-Uwe Müller
Zeitungs- und Blogbeiträge

Sorgearbeit sollte anders verteilt werden

In: Frankfurter Rundschau (03.03.2020), S. 12 | Kai-Uwe Müller
Externe referierte Aufsätze

Does Subsidized Care for Toddlers Increase Maternal Labor Supply?

In: Labour Economics 62 (2020), 1017763, 18 S. | Kai-Uwe Müller, Katharina Wrohlich
Monographien

Labor Supply under Participation and Hours Constraints: An Extended Structural Model for Policy Evaluations

Bonn: IZA, 2018, 50 S.
(Discussion Paper Series / Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit ; 12003)
| Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich
Externe referierte Aufsätze

The Family Working-Time Model: Towards More Gender Equality in Work and Care

In: Journal of European Social Policy 28 (2018), 5, S. 471-486 | Kai-Uwe Müller, Michael Neumann, Katharina Wrohlich

Vorträge

Vortrag

Large Wage Shocks, Technological Substitution and Employment Perspectives

Alexandra Fedorets, Kai-Uwe Müller
Leipzig, 22.09.2019 - 25.09.2019
| 30 Jahre Mauerfall - Demokratie und Marktwirtschaft: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2019
Vortrag

Time to Care? The Effects of Retirement on Informal Care Provision

Björn Fischer, Kai-Uwe Müller
Leipzig, 22.09.2019 - 25.09.2019
| 30 Jahre Mauerfall - Demokratie und Marktwirtschaft: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2019
Vortrag

Does the German Minimum Wage Benefit Low Income Households?

Teresa Backhaus, Kai-Uwe Müller
Leipzig, 22.09.2019 - 25.09.2019
| 30 Jahre Mauerfall - Demokratie und Marktwirtschaft: Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2019
Vortrag

Time to Care? The Effects of Retirement on Informal Care Provision

Kai-Uwe Müller
Manchester, Großbritannien, 26.08.2019 - 30.08.2019
| 34th Annual Congress of the European Economic Association - 72nd European Meeting of the Econometric Society: EEA - ESEM 2019
Vortrag

Care & Careers: Housework Distribution and Occupational Success

Kai-Uwe Müller, Claire Samtleben
New York, USA, 10.08.2019 - 13.08.2019
| Engaging Social Justice for a Better World: 114th ASA Annual Meeting

Forschungsprojekte

Medienbeiträge