SOEP Related Studies (SOEP-RS)



BASE- II (Berliner Altersstudie II)

Gesundheit und kognitive Funtionsweisen über die Lebensdauer

Die Berliner Altersstudie II (BASE-II) stellt eine Erweiterung und Ausdehnung der Berliner Altersstudie (BASE) dar. Diese neue Studie mit mehr als 2.200 Teilnehmern verschiedener Altersgruppen zielt darauf ab, die Analyse kognitiver Entwicklungen zu fördern. Mit der Inklusion sozio-oekonomischer und biologischer Faktoren wie den Lebensbedingungen, der Gesundheit und den genetischen Prädispositionen soll die Erforschbarkeit der gesamten Lebensdauer der Teilnehmer verbessert werden.

mehr

nach oben


FiD - Familien in Deutschland

Teilprojekt der Gesamtevaluation ehe-und familienbezogener Leistungen in Deutschland

Unter dem Namen "Familien in Deutschland" (FiD) erhob die forschungsbasierte Infrastruktureinrichtung SOEP am DIW Berlin von 2010 bis 2013 zusammen mit Kantar Public (damals: TNS Infratest Sozialforschung) Daten von mehr als 4.500 Haushalten. Die folgenden vier Zusatzstichproben wurden jährlich wiederbefragt und bilden damit ein Panel:

  1. eine Stichprobe von Familien im "kritischen Einkommensbereich"
  2. eine Stichprobe von "Alleinerziehenden"
  3. eine Stichprobe von "Mehrkindfamilien" und
  4. eine "Kohortenstichprobe" der Geburtsjahrgänge 2007, 2008, 2009 und 2010 (erstes Quartal).

mehr

nach oben


PIAAC-L

Die PISA-Studie für Erwachsene

Das „Programme for the International Assessment of Adult Competencies“ (PIAAC - auch bekannt als PISA-Studie für Erwachsene) untersuchte in drei Erhebungswellen (2014, 2015, 2016) im Auftrag der OECD die grundlegenden Kompetenzen, die zur erfolgreichen Teilnahme an der Gesellschaft und am Berufsleben notwendig sind.

mehr

nach oben


TwinLife

TwinLife ist eine auf zwölf Jahre angelegte repräsentative verhaltensgenetische Studie zur Entwicklung von sozialer Ungleichheit.

Das Langfristvorhaben begann im Jahr 2014 und befragt in einem jährlichen Turnus über 4000 in Deutschland lebende Zwillingspaare und deren Familien zu unterschiedlichen Lebensabschnitten. Mit Hilfe von Informationen von ein- und zweieiigen Zwillingspaaren können nicht nur soziale Mechanismen, sondern auch genetische Differenzen zwischen Individuen sowie die Kovariation und Interaktion beider Einflussgrößen betrachtet werden.

mehr


Weiteres

SOEP-ECEC Quality (Nachgelagerte Befragung von Kinderbetreuungseinrichtungen)

nach oben