Direkt zum Inhalt

Der private Warenverbrauch in der UdSSR: Entwicklung und Vergleich mit der Bundesrepublik Deutschland

Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3 / 1961, S. 275-293

Maria-Elisabeth Ruban

Abstract

Die bessere Versorgung der Bevölkerung mit Konsumgütern und Dienstleistungen gehört seit einigen Jahren - etwa seit 1953 - zu den erklärten Zielen der sowjetischen Wirtschaftspolitik. Eine Aussage über die Entwicklung im Bereich der Dienstleistungen ist durch die Unzulänglichkeit der Angaben erschwert; dagegen liegt über das Angebot und den Verbrauch von Waren ein umfangreiches und ausreichend detailliertes Zahlenmaterial vor, dessen Analyse einen deutlichen Fortschritt in der Konsumgüterversorgung erkennen läßt. Ein Vergleich mit entsprechenden Angaben für die Bundesrepublik ergibt bei einem beträchtlichen Abstand in der absoluten Höhe des Konsums eine weitgehend parallele Entwicklung in den Veränderungen der Struktur des Verbrauchs und seiner Differenzierung nach Einkommensgruppen.

keyboard_arrow_up