Wegekosten und Wegekostendeckung des Straßen- und Schienenverkehrs in Deutschland im Jahre 2007

Abgeschlossenes Projekt

Projektleitung

Heike Link

Auftraggeber

BGL, ADAC und BDI

Gegenstand der Studie ist die Zusammenstellung und Aufarbeitung methodischer Ansätze zur Berechnung und Allokation von Wegekosten (Kosten für Bau, Erhaltung, Unterhaltung und Betrieb der Verkehrsinfrastruktur) sowie ihre Quantifizierung und Gegenüberstellung mit den Wegeeinnahmen für den Schienen- und Straßenverkehr in Deutschland für das Jahr 2007. Die zugrunde gelegte Methodik basiert auf den Grundzügen der Wegekostenenquête des Bundesverkehrsministeriums und berücksichtigt neue Erkenntnisse aus der internationalen Forschung insbesondere zur Kostenallokation. Sie ist  international vergleichbar und genügt den Anforderungen der EU-Wegekostensichtlinie 2006/38/EG.

Die vorgelegte Wegekostenrechnung ermöglicht als vergleichende Wegekostenrechnung sowohl Kostendeckungs- bzw. Eigenwirtschaftlichkeitsanalysen als auch Analysen des intermodalen Wettbewerbs und der Unterschiede in der Kostenanlastung zwischen den einzelnen Nutzergruppen eines Verkehrsträgers. Darüber hinaus stellt sie einen Beitrag zur Diskussion um Höhe und Struktur von Infrastrukturabgaben insbesondere im Straßenbereich dar.

DIW Team