Börse und Produktionsfinazierung

DIW Wochenbericht 25 / 1933, S. 105-107

get_appGesamtausgabe/ Whole Issue (PDF  3.2 MB)

Abstract

Die Zunahme der Produktion und der Beschäftigung in den letzten Monaten wurde zum größten Teil anders finanziert als z.B. im Sommer 1926 beim Beginn des letzten Aufschwungs. Die Börse und die Kreditinstitute treten gegenüber anderen Finanzierungsquellen (Arbeitsbeschaffungswechsel, eigene Mittel der Unternehmungen) in den Hintergrund. Entgegen den Erfahrungen in einer sich selbst überlassenen Wirtschaft konnte die Produktion schon zunehmen, obwohl Banken und Börse die Depression noch nicht überwunden haben.

Themen: Finanzmärkte