DIW Roundup

Politik im Fokus

Filtern nach:

2 3 4 5 6
  




Central Bank Asset Purchases I: The Theory
07.04.2015, Philipp König, Kerstin Bernoth
Roundup 60

In the face of interest rates having hit their zero lower bound in major economies, large-scale asset purchases have become an important weapon of central banks in recent years. It is, however, not clear whether and under which circumstances such policy measures produce the desired effects. This DIW Roundup provides a selective overview of theoretical research that has been devoted to understand under what conditions central bank asset purchases lead to reductions in longer-term interest rates and produce stimulating effects on the overall economy.




The Market Stability Reserve: Is Europe serious about the Energy Union?
26.03.2015, , Nils May, Karsten Neuhoff
Roundup 59

The European Union Emission Trading Scheme (EU ETS) has been implemented to provide a common climate policy instrument across European Union countries, to contribute to a credible investment perspective for low-carbon investors and support further European integration of energy markets. Thus the EU ETS is a key element of the European Energy Union. However, given the accumulation of a large surplus in the EU ETS, there is now a consensus between the European Commission, the European Council and the European Union Parliament (ENVI vote) that a Market Stability Reserve (MSR) needs to be (...)




Ist die OPEC ein effektives Kartell?
14.04.2015, Daniel Huppmann, Franziska Holz
Roundup 58

Die Entscheidung der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) im Herbst 2014, ihre Förderquote trotz des dramatischen Falls der Rohölpreise nicht zu senken, hat diese Gruppe wieder einmal ins Rampenlicht der öffentlichen Diskussion gerückt. Obwohl einige der wichtigsten Ölproduzenten in der OPEC versammelt sind, gibt es allerdings nur eingeschränkt empirische Evidenz, dass die OPEC tatsächlich als ein Kartell wie im Lehrbuch agiert. Dieses DIW Roundup fasst einige Erklärungsansätze der letzten Jahrzehnte in Bezug auf die (...)




Empirische Befunde zu Auswirkungen der G8-Schulzeitverkürzung
17.02.2015, Mathias Huebener, Jan Marcus
Roundup 57

Die G8-Reform zur Verkürzung der Gymnasialschulzeit ist umstritten. Erste Bundesländer wollen inzwischen wieder von der 12-jährigen zur 13-jährigen Schulzeit bis zum Abitur zurückkehren, obwohl es bisher nur wenige verlässliche, empirische Befunde zur Wirkung der G8-Reform gibt. Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über bisherige Forschungsergebnisse zu den Auswirkungen der G8-Reform und diskutiert Herausforderungen bei der Ermittlung von kausalen Reformeffekten.




Die Debatte um die Einlagensicherung: Hintergründe und Perspektiven
12.02.2015, Claudia Lambert
Roundup 56

Am 6. November 2014 wurde die Umsetzung der Bankenunion mittels vier neuer Gesetze auch im Bundestag final besiegelt, nachdem sie zuvor bereits auf europäischer Ebene beschlossen wurde. Die Bankenunion ruht im Wesentlichen auf zwei Säulen: dem einheitlichen Aufsichtsmechnismus (SSM) und dem einheitlichen Abwicklungsmechanismus (SRM). Die Ausgestaltung der dritten Säule war bis zuletzt Gegenstand einer intensiven Debatte und kreiste um die Frage, ob es neben (harmonisierten) nationalen Systemen auch einer einheitlichen europäischen Einlagensicherung bedürfe?




Bubbles and Monetary Policy: To Burst or not to Burst?
10.02.2015, David Pothier, Philipp König
Roundup 55

The question of whether monetary policy should target asset prices remains a contentious issue. Prior to the 2007/08 financial crisis, central banks opted for a wait-and-see approach, remaining passive during the build-up of asset price bubbles but actively seeking to stabilize prices and output after they burst. The macroeconomic and financial turbulence that followed the subprime housing bubble has led to a renewed debate concerning monetary policy’s role in maintaining financial stability. This Round-Up provides a brief overview of this topic.




Regulierung und Investitionen in der leitungsgebundenen Energieversorgung
27.01.2015, Astrid Cullmann, Maria Nieswand
Roundup 54

Seit Anfang 2009 unterliegt die leitungsgebundene Energieversorgung in Deutschland der Anreizregulierung, durch die ein effizienter Betrieb von Strom- und Gasnetzen sichergestellt werden soll. Unklar ist allerdings, inwieweit die Anreizregulierung sich auf Investitionen in Ersatz und Ausbau der Netze auswirkt. Der massive Ausbau der erneuerbaren Energien, eine verstärkte dezentrale Erzeugung und die Einspeisung von erneuerbaren Energien erfordern kurz- und langfristig sehr hohe Investitionen in die Erweiterung, Modernisierung und Wartung der Netzinfrastruktur. Der Frage nach der Wirkung (...)




