Kann die Riester-Rente die Absenkung des Rentenniveaus kompensieren?

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2012, S. 199-204

Tim Köhler-Rama

get_appAufsatz Download (Verlag)

Abstract

Eine sozialpolitische Bewertung der Riester-Förderung ist auf der Grundlage der bislang verfügbaren Datenlage und Messkonzepte nicht möglich. Zum einen bedarf es einer transparenten und nach sozialen Kriterien differenzierten Darstellung der Leistungsrücknahmen in der gesetzlichen Rentenversicherung. Zum anderen muss die Frage beantwortet werden, ob das Ziel der Riester-Förderung erreicht wird, nämlich die reduzierten individuellen Ansprüche aus der ersten Säule mit neu erworbenen Ansprüchen aus der zweiten und dritten Säule zu kompensieren. Der Beitrag plädiert für Wirkungs- und Verteilungsanalysen von Rentenreformen, so wie sie für Arbeitsmarktreformen selbstverständlich existieren.

A socio-political evaluation of the Riester subsidy is not possible on the basis of the data and measures currently available. First, there needs to be a transparent report, based on socially criteria, about the declining standard pension level of the statutory pension insurance. Second is determining whether or not the Riester subsidy is successful, specifically do the occupational and personal savings really compensate for the decreased statual pensions? The article argues that we need an analysis of the outcome and distributional effects of pension reforms, similar to existing analyses on employment market reforms.



JEL-Classification: H55
Keywords: Pension reform in Germany, Riester pension, Riester subsidy
DOI:
https://doi.org/10.3790/vjh.81.2.199
Frei zugängliche Version: (econstor)
http://hdl.handle.net/10419/99701