Riester-Rente - Reformen und ein staatliches Basisprodukt sind dringend erforderlich

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 2 / 2012, S. 245-253

Annabel Oelmann, Ralf Scherfling

get_appAufsatz Download (Verlag)

Abstract

"Soll ich jetzt riestern?" Die Beratungspraxis der Verbraucherzentrale NRW zeigt, dass Verbraucher diese Frage oft nicht beantworten können. Ratsuchende empfinden die Regeln der Riester-Rente als zu kompliziert und die Produkte als intransparent und zu teuer. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen sieht Staat und Anbieter in der Pflicht, einfache und kostengünstige - ergo: verbraucherfreundliche - Riester-Produkte am Markt zu etablieren. Um das Vertrauen der Verbraucher zu stärken, halten wir es für erforderlich, die gesetzlichen Regeln anzupassen und ein staatliches Basisprodukt einzuführen, beispielsweise bei der Deutschen Finanzagentur.

"Should I start a Riester pension?" According to consumer rights protection agency, Nordrhein- Westfalen (NRW), consumers often cannot answer this question. Many people feel that the rules and regulations of the Riester-Rente products are too complicated, not transparent, and too expensive. The consumer rights protection agency expects both the government and Riester pension providers to provide a consumer friendly market with easy to understand and affordable products. To strengthen consumer confidence, we strongly recommend adopting legal rules and regulations, plus introducing a publically managed Riester pension product offered by, for example, the German Finance Agency, Deutsche Finanzagentur.



JEL-Classification: G1;G2;G18;G28;G38
Keywords: Riester pension, basic product, retirement account, German Finance Agency, retirement investments, consumer rights protection agency, consumer-friendly product
DOI:
https://doi.org/10.3790/vjh.81.2.245
Frei zugängliche Version: (econstor)
http://hdl.handle.net/10419/99706