Humankapital und Wirtschaftswachstum in den Regionen der EU

DIW Wochenbericht 29 / 2008, S. 402-408

Christian Dreger, Georg Erber

get_appDownload (PDF  0.52 MB)

get_appGesamtausgabe/ Whole Issue (PDF  0.58 MB)

Abstract

Die Fähigkeit zur Einführung neuer Produkte und Verfahren ist in einer sich rasch wandelnden globalen Wissensgesellschaft zu einem entscheidenden Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg geworden. Die Wachstumsperspektiven von Ländern und Regionen hängen in hohem Maße von ihrer Ausstattung mit Humankapital ab. Die hier präsentierten Daten zur regionalen Verteilung von Humankapital innerhalb der EU-Mitgliedsländer zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Humankapitalausstattung und dem Wirtschaftswachstum. Insbesondere die Hauptstadtregionen sowie einige weitere wirtschaftliche Metropolen zeichnen sich durch hohe Humankapital- und Einkommensniveaus aus.

Christian Dreger

Forschungsdirektor in der Abteilung Makroökonomie



JEL-Classification: I2;O4;R3
Keywords: Human capital, Regional growth, Innovation, EU Regional development
Frei zugängliche Version: (econstor)
http://hdl.handle.net/10419/151633