Die Weitergabe von Persönlichkeitseigenschaften und intellektuellen Fähigkeiten von Eltern an ihre Kinder

DIW Wochenbericht 29 / 2012, S. 3-12

Silke Anger

get_appDownload (PDF  459 KB)

get_appGesamtausgabe/ Whole Issue (PDF  0.6 MB)

Abstract

Die Studie untersucht für Deutschland, in welchem Ausmaß intellektuelle Fähigkeiten und Persönlichkeitsmerkmale von Eltern an ihre Kinder im Jugend- und jungen Erwachsenenalter weitergegeben werden. Auf Basis repräsentativer Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigt sich, dass intellektuelle beziehungsweise kognitive Fähigkeiten stärker von Eltern auf ihre Kinder übertragen werden als Persönlichkeitseigenschaften. Je älter die Kinder werden, umso mehr ähneln ihre kognitiven Fähigkeiten denen ihrer Eltern. Ein internationaler Vergleich zwischen Deutschland, Skandinavien und USA zeigt: Unterschiede in der Weitergabe von Fähigkeiten an die nächste Generation können nicht die unterschiedliche soziale Mobilität - den Zusammenhang zwischen sozio-ökonomischem Status von Eltern und Kindern - in diesen Ländern erklären. Das heißt, dass für das Ausmaß der intergenerationalen sozialen Durchlässigkeit in den betrachteten drei Gesellschaften in erster Linie Unterschiede in den Sozialstrukturen verantwortlich sind.

The present study investigates the extent to which cognitive abilities and personality traits are passed on from parents to their children during adolescence and young adulthood in Germany. Representative data from the German Socio-Economic Panel Study (SOEP) indicate a higher level of intergenerational transmission of cognitive abilities than of personality traits. The older children become, the more their cognitive abilities resemble those of their parents. An international comparison between Germany, Scandinavia, and the US shows that differences in the intergenerational transmission of abilities cannot explain the different degrees of social mobility-the correlation between the socio-economic status of parents and children-in these countries. Thus, differences in the social structure of society are the main reason for the extent of intergenerational social permeability in those three countries.



JEL-Classification: J10;J24;I20
Keywords: Cognitive abilities, personality, intergenerational transmission, skill formation
Frei zugängliche Version: (econstor)
http://hdl.handle.net/10419/61172