Is there a bubble in the German housing market?
19.01.2015, Konstantin A. Kholodilin, Claus Michelsen, Dirk Ulbricht
Roundup 53

After a period of stagnation that lasted for almost two decades, German house prices began to grow at an accelerated pace since late 2010. Real house prices that even had been declining in 2000-2008 started to climb up steeply from the second half of 2010, followed by a recovery of construction activities. This development raised concerns about the formation of a speculative house price bubble among German policy makers and central bankers. However, empirical evidence of a misalignment of house prices from their fundamentals is mixed.




Wasser- und Abwasser-Infrastruktur und Gesundheit in Entwicklungsländern
13.01.2015, Johannes P. Rieckmann
Roundup 52

Zugang zu sicherem Trinkwasser sowie zu Abwassersystemen wurde von den Vereinten Nationen 2010 als grundlegendes Menschenrecht anerkannt. Die Weltgesundheitsorganisation beschreibt die Schaffung solcher Zugänge als Baustein einer effektiven Gesundheitspolitik. In etlichen Entwicklungsländern besteht hier weiter Handlungsbedarf, dem mit Infrastruktur-Projekten entsprochen wird. Hierbei sind greifbare Erfolge zu verzeichnen. Bisweilen bleiben die angestrebten positiven Gesundheitswirkungen allerdings hinter den Erwartungen zurück. Die hemmenden Faktoren versuchen (...)




Individual Insurance and Mutual Support Arrangements in Developing Countries
08.01.2015, Friederike Lenel
Roundup 51

Insurance coverage in the developing world is expanding rapidly. As recently as 2005, only a small number of commercial insurers offered insurance products that specifically targeted low-income people (‘microinsurance’). Seven years later, in 2012, more than half of the world’s 50 largest insurance companies were involved in microinsurance (Churchill and McCord, 2012). International donor organizations, which identified the promotion of social protection systems as a key priority, strongly encourage this development. Yet, while the positive role insurance can play for poverty (...)




Geplante Ausschreibungen für die Förderung von Strom aus erneuerbaren Energien
16.12.2014, Thilo Grau
Roundup 50

Das reformierte Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 testet für Photovoltaik Freiflächenanlagen Ausschreibungen zur Festlegung der Marktprämien. Durch eine Preisfindung über Auktionen erhofft man sich eine effektivere Kontrolle des Ausbaus und eine höhere Effizienz der Förderung. Allerdings unterscheiden sich die internationalen Erfahrungen mit Ausschreibungen für erneuerbare Energien stark hinsichtlich ihrer Effektivität und Effizienz. Aufgrund technologiespezifischer Eigenschaften werden die Erfahrungen der geplanten Pilotausschreibungen für (...)




Herausforderungen bei der Messung von Kriminalitätsfurcht
04.12.2014, Mathias Bug, Eric van Um
Roundup 49

Furcht vor Kriminalität ist ein entscheidender gesellschaftlicher Faktor, der sowohl die individuelle Selbstentfaltung als auch das gesamtgesellschaftliche Klima stark beeinflusst. Kriminalitätsfurcht ist zudem wirtschaftlich relevant: Einerseits kann Kriminalitätsfurcht einen negativen Einfluss auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung ausüben. Sie kann andererseits – über eine veränderte Ausgabenstruktur von Firmen und Privatpersonen – auch zu überdurchschnittlichem Wachstum in einzelnen Wirtschaftsbereichen, etwa der Sicherheitsindustrie, f (...)




Die gesundheitlichen Folgen des Renteneintritts
20.11.2014,
Roundup 48

Der Renteneintritt bringt einige Veränderungen im Alltag mit sich, die sowohl positive als auch negative Folgen für die persönliche Gesundheit haben können. Bisherige empirische Studien kommen zu keinem eindeutigen Ergebnis. Während einige Studien negative Gesundheitseffekte zu identifizieren vermögen, lassen sich in der Mehrzahl der Untersuchungen keine oder sogar positive Effekte des Renteneintritts feststellen. Bislang völlig ungeklärt ist, wodurch sich solche Gesundheitseffekte in der Praxis erklären lassen und welche Bevölkerungsgruppen (...)




Biokohle in der Landwirtschaft als Klimaretter?
18.11.2014, Claudia Kemfert, Isabel Teichmann
Roundup 47

In Anbetracht des Klimawandels stehen wir vor großen Herausforderungen, Mittel und Wege zu finden, die Emissionen von Treibhausgasen wie Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O) zu reduzieren beziehungsweise diese Gase aus der Atmosphäre zu entfernen. Es wird verstärkt diskutiert, inwieweit aus Bio­masse gewonnene Biokohle einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, indem sie zur Kohlenstoffspeicherung in landwirtschaftlichen Boden eingearbeitet wird. Während einige Forscher und Interessensvertreter der Biokohle ein großes Poten­zial zuschreiben und (...)




Daddy leave: does it change the gender division of domestic work?
13.11.2014, Pia S. Schober
Roundup 46

How to best provide incentives for a more gender-equal division of domestic work has entered policy debates in many Western countries. Growing evidence suggests that a gender-traditional division of household labor may result in lower fertility rates and greater risk of relationship breakdown and correlates with gender employment and wage gaps. Partly in response, many European countries have implemented some individual parental leave entitlements for fathers, which are not transferable to mothers. Such non-transferable entitlements for fathers have been consistently shown to increase take-up (...)




Atypische Beschäftigung und Unternehmenserfolg
11.11.2014, Alexander Schiersch
Roundup 45

Atypische Beschäftigungsverhältnisse haben nicht nur in Deutschland, sondern europaweit zugenommen. Diese Entwicklung wird begleitet durch intensiver werdende Debatten über die Vor- und Nachteile derartiger Beschäftigungsverhältnisse, wobei häufig ein positiver Nutzen für die Unternehmen unterstellt wird. Die Literatur zu den Auswirkungen auf Motivation und Humankapital der betroffenen Personen zeigt aber, dass es durchaus Aspekte gibt, die auch negativ auf die Unternehmensperformance wirken können. Empirische Studien, welche den direkten Zusammenhang (...)




Modelling the impact of energy and climate policies
04.11.2014, Daniel Huppmann, Franziska Holz
Roundup 44

Climate change mitigation and the transformation to a global low-carbon economy is a pressing issue in policy discussions and international negotiations. The political debate is supported by the scientific community with a large number of projections, pathway simulations and scenario analyses of the global energy system and its development over the next decades. These studies are often based on numerical economy-energy-environment-climate models. This DIW Roundup provides an overview of the model types used in the academic arena to evaluate and quantify the potential impacts of energy (...)




Marktstrukturen in der Trinkwasserversorgung
29.10.2014, Michael Zschille
Roundup 43

Mit mehr als 6.000 Unternehmen kann die Trinkwasserversorgung Deutschlands im internationalen Vergleich als höchst fragmentiert angesehen werden. Während die Trinkwasserversorgung in zahlreichen Ländern durch eine ähnliche Fragmentierung gekennzeichnet ist, gibt es aber auch Beispiele höchst konsolidierter Versorgungsstrukturen: so gibt es in England und Wales lediglich 22 Trinkwasserversorgungsunternehmen und 13 in den Niederlanden. Aufgrund solcher Unterschiede stellt sich die Frage, welche Marktstruktur zu bevorzugen ist und ob aufgrund struktureller Reformen mö (...)




Die Kontroverse um das Freihandelsabkommen TTIP
22.10.2014, Philipp M. Richter
Roundup 42

Ein kurzer Name sorgt für eine anhaltende Debatte: TTIP [tiːtɪp]. Seit Beginn der Verhandlungen im Sommer 2013 trägt die mediale Berichterstattung über die geplante „Transatlantic Trade and Investment Partnership“ zwischen der EU und den USA zur kritischen Auseinandersetzung mit der Thematik bei. Hierbei ergibt sich bisweilen die Schwierigkeit, sachlich fundierte Argumente von einseitigen Stellungnahmen zu differenzieren. Faktisch handelt es sich bei TTIP um ein Freihandels- und Investitionsabkommen, dessen konkrete Ausgestaltung derzeit verhandelt wird. Befü (...)




Krieg und häusliche Gewalt
21.10.2014, Johannes P. Rieckmann
Roundup 41

Kriegerische und kriegsähnliche gewaltsame Auseinandersetzungen haben eine Vielzahl von Folgen, von denen die physischen Verheerungen lediglich einen Teilbereich darstellen. Unter anderem rücken die Auswirkungen auf Verhalten und Psyche mehr und mehr in den Fokus wirtschaftswissenschaftlicher Forschung. Diese Auswirkungen beinträchtigen nicht nur Individuen, sondern sind auch aus gesellschaftlicher Sicht oft schädlicher Natur. Beispielsweise trifft dies auf die Erhöhung der Inzidenz von häuslicher Gewalt zu, die auf mutmaßlich mehrere Wirkungskanäle (...)


nach oben



2 3 4 5 6